1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wirksamkeit von Afformitationen

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von ASZ85, 10. September 2009.

  1. ASZ85

    ASZ85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Aue (Sachsen-BRD)
    Werbung:
    Hi

    Hat jemand schon erfahrungen mit sog. Afformitationen gemacht?

    Affirmitationen: Ich bin glücklich.

    Afformitationen: Warum bin ich so glücklich?


    Dadurch wird der Verstand getäuscht. Ihm wird eine Frage gestellt. Dadurch werden innere Blockaden umgangen. Je öfter die Afformitationen ausgesprochen wird desto eher versucht der Verstand den Zustand anzugleichen.

    Stand mal im www. was dazu.


    MfG
     
  2. bluebody

    bluebody Guest

    Das hatte ich gerade heute nachmittag in einem anderen Thread geschrieben:

    Liebe Grüße blue
     
  3. ASZ85

    ASZ85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Aue (Sachsen-BRD)
    hi

    also was wäre deine Meinung zu den Afformitationen?

    Positives Denken und Positives Fühlen das ist besser...^^
    Beschäftige mich mit Reality Creation (gibs ein Buch von Frederick E.Dodson)

    Es passieren zur Zeit sehr merkwürdige Dinge bei mir die keine Zufälle waren weil ich mir Sie so "gewünscht" hatte^^

    Hatte mir noch für einen Freund was gewünscht. Er wollte das ein paar Freunde anrufen die sich sonst nie melden...

    Gestern hatte ich mit ihm telefoniert und das ist eingetreten. Genau wie das wo ich mir vormeinen Tnakstellen Besuch gewünscht hatte das der Benzin unter 1,30 kostet und die Tankstelle leer ist...

    Der Benzin kostete dann auch 129,9 und der Super 1,30 ^^ und die Tanke war leer^^

    MfG
     
  4. bluebody

    bluebody Guest

    Hatte ich das nicht geschrieben? :confused:
    was genau möchtest Du wissen?

    wenn es positiv gibt, dann gibt es auch negativ...
    Kenne ich leider nicht...

    Ist doch super, wenn es so funktioniert.....was soll ich da noch sagen?
    Egal, was gesagt wird - nur Deine Erfahrung zählt.
    Wenn Du es kannst, dann hast Du Wissen.....wofür benötigst Du dann eine Bestätigung?

    Liebe Grüße blue


    P.S. - das Ding heißt übrigens Affirmation (Zustimmung, Bejahung)
     
  5. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.907
    Ort:
    Wien

    Klingt nach Gehirnwäsche.

    Geht um Täuschung, zuerst der Satz, ich bin glücklich. Bevor das Gehirn nachprüfen kann, ob das Gefühl stimmt, kommt der nächste Satz warum bin ich so glücklich, das verwirrt das Gehirn und die eigene Wahrnehmung, die Suche nach der Wahrheit reißt ab.
    Wenn Eltern das bei Kindern sehr oft machen, können Geisteskrankheiten entstehen, hab ich schon öfter gelesen, gibt sogar einen Fachbegriff dazu.
    Für einen Erwachsenen ist das auch nicht gesund, es wird auch bei Folter angewandt.

    Meiner Meinung nach ist es wichtig, die eigene Wahrnehmung zu entwickeln und auf die innere Stimme zu hören, Gehirnwäsche gibts draußen genug, in der Werbung, im Fernsehen, Politiker, Verwandte.
    Glücklich wird man dabei aber nicht, wenn man nicht auf die innere Stimme hört und seinem Gefühl vertraut, kann man ziemlich ausgenutzt werden, oder in gefährlichen Situationen nicht abschätzen, was besser wäre, und man kriegt dann auch nicht so leicht raus, was einem hilft oder gut tut.
     
  6. ASZ85

    ASZ85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Aue (Sachsen-BRD)
    Werbung:
    Hmm

    Ok die Meinungen spalten sich^^

    In meinem Buch über Reality Creation wird erzählt das es sogar noch besser ist wenn man die Affirmitationen mit Ich mag oder Ich liebe anfängt...

    PS: Es soll ja nicht alles unterschiedlich benutzt werden also keine Affirmitationen oder Afformationen zusammen...

    http://www.eft-info.com/text-bibliothek/allgemeine-veroeffentlichungen/afformationen/index.php

    http://affirmationen.blogspot.com/2009/08/afformationen.html
     
  7. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.907
    Ort:
    Wien

    Warum wohl ....

    Der erste Link bestätigt meine Befürchtungen von der Gehirnwäsche, da werden Leuten Sachen mit dieser Frage eingeredet und der Verstand und das Gefühl übergangen und getäuscht.

    Der zweite Link ist ok, meiner Meinung nach, da geht es um die Verstärkung von schon vorhandenem realen. Dagegen ist nichts einzuwenden.

    Nur gegen Täuschung bin ich.
    Kennst ja den Spruch: "Die Wahrheit macht frei."
    Zu sich selbst ehrlich sein und den eigenen Gefühlen zu vertrauen finde ich sehr wichtig, das ist der Weg zu einem mit Wahrheit erfüllten Leben.
     
  8. bluebody

    bluebody Guest

    Also - :D - ganz ehrlich?

    Ich denke, daß es völlig wurscht ist, wie man den Satz gestaltet..., denn der innere Gott weiß ohnehin, wie man es meint......

    Zweitens kommt es viel mehr darauf an, das Gehirn richtig zu benutzen.
    Wenn man nämlich, wie normalerweise, die Gedanken des emotionalen oder sozialen Bewußtseins beansprucht, wird gar nichts bewirkt werden.
    Eine Manifestation kann nur funktionieren, wenn man sich im unemotionalen Unterbewußtsein bewegt - was man trainieren kann.
    Weshalb - habe ich ja oben schon beschrieben.
    Es gibt gerade über dieses Thema sehr viel zu sagen, weil dort die größten Mißverständisse vorherrschen.

    Wenn man das Gehirn richtig nutzt und auf ein Bild (also die neue potenziale Realität) fokussiert, hat man das mächtigste Werkzeug, um diese potenzielle Realität (salopp -den Traum ) zu manifestieren.

    Mit meditieren kommt man da nicht unbedingt weiter, weil beim meditieren eher auf nichts fokussiert wird - und das wollen wir ja nicht in diesem Fall.:)

    Was ich übe ist - in Trance zu sein.
    In einer tiefen Trance befindet man sich bereits außerhalb der linearen Zeit - und damit in dem Teil des Gehirns, daß die neue Realität eben nicht (!) ablehnt, da sie sie nicht beurteilt. Die Bedenken werden also minimiert und wir sind in der Lage, eine neurologische Akzeptanz (also ein neues Neuronetz - einfach eine andere Verdrahtung) zu erschaffen.
    Diese neue Realität befindet sich dann bereits auf unserer Zeitlinie.
    Ist natürlich nicht sooooo einfach - aber kann - wie gesagt - trainiert werden.
    Man trainiert sozusagen den analogen Geist, der das Geheimnis zur Schöpfung der persönlichen Realität ist.
    Um das zu verdeutlichen, kann man das evtl. mit einer Autobahnfahrt vergleichen:
    Lange Strecke - langweilig - untergründige Müdigkeit....
    die letzten Minuten des Fahrens sind einem nicht mehr bewußt, einige Straßenschilder hat man nicht mehr gesehen, ein paar Ausfahrten verpasst und man kann sich nicht mehr erinnern, was man gedacht hat.
    - können sich die Autofahrer unter uns bestimmt alle vorstellen ) -
    Was ist da passiert?

    Man hat sich nicht mehr 100%ig auf die Umgebung konzentriert und auch nicht mehr darauf, was man denkt.....
    Man ist dann nicht, wie normalerweise in einem binärem Zustand, sondern im analogen Zustand.

    Wenn man in solch einem Zustand dann einen ganz klaren Gedanken hat, wird er mit großer Sicherheit die neue Realität sein.

    Wir machen so etwas zig mal am Tag - und bemerken es noch nicht einmal.

    Wenn man sich also ein wenig bewußter wird, über das, was man tut und denkt, dann wird sich der Körper immer mehr darauf einstellen und immer schneller reagieren.

    Die Erklärung dazu ist, daß, wenn man sich in einer Trance befindet , daß man aus dem Neokortex herausgeht und hinein in das Mittelhirn.
    Man löst sich von den automatischen Reaktionsprogrammen los.

    ..O.k. - wird zuviel... - kann man noch eine Menge drüber sagen....:)

    blue
     
  9. bluebody

    bluebody Guest

    Ach - so eng würde ich es nicht sehen - mit der Gehirnwäsche, denn
    erstens sind wir alle bereits Gehirngewaschen und
    zweitens täte unseren Gehirnen eine Wäsche mal so richtig gut.....:D

    Es kommt immer (!) nur darauf an, wie man sich fühlt dabei - wenn man Glück und Freude dabei empfindet.... - was ist dann so schlimm an einer Gehirnwäsche? :tomate::D


    hehe - nimm das nicht so ernst, was ich gerade geschrieben habe......:lachen:

    blue
     
  10. bluebody

    bluebody Guest

    Werbung:
    Hallo Loop,

    Nein - ich sehe es tatsächlich nicht so eng.... - kann sogar sein, daß die Leute sich gut fühlen dabei.... - nur funktionieren wird es so einfach nicht...

    Wie gesagt - es ist relativ egal, ob man den Satz als Feststellung oder als Frage gestaltet.... wichtig ist, in welchem Teil seines Gehirns man sich dabei befindet........

    LG blue
     

Diese Seite empfehlen