1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wirklichkeit!?!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Ignis Fatuus, 20. April 2007.

  1. Ignis Fatuus

    Ignis Fatuus Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    51
    Werbung:
    Hallöchen erstmal,

    bin mir nicht sicher, ob ich hier richtig bin, weiß aber nicht, wo ich die Frage sonst rein stellen soll.

    Das ganze geht um folgendes, hatte als Kind (so ca 2 Jahre alt) ein Erlebnis, ist das einzige an was ich mich erinnern kann aus dieser Zeit.

    Es war nacht, ich lag wach in meinem Gitterbettchen, darin war eine Schlange, ich hab mich ans Ende des Bettchens gedrängt, die Schlange kam nicht näher, ausser ich habe sie zu mir gelockt (mit dem Finger).
    Auf dem Boden waren auch eine Art Schlangen, nur waren die rießig, hatten ca. 30 cm Durchmesser und spitze Schnäbel... haben sogar zu mir ins Kinderbett geschaut.
    Auf dem Sofa saßen Gestalten, welche die Umrisse von Dinos hatten und sie haben gemurmelt hab mich nicht getraut einen Mucks von mir zu geben, da ich Angst hatte sie sehen mich und obwohl es Nacht war draußen, hat es draußen geglüht.
    Aus irgendeinem Grund kam meine Mutter zu mir und hat mich geholt, obwohl ich nicht geweint habe, habe dann noch meine Puppe mitgenommen, weil ich nicht wollte das die Schlange sie beißt. Sie hat garnichts gesehen!
    Dann durfte ich mich ins Bett meiner Eltern legen, das einzige Mal, an das ich mich erinnern kann, das auch mein Vater noch bei uns war.
    Eine dieser Riesenschlangen sah zu mir hoch nicht bedrohlich, nur neugierig und fragend.... Auch auf dem Weg meiner Mutter ins Schalfzimmer sahen mich einige dieser Schlangen an, nie bedrohlich nur fragend...

    Ich weiß, das hört sich alles nach einem Traum an, aber ich bin felsenfest davon überzeugt, das es keiner war!!!
    Kann nicht erklären warum, aber es war wirklich keiner, das ist eine Erinnerung von mir!!!

    Hoffe mal ihr habt einige Ideen, was es damit auf sich haben könnte, hab echt keine Idee dazu...

    Vielen Dank schon mal und ganz liebe Grüße

    Stephi
     
  2. Draco

    Draco Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Sonthofen
    Es gibt Träume... auch Visionen die von der "Realität" nichtmehr zu unterscheiden sind... Es gibt sogar eine Technik die es einem erlaubt bewusst in seinen Träumen zu wandeln... Ich kann dir nicht deuten was es war gehe aber davon aus dass es nicht in dieser Welte passiert ist sondern in einer anderen (Traumwelt z.B.)
     
  3. MilkyMilkaKuh

    MilkyMilkaKuh Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    619
    Hallo

    Ich denke auch bzw. bin mir sicher, es war ein Traum.
    Auch ich habe manchmal Träume, die mir so wahnsinnig echt scheinen...

    LG

    Milky
     
  4. Warlock

    Warlock Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Hannover
    Grüße ihr Suchenden!
    Ich habe da zwei Möglichkeiten, die man in betracht ziehen kann.
    1. Die Theorie mit den Träumen und
    2. kleinere Kinder haben oft eine andere Wahrnehmung als Erwachsene. ich denke mir mal, dass es sich dabei vlt um eine kurzzeitige und leichte(aber schon für kleine Kinder ausreichende) Verschiebung der Wirklichkeiten gab.

    Was meint ihr dazu?
    MfG Warlock
     
  5. rofl38

    rofl38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    14
    Ort:
    In meinem Herzen wo ich mir selbst Gott und der We
    Werbung:
    Hallo Stephi

    Neugierig hab ich deinen Beitrag gelesen. Und deine Geschichte hat mich sofort in Bann gezogen. Ich kann dazu nur eines sagen. Ich denke es war kein Traum und auch keine Illusion oder Hirngespinst. Kleine Kinder haben oft noch den natürlich hellsichtigen Blick, der in den erwachsenen Jahren leider meist verloren geht. Vor allem stimmt es mich sehr nachdenklich (im positiven Sinn nämlich) dass diese Schlangen und Drachenwesen durchaus sehr freundlich gesinnt waren. Deiner Geschichte nach warteten sie auf dich oder auf irgendein Zeichen von dir. Keine Spur von Aggression oder Bedrohung.
    Warum das meine Aufmerksamkeit so erregt möchtest du wissen? Ich bin ein Forschergeist ein Indivdualist und lese sehr gerne. Und da bin ich auf ein Buch gestoßen, daß sich mit dem Thema der sogenannten "Drachenenergien" und deren Einfluss auf unseren Planeten Erde im Laufe seiner Evolution befasst. Darin wird beschrieben, dass Drachenwesen ein Teil der Evolution von anderen Planetensystemen sind, die irgendwie karmisch mit der Erde verbunden sind. Dass es - natürlich genauso wie bei Menschen - ebe soviele hochentwickelte Wesen wie niederentwickelte Wesen gibt ist wohl anzunehmen. Jedenfalls scheint es, dass es sich bei deinen Drachenwesen um freundlich gesinnte Wesen handelt, die dir sicherlich wohl gesinnt sind und vermutlich darauf warten, einen freundschaftlichen und liebevollen Kontakt herstellen zu können. Vielleicht kennst du die unendliche Geschichte von Michael Ende. Der Glücksdrache Fuchur? Ein Merächen ? Oder ist darin doch ein kleines Körnchen Wahrheit?
    Ich kann dir dazu sicherlich noch etwas mehr erzählen. Vorerst verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
    Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben

    Lg
    Rofl 38
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen