1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wird meine Mutter das Haus verkaufen können?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Verra, 15. Januar 2013.

  1. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    würde mich über etwas Hilfe beim Deuten freuen. Ich habe versucht, mal für meine Mutter die Karten zu legen. Nach dem Tod meines Vaters ist sie in eine andere Stadt und in einer neue Wohnung gezogen. Seitdem steht ihr Haus leer. Sie hat in der Zwischenzeit versucht, es zu verkaufen. Es gab auch Interessenten, aber geklappt hat es bisher nicht.





    234
    516
    789

    Vielen Dank für eure Hilfe,
    Verra
     
  2. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Verra

    Ist nicht so ganz einfach...
    Gegen den Kauf spricht die Last ihrer Eltern, die noch auf dem Hause liegt. Die gesamte obere Zeile beschreibt um was es dabei geht.
    Es gibt auch noch ein Karma und ein Versprechen, das auf dem Grundstück liegt (von den Ahnen) es nie in fremde Hände zu geben.

    Wenn das alles aufgelöst ist klappt es auch - mit dem Verkauf - zu einem guten Preis.

    Wünsche dir alles Liebe!
    lg Dieter
     
  3. Sonnenblumal

    Sonnenblumal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    4.347
    Ich muss ech immer wieder staunen, was du alles siehst! :thumbup:
     
  4. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Hallo Dieter,

    vielen Dank für deine Deutung. Da wäre ich jetzt wirklich nicht alleine drauf gekommen, vor allem nicht auf die karmische Verstrickung. Das würde aber erklären, warum es bisher nicht geklappt hat mit einem Verkauf.

    Hast du eine Ahnung, wie in diesem Fall das Karma aufgelöst werden könnte? Würde meiner Mutter gerne helfen, aber ich weiß auch nicht so recht wie. Aber es belastet sie schon sehr und sie macht sich auch Sorgen um ihre finanzielle Lage. Sie überlegt sogar schon, wieder dorthin zurück zu ziehen.

    Danke und viele Grüße,
    Verra


     
  5. blaubeere

    blaubeere Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2012
    Beiträge:
    61
    Ja ich bin auch immer erstaunt, wo er/sie das mit dem Karma hernimmt.

    Erstmal herzliches Beileid zum Tod deines Vaters. :trost:

    Ich finde , das sagen die Karten klar mit 8 und 28 den Tod deines Vaters, mit 17 und 13 die Veränderung deiner Mutter , jedoch durch die Sense bedroht und die Vögel, der Stress, den es noch macht.

    Die Ruten sagen fachmännische Beratung...welche Art auch immer angebracht sein könnte.

    Ich habe nur noch die Idee, die Karten nochmal zu legen mit einer anderen Frage......Was hilft meiner Mutter, das Haus zu verkaufen ?

    Gruss Sabine
     
  6. Katrinchen

    Katrinchen Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Hallo Verra,

    in erster Linie beschreiben die Karten worum es hier wirklich geht. Und das ist nicht das Haus. Das Hauptthema ist hier deine Mutter. Sie ist sehr belastet. Wenn sie nach vorne sieht, sieht sie nur eine lange Zeit des Alleinseins (Turm im Haus Baum).
    Ich denke sie sollte sich nochmal mit dem was passiert ist ausseinander setzen. Sie schiebt es nämlich von sich weg. Der ganze Neuanfang ist sehr hart für sie.

    Hört sich etwas komisch an. Aber sie hat noch Kontakt zu ihrem Mann. Sie sollte versuchen mit ihm gedanklich zu kommunizieren und ihn um Hilfe bitten.

    Natürlich ist es eine Möglichkeit wieder zurück in dieses Haus zu ziehen... aber da sollte sie auf ihr Bauchgefühl achten.

    Mir ist noch eingefallen, warum sich nicht jemand anderes um den Verkauf des Hauses kümmert? Hab so das Gefühl das es dann klappen könnte.

    Alles Liebe,
    Kati
     
  7. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Hallo Verra,

    ich unterschreibe bei Katrinchen. Die Veränderungen kamen für deine Mutter sehr plötzlich (17-10). Der Neuanfang schmerzt (10-13), sie denkt auch wohl darüber nach, ihn abzubrechen (10-13). Sie fühlt sich einsam (19 verd. 24), vor allen Dingen seit dem Tod deines Vaters (08-28). Es scheint mir auch so, dass dein Vater sie ermahnt hat, sich das Vorgehen gut zu überlegen. (11-12) Zumindest jedoch fühlt sich deine Mutter wegen ihrer Trauer hin- und hergerissen. Um es kurz zu machen, ich habe die Vermutung, dass deine Mutter sich schwer von dem Haus lösen kann. Es sind zu viele Erinnerungen damit verbunden.

    LG
    Winnipeg
     
  8. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.605
    Ort:
    Hessen
    hallo verra
    meine eindrücke sind...sie befindet sich trotz neuanfang noch im zwiespalt. mit dame turm sarg herr immer noch der verbundene trennungsschmerz. also auch vom haus. sense auf dame mit turm und ruten, die auseinanderstzung mit der trennung vom den was ihr am herzen liegt oder auch über lange zeit am herzen lag, belastet sich noch, auch wenn vielleicht bissi verdrängt (sarg herr vögel unter ihr.

    ich kann mir vorstellen das das ein grund sein könnte warum es bisher nicht so klappte.
     
  9. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    :danke: Es ist jetzt schon fast vier Jahre her. Ich muss sagen, dass ich damit besser umgehen konnte/kann als meine Ma, aber sie war immerhin über 38 Jahre mit meinem Vater zusammen und hing sehr an ihm.

    Ich habe das Gefühl, dass die Karten gar nicht so viel Aufschluss in Bezug auf den Hausverkauf geben, sondern vielmehr die allgemeine Situation widerspiegeln. Vielleicht habe ich wirklich nicht korrekt nachgefragt.

    Das ist eine gute Idee :). Werde das mal versuchen.

    Viele Grüße,
    Verra
     
  10. Verra

    Verra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    900
    Ort:
    In the Clouds
    Werbung:
    Danke, Katrinchen. Ich kann das alles bestätigen. Ich weiß, dass es immer noch sehr schwer für meine Ma ist und dass sie es mit Sicherheit (noch) nicht verarbeitet hat, sondern lieber verdrängt. Und ich denke auch, dass sie sich sehr einsam fühlt.

    Das klingt gar nicht so komisch für mich, denn sie redet noch mit meinem Vater. Und sie hatte auch schon öfter das Gefühl, dass er sie besucht nachts. Sie hatte auch eine Eingebung (ganz sicher von ihm) in Bezug auf seine Arztpraxis. Denn da hatte sie anfangs auch befürchtet, sie nicht verkaufen zu können, aber die Lösung kam quasi im Traum.
    Das hat sie zwei Mal mit zwei verschiedenen Maklern schon versucht und es hat beide Mal nicht funktioniert. Meistens lag es am Geld oder aber dass die Interessenten am Ende doch etwas auszusetzen hatten. Ist halt auch nicht leicht, in so einer Kleinstadt mit dörflichem Charakter.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen