1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wird es einen spirituellen Wandel geben?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Smaragdengel, 17. März 2011.

  1. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Ich habe gestern meine Karten gefragt ob es bald einen spirituellen Wandel geben wird auf der Welt, da mich dieses Thema aufgrund der Geschehenisse wieder sehr beschäftigt und bekam eine erfreulich klare Antwort, die ich mit euch teilen wollte.



    in den beiden ersten Karten ist nochmals das versteckt.

    Bedeutet für mich: Vom Fehlen der Liebe, zur Entscheidung für die Liebe
    oder
    Verluste führen zum Weg der Liebe (wenn man an die derzeitigen Geschehenisse denkt)

    Alles Liebe
     
  2. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Danke :)

    Fühle ich auch so :)
     
  3. revolverheld

    revolverheld Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Bayern
    Fühle so ähnlich
     
  4. poschlb

    poschlb Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Straubing
    ...das hört sich sehhr schön an ..

    gruß poschlb:danke:
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hm wir brauchen keinen spirituellen wandel, sondern eher einen richtung etwas mehr Vernunft. Wir brauchen nicht noch mehr gerbabbel von licht und liebe und rücksichtnahme, denn von dem bla bla gibts schon genug. Was wir brauchen sind konkrete ansätze das auch zu verwirklichen, und zwar nicht mit irgendwelchen esoterischen, religiösen oder spiritueller argumentation untermauert - denn sowas klingt zwar hübsch, ist aber unverbindlich. Nein, es braucht eine vernunft die einsieht, dass es im interessen des einzelnen und aller, also völlig egoistisch und selbstsüchtig gedacht, ist, ein klein wenig ökologisch und sozial zu denken.

    ..., und halt grad aktuell: dass man nicht mit Technologien rumspielt, die man in einem worst case szenario nicht in den griff bekommen kann
     
  6. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Mein Krawallhasi, da gebe ich dir recht.

    Aber meinst du nicht, das die Liebe der Grundsatz einer sozial orientierten Politik, des gewisshaften Umgangs mit der Umwelt und des respektvollen Miteinanders ist? Die Liebe erbringt den Respekt, der dazu nötig ist. Ohne Eso-geschwafel. Liebe ich etwas, setze ich mich dafür ein. Liebe ich die Menschen, die Tiere, den Planeten, dann tu ich was dafür.

    Liebe kann auch ganz unesoterisch betrachtet werden;)
     
  7. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Genau.

    Natürlich bring alles blablaa nichts, wenn man es nicht auch ist, nicht danach handelt.
    Wenn sie heute schon im Großen gelebt würde, wäre sowas nicht passiert (die Atomkatastrophe), weil die Sicherheit des Menschen über dem Geld stehen würde, es bräuchte auch keine Kriege und der Gleichen. Darum gehts.
    Liebe ist natürlich auch vernünftig, da Liebe auch Weißheit und Reife beinhaltet.

    Lg
     
  8. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Ich versteh nicht, was das immer mit spirituellem Wandel zu tun haben soll?
    Wir haben in erster Linie politische Probleme, keine spirituellen.
    Wir müssen uns abwenden von diesem spirituellen Gefasel und dürfen vor allem nicht auf Hilfe von irgendwas oder irgendwem erwarten. Das Einzige was helfen könnte, wär ein Umdenken des Volkes, daß wiederum die Politiker ersetzen wird.
     
  9. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Genau darum geht es doch!
    Warum trennst du denn Spiritualität vom restlichen Leben ab und bezeichnest es als Gefasel? Dann hast du nicht richtig verstanden was Spiritualität bedeutet.

    Spiritualität bedeutet ganzheitliches Denken und Handeln im Einklang mit der Natur und den Kosmischen Gesetzen, im Respekt und Liebe für alles Lebende.

    Natürlich muss das praktiziert werden, sonst ist ein keine Spiritualität, sondern eben Gefasel.

    Lg
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    jede vernunft jede sinnvolle politik gründet sich doch auf ne ethik
    also warum das eine davon ausschlieseen wollen
    ja klar dann auch irgendwann praxisorientiert
    sonst kommt da wieder son gut gemeinter sozialismus raus ,der aber am naturell des menschen vorbeigeht
    ne andere form des faschismus eben
    die rote form
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen