1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wir und unsere Ängste

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ALINALUNA, 8. August 2009.

  1. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo,meine Lieben!

    Der Thread von Sadira in dem es um die Dunkelheit und unsere Angst davor geht, hat mich dzu gebracht mich mal überhaupt mit diesem Thema im allgemeinen auseinanderzusetzten.

    Es gibt Ängste die in uns von Urzeiten an verankert sind.
    Es gibt "anerzogene" Ängste.
    Es gibt "unberechtigte" Ängste.

    Die Ängste die wir seit Urzeiten in uns haben sollen einen Schutzmechanismuß darstellen.....

    Die anerzogenen Ängste übernehmen wir weil wir denken...Wenn jemand diese Erfahrung gemacht hat und Angst hatte.muß ich mich auch fürchten.

    Die unberechtigte Angst ist nur unberechtigt wenn wir sie nicht rational begründen können.Das heißt aber nicht das dies weniger ängstlich macht.

    Was mich an der ganzen Sache interessiert ist,das es oft Menschen gibt die dir eine angst nehmen wollen und einfach behaupten "Du musst keine Angst haben!"

    Ok...Muss ich nicht...Aber sie bleibt....Und dann?

    Es gibt Psychologen die uns von Phobien =Ängsten befreien können.
    Das ist sicher hilfreich wenn jemand an Agoraphobie =Angst vor weiten Plätzen oder ähnlichem leidet.

    Wenn eine Angst mein Leben so sehr einschränkt das es für mich einfach keinen Spaß mehr macht.
    Wenn mein Leben von Angst dominiert wird.

    Wir fürchten uns vor sovielen Dingen,Geschehnissen und Menschen.

    Was ist für euch "begründete" Angst?

    Welche Ängste könnt ihr nicht verstehn?

    Wovor fürchtet ihr euch selbst?

    Welche Ängste habt ihr überwunden?

    Warum und wie habt ihr das geschafft?

    Ich denke ,das sind einige Fragen und ihr müsst sie nicht Alle beantworten.
    Aber ich denke,wenn man sieht welche Erfahrungen andere damit gemacht haben, kann es eine Hilfe sein sich mit den eigenen Ängsten auseinanderzusetzen.
    Und einige "in Angriff" zu nehmen und lernen sie zu überwinden.

    lieb Grü
     
  2. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde

    Meine unberechtigte Angst ist....weil es ohnehin nie eintreten wird.....
    Das Einestages aus ein paar Spinnern die Mehrheit wird!:lachen::lachen::lachen:
     
  3. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Na, ich weiß nicht ob das sooo unberrechtigt ist :D

    Hast du auch Angst vor meinen Fragen? ;)

    lg
     
  4. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Nein warum?
     
  5. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Weil du nicht antwortest...Oder bist du zu müde...zu faul....oder denkst du noch nach?

    Und wenn du der große "Furchtlose" bist....Na,dann will ich erst Recht hören wie du das geschafft hast...
    lg
     
  6. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Werbung:
    Je weniger man Sich Gedanken/Sorgen über etwas unangenehmes macht, desto weniger wird man auch mit deren Ängste konfrontiert!....versuchs mal....!;)
     
  7. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Das ist absolut logisch...Ich bin ja auch kein "übergroßer Angsthase"
    Mich interessiert nur eben warum ANGST ist ....Abgesehen von der "Urangst"
    Und die Frage...Wenn ich eine Angst überwinden kann-Kann ich dann alle loswerden....

    Das ist das Kernthema...wenn sich jemand findet der hier seine Erfahrungen posten will und jemand anderen wird damit etwas Angst genommen ....Das will ich erreichen...

    Ich habe schon einige Ängste abgelegt die ich hatte (Höhenangst,Anst vor Spinnen..)

    Ich bin nur neugierig (also ob das neu wäre ;) ) welche Erfahrungen der Rest unserer Leutz auf dem Gebiet gemacht haben....
    Dich eingeschlossen.....:kiss4:
     
  8. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Alle Ängste sollte man keineswegs ablegen....bestünde die Gefahr, dass einen alles Gleichgültig wird.. und das ist schlimmer als sich vor etwas zu fürchten...
    Meine Meinung!
    :kiss4:
     
  9. ALINALUNA

    ALINALUNA Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Österreich
    Na, da geb ich dir Recht!

    Das war ja auch mehr auf die anerzogenen und die unberechtigten bezogen.

    Die "Urängste" machen ja Sinn...In gewisser Weise...

    Aber der Rest?
     
  10. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Werbung:
    Welche Ängste meinst den z.B mit den Rest?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen