1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wir alle sind Engel

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von ELi7, 5. Mai 2008.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Dass wir vor Urzeiten aus dem Himmel ausgewiesen wurden und uns seither 'im Schweisse unseres Angesichtes' wieder emporarbeiten sollen, ist keine neue Weisheit. Wir waren Engel und unsere Bestimmung ist es, wieder zu Engeln zu werden. Viele von uns sind sich dessen bewusst, andere möchten für immer hier auf Erden bleiben.
    Wer sein Herz an die Materie gebunden hat, möchte für immer mit ihr verbunden bleiben und kämpft um jede Verlängerung seines Lebens. Dabei würde es mehr für die eigene Zukunft bringen, sein Engeldasein wieder vorzubereiten.

    Ich selbst habe bei einer Rückführung mein eigenes Engeldasein bewusst erlebt. Was vorher bei mir fragmentarisch immer wieder ins Bewusstsein kam, wurde zur Gewissheit. Im Dienste der Engelhierarchie war und bin ich den Elohim, den höchsten Engeln verantwortlich.

    Vielleicht geht es euch ja genauso oder ähnlich.
     
  2. Caramella

    Caramella Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Hier
    Hi ELI7,

    das ist ja sehr interessant was du da berichtest. Du hast also eine Rückführung gemacht und dein Engeldasein erfahren? Darf ich fragen was du erlebt hast? Es würde mich sehr interessieren was für Eindrücke du hattest - wenn du sie hier mitteilen magst :) Schön fände ich es zu wissen, was für ein Amt du ausgeführt hast, also deine Aufgaben und wie du dich selbst erlebt hast.
    Da ich Engel liebe und mich sehr für sie interessiere, bin ich immer froh, wenn mir Leute ihre Eindrücke mitteilen können - so kommt man einwenig aus der eigenen Engel-Ecke raus und kriegt vielfältige Einsichten :D

    Ich sehe es ähnlich wie du: Ich meine, dass im Grunde genommen alle Menschen Engel sind, die ihren Weg in die Materie angetreten haben, um nachher wenn sie wieder mit Gott in Verbindung sind, sein Werk umso mehr zu schätzen.

    Liebe Grüsse
    Caramella
     
  3. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.308
    Ort:
    Coburg
    Sie meint vermutlich auch die Engelschar vom Luzifer. :firedevil
     
  4. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    2.906
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Sehr gerne will ich darüber berichten, werde mich aber bewusst kurz halten.

    Bei der Rückführung waren wir drei Personen: ich als zurückgeführte Person, E, die führende Therapeutin und S, die Protrokollführerin. Das Protokoll liegt schriftlich vor.

    Ich erlebte mich als fliegendes Wesen und wusste zunächst nicht, warum ich in der Höhe schwebte, ohne Angst, aber stets mit dem Blick nach unten, auf das, was es dort unten zu sehen gab.
    Ich schwebte mit einem Begleiter über einem Hafen, in dem Schiffe be- und entladen wurden. Es war eine grössere Hafenstadt am Rande eines Berges. Auf einer Anhöhe vor dem Berg gab es eine kleine Naturbehausung, in der ich mich heimisch fühlte. Ich schwebte immer wieder über der Stadt und wusste nun auch, was mein Auftrag war. Es war wie fest in mir verankert und ich war ganz davon durchdrungen: lieben, segnen und behüten von Mensch und Erde.
    Im nachhinein konnte ich mich dadurch in die Engelhierarchie einordnen.

    Seitdem ist dieser Spruch zu einem Leitspruch für mich in meinem Leben geworden. Und ich spüre es auch jetzt immer wieder ganz deutlich, dass dies meine Bestimmung ist. Ich bin sehr dankbar für diese Erfahrung.
     
  5. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.308
    Ort:
    Coburg
    Du verwechselst da etwas @ELi7.

    Richtig müsste es lauten: "Wir alle sind Seelen".

    Die Körper und Formen angenommen hat und zwar in den unterschiedlichsten Arten von Leben.
     
  6. Caramella

    Caramella Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Hier
    Werbung:
    Hi Eli,

    das ist eine schöne Erfahrung, von der du da schreibst. Zur Selbsterkenntnis würde ich mir, wäre ich an deiner Stelle, noch folgende Fragen stellen:

    Was wollten wir an diesem Berg (mit der Hafenstadt) genau?
    Wer war mein Begleiter?
    Warum fühlte ich mich in dieser Naturbehausung heimisch?

    Du beschreibst deine Aufgabe als lieben segnen und behüten. Besteht in dir der Wunsch nach einer näheren Spezifikation dieser Aufgabe oder würdest du sagen, dass dir die Aufgabe als genau richtig definiert erscheint? Mir wäre diese Erklärung meines Dienstes zu vage.

    Dann sagst du, dass du dich im Nachhinein als den Elohim dienend eingestuft hast. Kannst du mir erklären, was Elohim sind? Wie bist du zu dieser Schlussfolgerung gekommen?

    Ich bin jemand, der sehr gerne Engel kennen lernen möchte. Ich möchte deren Eigenschaften: helfen & dienen gerne um einige mehr ergänzen, deshalb stell ich diese Fragen. :D

    Also, danke schon mal! :)

    Liebe Grüsse
    Caramella
     
  7. GG98

    GG98 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    153

    Du bekommst das zu hören, was du hören willst, du bekommst aber nicht das zu hören was wirklich ist, in einer Rückführung.
     
  8. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    so sehe ich das auch.
    ich glaub ja viel,arbeite auch viel mit engel, aber dass man bei einer rückführung erfährt ,dass man ein engel ist ,nein.denn engel sind engel und menschen sind menschen.da war vielleicht der wunsch der vater des gedankens.ausserdem und bitte nicht gleich mich wieder fressen wenn wer anderer meinung ist,wenn dem so ist ,mit den engeln auf erden ,die würden das nicht kundtun.aber wie gesagt ,das ist meine meinung und erfahrung dazu.


     
  9. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.308
    Ort:
    Coburg
    In unserer Welt gibt es eine Abteilung der Engel, die als Mensch inkarniert sind.

    Niemand erkennt diese, außer ein paar ganz wenige "Erleuchtete". Selbst die inkarnierten Engel wissen überwiegend nicht, dass sie welche sind.

    Ferner wird es niemals ein echtes Buch darüber geben, um zu erfahren, wer nun einer oder eine ist.
     
  10. Caramella

    Caramella Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Hier
    Werbung:
    Hi Eristda,

    ich find auch Er ist da hihi :D - wär ja auch was wenn ers net wär ne? Nur dass wir denken, dass er net da ist, weil wir ihn net wahrnehmen können, grins! Da glauben wir doch tatsächlich, dass er irgendwo im fernen Himmel auf seinem Thron sitzt und mit einem Fernglas auf uns herab schaut. Aber mal ehrlich, wenn das tatsächlich so wäre, dann hätte er von dem die ganze Zeit durch das Fernglas schauen schon Ränder an den Augen :D.

    Also, ich fänd das ja richtig witzig wenn es ein reinkarnierte-Engel-Katalogisierungsbuch gäbe, wo alle Typen, nach Größe, Form, Beschaffenheit und Eigenschaften katalogisiert wären und besser noch - jeder hätte eine Bestellnummer :D Dann könnt man sich einen vielleicht als Schutzengel bestellen wenn man das Gefühl hat, dass der eigene, den man aus Engstirnigkeit und anderen Blockaden heraus, net wahrnehmen kann, nicht ausreichen würd.

    Und was meinst du eigentlich mit erleuchtet? Schließlich ist er nicht nur da, sondern leuchtet in jedem von uns, ma muss sich nur mal die Mühe machen hinzuschauen - was durchaus nicht ganz einfach zu bewerkstelligen ist, weil man sich dann selbst anschauen muss vorher und die dunklen Flecken, auf die man in sich selbst dann stößt sind nicht immer schön anzuschauen, es ist dann quasi wie ein Ekel vor dem eigenen Selbst. Dann gilt es diese Verschrobenheiten in Liebe anzunehmen, anstatt sie unter dem Teppich zu kehren und aufzulösen.

    Liebe Grüsse
    Caramella
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen