1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Winterdepression....

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von JoyeuX, 20. Oktober 2006.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Hallo,

    ich leide extrem an der kalten Jahreszeit.
    Wenn es so langsam kalt wird, und die Sonne immer weniger scheint, geht auch meine Laune extrem den Bach runter...
    Sogar meine Körpertemperatur geht runter...und Stoffwechsel arbeitet nur mehr auf Sparflamme...
    Ich schlafe schlecht usw...
    Antrieb = null...
    Lust auf irgendwas = null...
    Winterdepression...


    Und weil ja bei der Winterdepression die fehlende Sonne das entscheidende ist, wollte ich mal wissen, ob man dieses Vitamin D was man durch die Sonne bekommt, durch das Vitamin D in Nahrungsmittel, Vitaminkapseln, ersetzen kann?

    (was Licht angeht....alleine das hilft mir persönlich nicht. Ich geh regelmässig in die Sauna, Biosauna, Infrarotkabine mit Sonnenlampe, Solarium....trotzdem, je dünkler es draussen wird, desto schlechter fühl ich mich)
     
  2. Hi!

    Versuchs doch mal mit Johanniskrautkapseln (ca. 8 Euro in der Drogerie von Tetesept - zumindest in Deutschland. In Österreich gibts die nur in der Apotheke und sind entsprechend teuer). Die wirken bei mir recht gut bis sehr gut. Aber mit Solarium und Sonne kriegt man da halt ein bissel ein Problem, wenn man empfindlich ist.

    Lieben Gruß, v-p
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim

    Inwiefern ein Problem?
    Wirken die Dinger gleich vom ersten Tag an, oder erst später?


    LG
     
  4. Daphne

    Daphne Guest

    Hallo,

    es gibt auch Depressions Tropfen von Apozema.Sie sind Homöopathisch und folgende Bestandteile sind darin enthalten.
    Ignatia,Acidum Phosphoricum,Aurum Colloidale,Cimicifuga,Hypericum (Johanniskraut),Alraune,Platin,Sepia.
    Anwendungsbebiete:Zur Anregung der Selbstheilungskräfte gemäß dem homöopathischen Arzneimittelbild bei depressiver oder ängstlicher Verstimmung,Melancholie und geistiger Erschöpfung.

    LG
    Daphne
     
  5. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Ich möchte hier gerne von meiner eigenen Erfahrung berichten. Ich habe diverse Bücher durch geschmökert und einiges selbst ausprobiert und kam drauf dass es mir seitdem ich einige Dinge konsequent mache, es mir sehr gut geht.

    Ich nehme regelmäßig Vitamine zu mir, meistens jedoch in Kapselform, z.B. Folsäure und Zink, das sind die "gute Laune" Stoffe , die unser Körper sehr stark braucht. Folsäure findest Du vor allem in grünem Gemüse ( Blattsalat), mit Zink ist es schon ein größeres Problem, weil die Äcker bzw. der Boden kaum mehr Zink besitzt.
    Dann sind auch die Vitamine B6,B1, und B12 wichtig.

    Während der Übergangsphase Herbst-Winter nehme ich in Kapselform diese Vitamine zu mir.

    Weiters gehe ich regelmäßig raus in die Natur, auch wenns kalt ist, einfach schön warm einpacken. Ein- bis zweimal im Monat gehe ich dann auch in die Sauna und ich versuche mich ausgewogen zu ernähren.

    Falls jedoch das alles nichts nutzen sollte, würde ich Dir schon empfehlen eventuell einen Arzt aufzusuchen, der kann mal nachsehen wie es bei Dir mit dem Mineralhaushalt so aussieht und kann Dir sicher helfen.

    Liebe Grüße
    Ninja
     
  6. Werbung:
    Hallo JoyeuX,

    Johanniskraut wirkt so nach etwa 10 Tagen. Ich persönlich hab bei mir den Eindruck, dass es etwas schneller geht. Wenn man was anderes gegen Depris nimmt, dauerts ja auch immer ein ganzes Stück bis sie wirken. Aber sie tuns dann schon - da kann man sich drauf verlassen.

    JK macht die Haut lichtempfindlich - bei manchen mehr bei manchen weniger. http://www.heilkraeuter.de/lexikon/j-kraut.htm

    Nina schrieb was von Zink. Im Winter wirklich nur zu empfehlen - fürs angeschwchächelte Winter-Immunsystem.

    Lieben Gruß, v-p
     
  7. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Vielen Dank für eure Tips!

    Ich werde mir aus der Apotheke mal das Johanniskraut und die Vitamine holen.
    Bei Homöophatischen Sachen bin ich eher etwas skeptisch, habe sowas schon bei einigen Leiden probiert, und nie geholfen... :(
    Von den Johannniskrautkapseln liest man ja wirklich nur gutes!
    Mit meinem Mineralhaushalt im Blut, hat vor einigen Wochen noch alles gestimmt. Ich glaube da war auch alles wichtige angeführt, Zink, Kalium usw...
    Oder kann das bei im Herbst/Winter auch schnell umschlagen?


    Ich bin letztens auf einen Gedanken gekommen....
    Es ist ja so, dass bei der Winterdepression, die fehlende Sonne und Licht das entscheidende ist.
    Und es ist auch so, dass man dieses gute Licht durch die Netzhaut bei den Augen aufnimmt (bei Lichttherapie sollte man ja deshalb die Augen nicht zumachen, sonst wirkts nicht...)
    Und es ist so, dass Sonnenlicht durch Fensterglas usw auch keinen Effekt mehr erziehlt, was das angeht...

    Also hab ich mir gedacht, was ist dann mit Kontaktlinsen?
    Ich trage zB so ziemlich rund um die Uhr seit Jahren Kontaktlinsen, gebe sie erst kurz vorm schlafen gehen raus.
    Kanns denn evtl. sein, dass Kontaktlinsen, die ja einen guten Teil vom Auge bedecken, da auch eine Rolle spielen könnten?
    Und dass dann in den dunklen Monaten, wos sowieso so wenig Licht gibt, man mitsamt den Linsen dann viel zu wenig Licht bekommt, und einige Leute dann darauf reagieren?


    LG
     
  8. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    Hi,

    ich trage auch Kontaktlinsen, merke jedoch nichts von einer Winterdepression. Ich hab mir angewöhnt, den Winter als das zu sehen, was er ist: eine Ruhepause, ein Ausruhen, ein In sich Gehen, gemütlich.
    Und ich gehe viel raus.
    Ich habe auch gelesen, daß es genügt (von wegen dem Sonnenlicht), ca. 15 Minuten täglich rauszugehen.
    Johanniskraut ist wirklich gut, jedoch wird eben die Haut recht lichtempfindlich. Wenn du ins Solarium gehst , könnte das ein Problem geben.
    Stell dir immer die Sonne in deinem Herzen vor, das hilft auch sehr gut.

    liebe Grüsse, und daß du ihn gut überstehst, den Winter

    Alana
     
  9. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    achtung Solarium..nicht mehr als 50 sonnenbäder im Jahr (incl. Natursonnenbad) wg Hautkrebs.

    Nichtsdestotrotz, deine Kontaktlinsen kannst du wohlgemut weiter tragen , da sie nur die Uv strahlung abhalten, und die ist ja fürs Augeninnere eh gefährlich und was das Restlicht angeht, da kommt genug durch..sonst wären sie ja undurchsichtig:clown:

    Lichttherapie ist das einzige was mir dazu einfällt..Spaziergänge in frischer luft..egal wies Wetter ist (leih dir einen Hund aus der Nachbarschaft). Freu dich auf die Weihnachtstage, fang an was zu basteln, geh mal ins Kino..Ess was leckeres, zelebriere regelrecht mit Kerzen einen schönen Abend und vor allem DENK NICHT IMMER AN DAS SCH:::WETTER..:clown:
     
  10. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Werbung:
    Hi,
    wenn du auf Düfte ansprichst kann ich dir Bergamotte für die Duftlampe empfehlen. Bergamotte ist eine Zitrusart und ist stimmungsaufhellend und hilft bei Winterdepressionen. Bei meiner Nachbarin hat es auch beim Wochenbett hervorragend geholfen. Ich kann es für mich nicht mehr wegdenken.
    lg wolky
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen