1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Winter im Takatukaland

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von esoterix, 29. Januar 2010.

  1. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Werbung:
    Mal ´ne Frage: Normalerweise ist jeder selbst schuld, wenn er auf die Schnauze fällt. Bei uns ist das anders: da wird ein Schuldiger gesucht, aus versicherungstechnischen Gründen. Da Räumpflicht beschlossen wurde, hat sie jeder, soweit möglich, weitergeleitet. Der Staat an die Anlieger des jeweiligen Grundstücks, die Eigentümer dann wieder an die Mieter. Prinzip: den Letzten beißen die Hunde. Als Eigentümer kann ich schaufeln, streuen oder hoffen. Beauftrage ich ein Unternehmen dafür, bin ich (z.B. in Abwesenheit)immer noch dafür verantwortlich, wenn dieses seiner verweinbarten Leistung nicht gerecht wird. Dann kann ich eine Versicherung abschließen, die, man ahnt es schon, im Zweifelsfall auch wieder nicht zahlt, weil ich nicht ordentlich die Rutschgefahr beseitigt habe.

    Mir kommt das typisch deutsch vor. In USA kann man sich noch nicht einmal sicher sein, dass der Unfallverursacher versichert ist. Ist das bei euch auch so?

    lg esoterix
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen