1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Will mir mein Schutzgeist was miteilen???

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von ErzengelRaziel2, 25. September 2007.

  1. ErzengelRaziel2

    ErzengelRaziel2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    wien
    Werbung:
    i bin seit meiner kindheit nach nem traum nima aufrecht im bett gsessen aber der traum letzte nacht war echt heavy.

    i bin mit n paar leutz (anscheinend familie und freundin) in irgend ana stadt gwesen so ala endzeit wo kein mensch mehr war und alles verkommen und hab mi dort umgschaut, n bike gfunden was no gefunkt hätt doch auf einmal war das viel zu groß und auf einmal is so ne art armee auftaucht de alle verhaft ham was gfunden ham... i nix wie zu dem haus wo ma unterschlupf gfunden ham... geh rein... alles zerstört und voll mit blut... und seh den raziel (mein Kater) wie er sich langsam zu mir herdreht völlig zerzaust und blut verschmiert mit dem ur argen verzweifeld hilfe flehenden blick (weis net wie i den mehr beschreiben soll der war ur arg mir hats is herz zerfetzt in dem moment).... danach bin i aufgwacht und gsessen im bett inkl schädl anghaut weil i a hochbett hab ^^

    Hat das irgendwas zu beudeuten??? So arg hab i scho verflucht lang nima träumt..... in letzter zeit werden meine träume sowieso immer realer....

    Nebenbei zur info: Bin seit na woche wieder solo und hab so a n paar sorgen im kopf de aber net grad tragisch san.

    Freu mich über tipps und hinweise zu meinem traum =)

    LG ErzengelRaziel
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Guten Morgen Raziel,
    Die Szenerie drückt Deine Einsamkeit aus, es sieht aus, als wäre es nicht Dein Wunsch gewesen, wieder ein Singledasein zu leben und Du vermisst Deinen letzten Partner.
    Das Fahrrad (bike) Assoziation: - Fortkommen aus eigenem Antrieb,- Freizeit. Fragestellung: - Habe ich genug Kraft, um es zu schaffen? Wird es Spaß machen?

    Psychologisch: Fahrrad steht als Fortbewegungsmittel für das Weiterkommen im Leben,- das kann sich auf konkrete Absichten, Pläne und Ziele oder auf die Weiterentwicklung der Persönlichkeit beziehen.
    Auch: Streben nach Unabhängigkeit, möglicherweise Schwierigkeiten mit der Nutzung kollektiver Einrichtungen und Errungenschaften. Manchmal wird mit diesem Traumsymbol auch die Anstrengung des Fahrradfahrens angesprochen.
    - Warnzeichen, wenn es um den 'gemeinen' Radfahrer geht: 'Nach unten treten, nach oben buckeln'. Vom bescheidenen Fahrrad träumen oft junge Menschen, die durch eigene Kraftanstrengung etwas erreichen wollen - eine bessere Schulnote vielleicht oder den exzellenten Abschluß der Lehrlingsarbeit.
    Obwohl ein Massenartikel, hat es in den Träumen doch etwas Individuelles und dient auch dem Träumer zu Fahrten nach allen Richtungen und auf den schmalsten Pfaden.
    Man kann mit ihm wirklich auf 'Seitenpfaden' ziemlich unverantwortlich in allerlei kleine Erlebnisse kommen. Betont wird hier die eigene Kraftanstrengung, und ferner, der fast lautlose Gang.
    ... Diese deutet manchmal eine sexuelle Schwierigkeit an. Jedenfalls kommt immer zum Ausdruck, daß man nur eine gemächliche Fortentwicklung erwarten darf und sich dabei erheblich anstrengen muß, nur auf die eigene Kraft und Fähigkeit vertrauen darf.
    ... * Manchmal fährt man auch mit seinem Partner Rad, was als unbekümmerte, heitere Fahrt ins Leben gesehen werden könnte....

    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * sehen: du wirst deinen Mitbewerber überflügeln,- in seinem Vorhaben rasch ans Ziel kommen.
    * eines besteigen und sich davonfahren sehen: Ermahnung, seinen Ehrgeiz etwas zu zügeln,-
    * damit über dem Erdboden zu schweben: man möchte seine soziale Stellung durch Vorwärtskommen verbessern.​
    (europ.) :
    * sehen oder fahren: man ist durch einen kleinen Straßenunfall gefährdet,- auch: man steht vor einer wichtigen Entscheidung und sollte gut darüber nachdenken, bevor man sich nach gutem Gewissen entscheidet,- aus eigener Kraft vorwärtskommen,-
    * kaufen: man wird oder sollte sich mehr sportlich betätigen,-
    * ein beschädigtes sehen: mahnt zur Vorsicht,-
    * besteigen und damit fahren: man sollte seinen Ehrgeiz etwas zügeln, denn jede Eile wäre falsch,- mit gedrosseltem Tempo gelangt man unversehrt ans Ziel,-
    * das Gefühl, mit dem Fahrrad über den Erdboden zu schweben: unbewußtes Streben nach sozialem Vorwärtskommen, nach Verbesserung des Einkommens,-
    * bergauf fahren: gute Aussichten haben,-
    * bergab zu fahren: signalisiert einer Frau, daß sie auf ihren Ruf und ihre Gesundheit achten muß, da ein Unglück naht.​
    (ind. ) :
    * gute und überraschende Nachrichten werden dich erfreuen,-
    * umwerfen: Unzufriedenheit ist in dir.​

    Nun beginnt ja das Rad zu wachsen (Deine Selbständigkeit, Deine Macht wächst {Dir über die Ohren?}) und gleich darauf kommt die Armee und verhaftet alles was lebendig ist.
    Assoziation: - erzwungener Stillstand,- erwischt werden. Fragestellung: - Warum habe ich Angst, erwischt zu werden? Was möchte ich zum Stillstand bringen?

    Allgemein: ...Verhaftung (Verhaften) kann für Schuldgefühle stehen, die sich aus Absichten, Bedürfnissen und Verhaltensweisen erklären, die man an sich selbst ablehnt,- man sollte sie analysieren und annehmen oder ändern. Manchmal weist das auch darauf hin, daß man sich aus eigener Schuld in einen falschen Verdacht bringt.

    Psychologisch: Wer ...sieht, wie man einen anderen festnimmt, sollte sich bemühen, nicht über Mitmenschen zu lästern, weil auf ihn zurückfallen könnte, was er anderen zugedacht hat.
    Oft handelt es sich bei diesem Traumbild auch um das verhaftet sein in seiner Umwelt, aus der man selbst ausbrechen möchte. Aus psychologischer Sicht ist sich der Träumende offenbar nicht sicher, welche Motive ihn bei einer bestimmten Handlung, über die er nachdenkt, leiten. Er muß innehalten und nachdenken, bevor er in Aktion tritt.

    Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist die Verhaftung im Traum ein Hinweis, daß ein Bedürfnis nach einer führenden Autorität besteht.

    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * werden: man wird deine Ehre kränken,-
    * selbst: große Hemmungen.​
    (europ.) :
    * eines anderen sehen oder veranlassen: man wird erfahren, daß es nicht gelungen ist, andere zu täuschen,-
    * werden: du wirst grundlos verdächtigt,-
    * werden anständig aussehende Fremde verhaftet: der Wunsch, Veränderungen herbeizuführen, wird von der Angst zu versagen vereitelt,- diese den Beamten Widerstand leisten: man wird das neue Unternehmen vollenden.​
    (ind. ) :
    * werden: du kommst grundlos in falschen Verdacht.​
    (Siehe auch 'Gefängnis', 'Polizei', 'Autoritätspersonen' unter 'Menschen')

    Der Unterschlupf ist bereits verwüstet: Es gibt keinen Ort mehr, an dem Du Dich sicher fühlst: Die Mächte vor denen Du Dich fürchtest kommen überall hin. Die Letzte Zuflucht war offenbar Dein letzter Partner.

    Dein Kater Psychologisch:
    Kater wird oft als wenig gezügelte sexuelle Leidenschaft gedeutet, nach der man sich sehnt, die man aber auch fürchtet.
    Mehr Selbstbeherrschung ist dann oft notwendig. In Träumen von neurotischen Frauen steht das Traumbild des Katers für eine allzu starke Vaterbindung.

    Artemidoros: Der Kater bedeutet einen Ehebrecher,- denn er stellt immer den Vögeln nach,- die Vögel aber gleichen den Frauen.

    Volkstümlich:
    (arab. ) :
    * allgemein sehen: man unterschätzt dich und deine Liebe,-
    * besitzen: ein gefährlicher Feind ist dir nah,-
    * schwarzer: es drohen familiäre Auseinandersetzungen wegen Ehebruchs,- auch: du wirst durch Freunde Schaden erleiden,-
    * weiß: Warum bist du mißtrauisch, das Glück wartet auf dich,-
    * füttern: du erwirbst einen guten Freund, den du bisher verkannt hast,-
    * mit einer gefangenen Maus: man ist von Betrügern umgeben, durch die beträchtlicher finanzieller Schaden entstehen kann,- auch: man bringt dir ein Geschenk, das dir aber keine Freude macht.
    * fauchend: du siegst über deine Gegner und hast Erfolg,-
    * miauend: Sehnsucht nach Liebe und Freundschaft,-
    * erschlagen: du setzt dich in großes Unrecht und hast Schaden,-
    * mit ihm spielen: verstehe deine Freunde, sie sind schwierig aber treu.​
    (europ.) :
    * glühende Liebe,-
    * schwarzer: Eifersucht.​
    (ind. ) :
    * sehen: man wird versuchen dich zu schädigen.​
    (Siehe auch 'Katzen')

    Blut: Deine Lebensenergie findest Du in der Umwelt verspritzt und das nicht zuletzt in der Sexualität (Kater) und es zerreißt Dir das Herz, dass diese Beziehung beendet ist, welche Du kürzlich abgeschlossen hast.

    Insgesamt versucht der Traum Deine neue Situation zu integrieren, in der Du durch das Beenden der letten Beziehung gekommen bist, nicht ohne dabei auf Deine Fähigkeiten zu verweisen (Bike) welche Dir auch über den Kopf wachsen könnten.
    Der Traum warnt auch davor, auf andere Menschen Einfluss nehmen zu wollen: Bleibe mit Deinen Kräften bei Dir und versuche nicht andere zu etwas zu bewegen das sie selbst nicht wollen.

    Der Traum könnte Dir raten einen Partner zu finden, jenseits von Lust und Gier, mit dem Du an Deinen Fähigkeiten arbeiten kannst, also nicht eine Beziehung im Sinne einer weierkiste sondern eher eine im Sinne geschäftlicher Partnerschaft.

    Warum gehst Du nicht mal eine Weile in Klausur und befasst Dich nur mit Dir selbst? Manche können das ohne ein Institut, andere gehen mal ins Kloster Urlaub machen, das steht bei manchem Kloster ohne missionarische Absichten im Angebot, da kann einer hin und seine Ruhe haben und keiner kommt ihm mit Heiligen oder Lamas oder Buddhas oder was weiss ich alles, einfach nur Kost und Logis und Ruhe.
    Hast Du einen Lehrer für Deine Künste? Finde einen!




    PS. einerseits bin ich ein Verehrer des Dialekts, doch in dem Fall, einen Traum, welcher sowieso schon besondere Umstände darstellt, die nicht so ganz ohne Weiteres nachvollziehbar sind, verständlich zu erzählen wäre Schriftsprache angebracht.
    Wenn Du mit einem Bike funkst und die Armee kommt, dann hast Du die eben per Funk her geholt ?
     
  3. ErzengelRaziel2

    ErzengelRaziel2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    wien
    Hello =)

    Herzlichen Dank für deine Antwort und diese Ausführliche Interpretation =)

    Ok bitte vielmals um entschuldigung wegen des Dialekts, gestern wars schon spät und ich hab nicht mehr viel drauf geachtet.

    Das mein Leben einsam ist bzw ich mich so fühle stimmt mal sehr, sogar in der Beziehung hab ich mich sehr einsam gefühlt da meine freundin mir keine Liebe und zärtlichkeiten gegeben hat. Das hat sehr geschmerzt.

    Also mitm Bike meine ich kein Fahrrad sondern ein Motorrad deswegen auch "das no gfunkt hat" ..... da weis ich eh selber warum ich das gefunden hab und warums dann größer geworden ist ... weil ich nämlich wahnsinnig gern eins hätt nur weder führerschein dafür hab noch das geld dazu und das wird noch lang so sein..... n Motorrad kommt öfters vor in meinen träumen, entweder wirds dann größer oder es lässt sich nicht steuern irgendwas passiert immer das i damit net gscheit fahren kann.

    Verhaften= hmmm na ja das könnte sich schon darauf beziehen das meine umwelt mich in ne art gefängnis steckt bzw stecken will und ich de flucht ergreif. Ich hab ja in manchen sachen keine gesetzlichen rechte zb was ehe angeht und alles was da no dazu gehört wie erbschaftsrecht, Adoption etc etc. Und ich kann meine Umwelt/Menschheit sowieso nicht ausstehen besonders die Geschäftswelt, im letzten Jahr musste ich zu viele Rückschläge in Sachen jobsuche aktzeptieren meist nur wegen meines aussehens (bin für eine frau sehr männlich und auch stärker gebaut). Auch diverse andere Sachen ärgern mich aber die möchte ich nicht näher erläutern.

    Unterschlupf= Partner….. mein Partnerin ist immer meine Zufluchtsstätte….. ohne so etwas fällts mir schwer in diesem leben gescheit weiter zu kommen weil ich ohne Liebe und Zärtlichkeiten etc einfach innerlich sterbe. Nur wenn ich eine Freundin hab fällt es mir leichter zu Kämpfen für Ziele weil sie mich immer innerlich aufbauen.

    Kater = starke Vaterbingung hab ich nicht ganz im gegenteil bin froh wenn der net in mein leben ist. Genausowenig wie ehebruch oder der gleichen... weder ich hab betrogen noch meine freundin mich, wir ham uns in freundschaft getrennt weil sie mit einigen dingen nicht klar kam (längere geschichte) und deswegen meinte das wir ne zeit nur freunde sein sollten womit ich einverstanden war. Aber warum war es grad MEIN Kater, warum nicht irgendeiner? Ich hab ihn genau erkannt im Traum warum wars grad er?
    Ich Liebe meinen Kater sehr, mehr als so manchen menschen, der er lügt und betrügt nicht, er ist immer da und gibt mir seine nähe. Vielleicht hats mir auch deswegen das herz so zerissen weil ich ihn so zerstört gesehen hab im traum.

    Es war ja nicht mein Blut, ich war unverletzt. Das war fremdes Blut und das meines Katers.

    Andere menschen versuch ich nie zu beeinflussen ich leg sehr viel wert auf einen freien willen, weil ich hab den ja auch und kanns nicht leiden wenn man versucht den zu unterdrücken.

    Geschäftliche Partnerschaft??? In welchem sinne da fallt ma grad absolut nichts ein in was ich so ne Partnerschaft eingehen könnte. Die einzige Lust und Gier die ich in einer Partnerschaft hab is die des Vetrauens und der Geborgenheit inkl zärtlichkeiten, sex ist für mich eine Nebensache wichtiger sind mir die gefühle.

    Im Großen und ganzen versteh ich meinen Traum ja, sowas ist nichts neues bei mir, das was ich nicht versteh ist warum zum ersten mal mein kater darin auftaucht und dann auch noch so zerstört mit diesem argen gesichtsausdruck.

    LG Raziel
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Das spielt überhaupt keine Rolle in der Symbolik.
    Das ist genau das Verwirrende an Träumen und an der Symbolik, wenn man mit der Vernunft und seiner Lebensgeschichte an die Bedeutung gehen will.

    Blut heißt in der Traumsprache Lebensenergie.
    Kater heißt
    Vollkommen egal, wen der Kater darstellt, ob Du wirklich einen hast oder gar keiner in der Umgebung lebt.

    Ganz ähnlich ist es mit der Nennung z.B. von Beeinflussung: Wer wen ist dann vom Träumer her kaum die Frage, sondern bekannt, und wichtig ist DASS Einfluss stattfindet, mehr als erwünscht oder erlaubt.

    Die Frage war, was das allgemein soll, dieser Traum, und mir oder Dir stellt sich die Frage: Wer ist diese Armee und wer ist die Bedrohung, welche Du stark empfindest?
    Du kommst schlecht klar mit der Gesellschaft, aber anscheinend auch mit einzelnen Personen. Du hast Fähigkeiten, welche anderen vielleicht Angst machen?

    Ich verstehe Dein Problem mit der Gesellschaft sehr guut, gerade weil ich, mehr als doppelt so alt immer noch nicht wirklich klar komme mit diesem verknorzten Club der "Erwachsenen".....
     
  5. ErzengelRaziel2

    ErzengelRaziel2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    52
    Ort:
    wien
    Werbung:
    hmmm werd mal n bisschen nachdenken... glaub eh schon ein paar sachen zu wissen, doch ne Lösung wirds nicht geben jedenfalls keine die ich allein schaffen würd weils einfach zu viele gegner gibt dann.

    Aber herzlichen dank für deine Hilfe :kuss1:

    LG Raziel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen