1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Will endlich abnehmen-Nur wie?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von InoChan, 16. März 2006.

  1. InoChan

    InoChan Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wien, 1100
    Werbung:
    Hab leider auch das Problem.
    Ich denke, ich wäre zu dick, meine Schulärztin meinte auch, dass wenn ich nicht abnehmen würde, ich bald ganz sicher zusammenbrechen würde.

    Nach einiger Zeit schaffte ich es, ein ganzes Jahr lange, nur Wasser und Eistee zu trinken.

    Vor kurzem hab ich das wieder aufgegeben, weil die Versuchung zu groß war.

    Nun denn, ich hab schließlich auc weniger gegessen...Wenig,sehr wenig.
    Oft garnichts.Jeden zweiten Tag.

    Mein Vater machte sich sorgen, und meine restliche Familie meinte auch,es sei nicht gesund, was ich mache.

    Ich hab sie darauf vertröstet, dass es bald anders sein würde. Im Sommer, wenn es warm ist, kann ich Sport treiben, und muss nicht ganz so wenig essen.

    Ich hungere Tag für Tag und esse nichts.

    Meistens liegt das daran,dass ich, wenn ich nicht zuhause bin, nichts essen kann.Ich kann nicht vor anderen Menschen essen,die mich kennen.Ich hab Angst davor,und kann es nicht.

    Ich hungere...Es geht mir jeden Tag wirklich schrecklich.Bauchschmerzen und Herzrasen...Das fast jeden Tag...

    Ich will abnehmen,aber gesund...
    Und will meine angst loswerden, vor anderen zu essen...

    Habt ihr Rat?

    LG,
    Ino
     
  2. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    Ich kann dir da leider auch nicht direkt weiterhelfen.
    ich kann dir nur sagen wies bei mir abgelaufen ist.
    allerdings muss ich dazu sagen, dass das eher die holzhammer methode war (inwiefern das gesunde ist oder nicht, weiss ich nicht genau)

    als erstes war ich beim arzt und hab austesten lassen bei welcher herzfrequenz ich am besten fett verbrenne und bei welcher ich die ausdauer am besten trainiere.
    daraufhin dann angefangen jeden tag nach dem aufstehen 1 1/2 stunden cardio (fahrradfahren + pulsmesser zur maximalen effizienz)
    nach dem aufstehen deshalb, weil ich davon ausgegangen bin, dass der körper (solange kein brennstoff durch nahrungsaufnahme vorhanden), zwangsläufig auf die fettreserven zurrückgreifen muss (allerdings passiert das nicht sofort ---> drum nützen 20 min. cardio so ziemlich gar nicht)

    ansonsten nur leitungswasser und penibel darauf geachtet, möglichst kein fett und keinen zucker zu mir zu nehemen (lässt sich natürlich nicht vermeiden, aber das ist auch wichtig, da der körper nunmal auch fett und zucker [no na] braucht)
    und natürlich möglichst gesund
    mit hilfe einer nährwertetabelle kein problem.
    ungefähr alle 3 stunden eine kleine portion nahrung zu mir genommen und am nachmittag nochmal trainiert.

    so hab ich in einem monat 15 kg abgenommen.

    durch das viele training kommt der hunger automatisch.
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    ich habe das Problem in der anderern Richtung. Ich hatte eine ganze Zeit lang Durchfälle, konnte die aufgenommene Nahrung nicht richtig verwerten. Da war ich dann ziemlich dürr. In diesen zeiten habe ich dann schon Angst gehabt, daß ich immer weniger werden. Aber irgendwie habe ich eigentlich immer mein Gewicht gehalten. Heute funktioniert die Verdauung wieder und ich bin trotzdem nicht dicker:)
    Du bist noch sehr jung- vielleicht meditierst Du ja trotzdem. Es gibt ein Mantra, also ein Wort, das man im Geiste sprechen kann, das den Körper nährt. Es gibt bei den Yogis und in vielen anderen Kulturen auch immer wieder Menschen, die gar nicht essen und trinken. Hier im Westen sind es vor allem Menschen, die eine sehr innige Verbindung zu Gott spüren, Du kannst im Internet ein paar von ihnen aufspüren, wenn Du mal googelst. Im Osten benutzt man z.B. ein Mantra, um diesen energetischen Zustand herzustellen, in dem der Körper keine Nahrung benötigt. Das Mantra heißt "So Ham". Die Energie, die das Mantra hervorruft, fließt wie ein gelb-weißes Licht von dem hächsten Punkt Deines Kopfes hinab in Deinen Körper und sammelt sich im Bauch.
    Jetzt will ich nicht, daß Du dich hinsetzt und das heftig ausprobierst und nix mehr ißt, bitte! Ich halte es für wichtig, daß man sich Wegbegleiter beim Abnehmen sucht- den Hausarzt, eine Gruppe, oder auch begleitend ein Internetforum, wenn es sowas für dieses Thema gibt.

    Viel Erfolg!
     
  4. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo Ino Chan!

    Aus deinem Profil entnehme ich dass du noch sehr Jung bist und
    man kann auch aus deinem Beitrag entnehmen dass du noch die Schule besuchst.

    Normaler Weise sollte da doch der Arzt am ehesten einen Rat wissen.
    Ausserdem schreibst du nichts davon wieviel Übergewicht du hast.
    Eins ist sicherlich aber ganz schlecht als Junger Mensch der im Aufbau begriffen ist nichts zu Essen.
    Jeder Mensch hat einen gewissen Grundumsatzt der bei einem Normalbürger bei etwa 1.700 bis 1.800 Kalorien je Tag liegt.
    Das heißt soviel wie wenn du nichts tutst und nur im Bett liegst, dann verbraucht der Körper alleine schon so viele Kalorien.
    Wenn du aber schon Diäten gemacht hast und auch strenge Reduktionskost hattest, dann kann der Grundumsatzt auch auf bis zu 800 Kalorien pro Tag fallen. Wesewegen die meisten dann nach einer Hungerkur obwohl sie nicht übermässig viel Essen schnell wieder ihre Kilos die sie mühselig abgehungert haben, wieder oben haben.

    Viel besser wäre da mehr Bewegung, zum Beispiel anstatt am PC zu sitzen
    Radfahren oder Laufen und die Fettpolster ganz einfach wegbrennen.
    Sport in einem Verein, seies Tennis, oder Fussbal, oder noch besser ist Schwimmen.

    Da soll dir aber doch dein Arzt ein besserer Berater sein.
    Natürlich ist es unbedingt notwendig viel Wasser zu trinken. Also keine gesüssten Getränke wie Cola, Eistee, oder Fruchtsäfte zu sich nehmen.
    Ungesüsste Tees können zwischendurch selbstverstäündlich getrunken werden.
    Als Flüssigkeitsmenge würde ich dir unbedingt jenseits der drei Liter empfehlen.

    Hoffe du findest das richtige Rezept für eine halbwegs vernünftige Statur.

    Liebe Grüsse vom Felixdorfer
     
  5. InoChan

    InoChan Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wien, 1100
    Derzeit bin ich mit dem Alter von knapp 15 Jahren und 67 kg einfach zu schwer. Selbst wenn es noch nicht wirklich so schlimm ist, wenn man mit dem Alter dieses Gewicht hat,is es trotzdem sehr unangenehm.Ich würds auch nicht für meinen Körper,sondern für meine Seele tun.

    Meine Freunde meinen immer,ich sei wirklich perfekt,so wie ich bin,aber damit komm ich nicht klar.

    Ich bin wirklich zu dick.

    Und...Ich würde gerne zu einem Arzt, aber das kann ich nicht.Die Angst davor ist viel zu groß.
    Hab niemals gute Erfahrungen mit Ärzten gemacht.

    Ja,denkt jetzt jeder,wer mag Ärzte denn?

    Aber es ist wirklich eine unvorstellbar große Angst...
    Selbst wenn mich jemand begleiten würde,würde ich es nicht schaffen...

    So gerne würde ich schlank sein...
    Ich wäre bereit,dafür zu kämpfen...

    Egal wie lange...egal wie schwer es sein würde....


    LG
    Ino
     
  6. Branwen

    Branwen Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo Ino,

    also für mich klingendeine Posts ziemlich bedenklich. Das du zb tagelang nichts oder so gut wie nichts isst und das du vor anderen nicht essen kannst, weil dir das Angst macht, zeigt meiner Ansicht nach, dass du schon ein sehr gestörtes Verhältnis zum Thema "Essen" hast. Und darum sind meiner Meinung nach, Abnehmtipps für dich momentan nicht das Richtige. Ich glaube, wichtiger wäre es, herauszufinden, woher dieses Problem mit dem Essen kommt und die Ursache dann zu beheben, damit du erstmal wieder ein normales Verhältnis zum Essen bekommst.

    Wie lange hast du das Problem eigentlich schon, dass du so unglücklich mit deinem Gewicht bist? Gab es eine auslösende Situation an die du dich erinnern kannst? Woher kommt die Angst vor anderen zu essen, hattest du die auch schon immer oder kam die erst, seitdem du dich zu dick fühlst? Was ist so schlimm daran, vor anderen zu essen?...

    Diese und ähnliche Fragen könntest du dir selbst stellen, vielleicht führen dich die Antworten ein Stück näher zu der Ursache deines Problems. Wenn du schon nicht zum Arzt gehen willst (was ich persönlich gut verstehen kann) findest du vielleicht ja noch eine Alternative dazu. Die Schwester meines Freundes war zum Beispiel bei einer Kineosologin um auf die Ursachen eines Problems zu kommen, vielleicht wär sowas ja auch etwas für dich. Ob's dann für deinen Fall auch wirklich das Richtige ist weiß ich nicht, dazu kenn ich mich zuwenig damit aus.

    Ich wünsch dir auf alle Fälle alles alles Gute und hoffe, dass du dich bald wohler mit dir selbst fühlst!!!
    Viele liebe Grüße,
    Branwen
     
  7. InoChan

    InoChan Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wien, 1100
    Ich fühle mich...seit vielen Jahren schon so schlecht.

    Durch die anderen,in der Schule,die mir wehtun...durch Worte...und durch körperliche Angriffe...

    Ich...esse gerne...
    Wirklich...meine Mutter kocht immer...viel zu gut...
    Und da passierts oft, dass ich esse,obwohl ich garkeinen Hunger mehr habe...

    Aber...Ich fühle mich in meinem Körper nicht mehr wohl.

    Am einfachsten wäre es,einfach zu sterben...aber...Ich will noch kämpfen....ein bisschen noch....für das,was mich wichtig ist....
     
  8. Bunnyhase

    Bunnyhase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    9
    hallo Inochan..

    was du da schreibst...zeigt, dass du kurz vor einer massiven esstörung zu stehen... und das hat kaum noch etwas mit abnehmen gewicht usw zu tun...

    als erstes möcht ich dich bitten.. schau dich mal bei www.magersucht-online.de um.. dort wirst du sicher einiges finden, was auf dich passt...

    ich denke, im mom wird dir kein arzt, sondern eher ein therapeut am besten helfen können...

    ich habe mit 18 bei 1,70 knapp 100 kilo gewogen.. habe abgenommen, indem ich einfach einw enig darauf geachtet habe, was ich esse..hauptsächlich fettarm... und denk bitte nicht, dass etwas gesund ist oder dior beim abnehmen hilft, nur weil diät oder fettarm drauf steht.. das ist der größte beschiss der nahrungsmittelindustrie...

    was nützt dir das fettarme, wenn doch noch das doppelte an fett was gesund wäre drin ist... informier dich ein wenig..auch im inet gibt es zb gute fetttabellen..du wirst ganz erstaunt sein, was du ohne schuldgefühle und ohne zuzunehmen essen kannst...

    mal ein paar beispiele: pellkartoffeln, reis (mit wenig salz, weil salz wasser im körper bindet), kannst du futtern bis zum umfallen...
    ungetoastes toastbrot mit erdbeermarmelade zb zum frühstück..dann reis mit mariniertem putensteak (da reicht die marinade als sosse..ist super würzig, superlecker, hat minimal fett)... wenn du mal hunger hast auf süsses... gummibärchen, lakritze, russisches brot-..alles kaum fett..

    wenn du lust hast auf ein stück schokolade..iss es ruhig..weil.. wenn man sich das dann "verkneift" wird der heißhunger darauf immer größer udn irgendwann futtert man schon vor gier ne ganze tafel...

    schau mal..ob du an das buch "alice im hungerland" kommst..ich denke, du solltest es mal lesen..

    und was gaaaanz wichtiges: wenn du komplett hungerst..also wochenlang nur wasser trinkst..denkt dein körper..es kommen harte zeiten und muss mein fett festhalten! sprich deine fettverbrennung wird radikal reduziert, egal wie sehr du dich abquälst!!! versuch drauf zu achten, was du isst, ohne auf alles zu verzichten, und vor allem..mach dein leben und deine zukunft nicht davon ab, was die waage anzeigt... darauf kommt es nicht an..sondern aufs köpfchen udn die seele..und die ist mit keiner waage messbar. ich kenn das gefühl, wenn man sich selbst im eigenen körper nicht wohl fühlt.. aber schau, was du am liebsten geändert haben willst.. ist es das gewicht oder stecken andere dinge dahinter?

    es hieß schon, es wär am besten dich an einen arzt oder therapeuten zu wenden, allein um zu schauen, woher deine angst kommt vor anderen zu essen... (vielleicht damit andere nicht sehen, was du isst?) .. wenn du zu keinem von beiden hingehen möchtest..schau mal unter www.kummernetz.de oder telefonseelsorge.. beide geben einem die möglichkeit übers internet hilfe zu bekommen... vielleicht ist das was für dich

    liebe hrüße
    bunny
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    was genau ist das, kleiner InoChan?
     
  10. InoChan

    InoChan Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wien, 1100
    Werbung:
    Korrigiere: Kleine InoChan
    (Bin weiblich)

    Für mich wichtig sind meine Freunde...Meine Seele...Meine Träume...Und meine Zukunft...

    Meine Zukunft stellt sich aus:Beruf,Geld,Familie,Freunde,... zusammen...



    Was ich noch sagen will,dass es schon auch stimmt,dass ich Angst habe,vor anderen zu essen,weil sie dann sehen,was ich esse.Ich will nicht als gefräßiger Mähdrescher (sry,diese Worte treffens aber) dastehen.

    Momentan hab ich den Ruf,dass ich genau die bin,die nie was isst.Und das gefällt mir,da mir niemand vorwerfen kann,verfressen zu sein...


    Bei den Problemen,die ich habe,ist das Schlank sein,fast an letzter Stelle.Es ist mir sehr wichtig,aber nicht lebensnotwendig.Ich fänds nur schön,eine Lösung finden zu können...

    LG,
    Ino
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen