1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wikipedias verlohrene Unschuld

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von FIST, 1. Juli 2009.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30641/1.html/from/atom10

    was sagt das über den Stellenwert der Wikipedia Idee aus, eine freie Enzyklopädie zu sein, wenn selbst der Wikipediagründer Wales gegen die Idee des "frei" und die Idee der "Enzyklopädie" intrigiert?
     
  2. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL


    Tja kein sehr gutes Zeugnis für eine eh schon sehr gerüttelte Onlineenzyklopädie die Anfangs für Pionierhaftigkeit gesorgt hat.
    :schmoll:



    Silver
     
  3. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Eine solche Zensur befürworte ich, wenn dadurch Menschenleben gerettet werden.
    Im Nahen Osten (und nicht nur dort) wird durch Entführungen extrem auf die Medienwirksamkeit und den emotionalen Hype spekuliert.
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    wird dadurch ein Menschenleben grettet? ick mein, ein Entführer kann sich auch denken: diese Person ist nix wert, warum schleppen wir sie überhaupt mit, erschiessen wir sie doch und gut is...

    auf der Deutschen Wikipediadiskussionsseite hat jemand den Nagel auf den Kopf getroffen: die Verantwortlichen wollten nicht das Menschenleben retten, sondern den Marktwert des Journalisten Drücken, damit sie nicht so viel hinblättern müssen.
     
  5. Origenes

    Origenes Guest

    Das ist spontan auch mein Gedanke. Ein Mensch und ein Menschenleben sind schliesslich unersetzlich. Und die "Zensur" war ja wohl nur vorübergehend, wie man sieht.
     
  6. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Ja, ich muss hier ELN Recht geben. Nachrichten über die Entführung eines wenig bekannten
    Journalisten sind zudem auch nichts was man mit Zensur umschreiben muss.

    Es hat keine Bedeutung für die nächsten Wahlen, für den Umsatz eines Unternehmens, die Gesundheit der Bevölkerung, noch sind es wissenschaftliche Erkenntnisse, oder Wissen um Außerirdische.

    Warum sollte man sowas wissen müssen? Es geht uns nichts an, und daran ändern hätte man auch nichts können.

    LG PsiSnake
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hi Psy

    heute manipuliert Wales die Wikipedia wegen eines Reporters... wegen was Manipuliert er sie morgen?
     
  8. Origenes

    Origenes Guest

    Vielleicht wegen dir ;):D
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Zitat:heute manipuliert Wales die Wikipedia wegen eines Reporters... wegen was Manipuliert er sie morgen?

    Das muss gar nichts heißen. Er hat sich ja nicht wegen Geld, Macht oder
    politischer Einstellung so verhalten, sondern weil es gute Gründe gab, bedeutet den Journalisten nicht zu gefährden. Genauso ist es auch in Ordnung, wenn die Medien von einem Entführungsfall aus ermittlungstaktischen Gründen nicht berichten.

    Siehe hier wie man es auch falsch machen kann:http://en.wikipedia.org/wiki/Munich_massacre

    Zitat daraus:"In the meantime, camera crews filmed the actions of the police from German apartments, and broadcast the images live on television. The kidnappers were therefore able to watch the police as they prepared to attack."

    LG PsiSnake
     

Diese Seite empfehlen