1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wieviel kosten Familienaufstellungen?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von josi, 30. Dezember 2005.

  1. josi

    josi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    314
    Werbung:
    Ich habe eine sehr problematische Beziehung zu Männern, jedesmal, wenn es "fest" wird, machen sie mit mir Schluss und ich geb mir immer so große Mühe. Ich weiß auch absolut nicht, woran es liegt.

    Ich hatte immer eine sehr schwierige Beziehung zu meinen Eltern und deswegen hat mir mal jemand geraten, eine Familienaufstellung zu machen. So genau weiß ich gar nicht, was das ist, und mich interessiert auch, wieviel sowas kostet, da ich mir als Studentin so teure Dinge nicht leisten kann.

    Kann mir da jemand eine Auskunft drüber geben?

    LG josi
     
  2. Aniere

    Aniere Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    424
    Ort:
    NRW
    Hallo Josi,
    ich glaube die Preisspanne ist sehr unterschiedlich,
    Und du fängst irgendwo bei 90 € für eine eigene Aufstellung an bzw. als Person, die eine Frage aufstellt. Als Beisitzer, so nennt man glaube ich die anderen anwesenden Personen zahlt man weniger.
    Ich habe auch schon von Aufstellern gehört die 150€ nehmen.
    Wichtig ist das es die Therapeutin / Therapeut beherrscht und du für den Fall das etwas hochkommt was weiter verarbeitet werden muss auch ein Ansprechpartner da ist.
    Vielleicht möchtest du dich vorab ja auch mit Büchern beschäftigen und dich ein wenig in die Materie einlesen.
    Ich weiß allerdings nicht wieviel Zeit dir dein Studium dazu läßt.
    Wenn ja werde ich dir mal eine Liste mailen.
    Gruß Aniere
     
  3. josi

    josi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    314
    Danke, es wäre super, wenn du mir eine Liste mailen könntest! Vielleicht gibt es ja auch Anleitungen dazu, wie man sowas selber machen kann?
     
  4. frecherengel

    frecherengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    7
    Ort:
    österreich
    :liebe1: suche schon ewig nach so einer familien aufstellung würd mich freuen wenn wer kontakt mit mir aufnimmt lg julia
     
  5. nnautilus

    nnautilus Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Oberösterreich & Wien & Vilnius
    Servus Josi,

    Eine Familienaufstellung alleine nach Anleitung - BITTE LASS DIE FINGER DAVON !!! Ein seriöser Aufsteller bzw Wissender (der sich damit auskennt) würde nie und nimmer soetwas anbieten, ich weiss garnicht ob das überhaupt möglich ist.

    Da sich bei einer Familienaufstellung sehr viel abspielen kann (emotionell, etc...), und aber auch "Vertreter" (also andere Personen, die verschiedenen Positionen in deinem Familiensystem darstellen) benötigt werden, ist ein Erfolgreicher Ausgang - wenn Du das alleine bzw alleine nach Anleitung machen würdest - meiner Meinung nach eher zweifelhaft.

    Das Geld, was eine FA kostet (meist eben so zwischen 100 und 150 EUR) und die Zeit (rechne damit, dass je nach Aufsteller du 1 bis 2 Tage Zeit brauchst) die Sache sicherlich wert sind. Es geht um Dich und Deine Seele, nicht um jemanden anderen. Ich selber habe eine Familienaufstellung vor kurzem gemacht, mit meinem letzten Geld das ich hatte - und habs bis heute nicht bereut !!

    alles gute,
    Nnautilus
     
  6. tiedblossom

    tiedblossom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Duisburg
    Werbung:
    Hallo Josi,

    hm, zu Familienaufstellungen kann ich Dir keinen Tipp geben....hätte aber eine andere Anmerkung (oder Tipp) zu Deinem Problem:
    Kann es sein, dass es den Männern einfach zu eng wird??
    Ich hab da mal ein prima Buch gelesen, das echt hilfreich war.... weiß zwar nicht mehr genau, wer es geschrieben hat (Sherry Argov - kann das sein?) aber es hatte den treffenden Titel "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen kriegen und die netten Mädchen leer ausgehen" - Untertitel: Sind Sie zu nett?

    Während des Lesens dieses Buches sind mir an der ein oder anderen Stelle so die Augen aufgegangen....alles Dinge, die ich zwar eigentlich schon wusste, aber ich habs nochmal schwarz auf weiß lesen müssen... seitdem klappts auch mit der Beziehung ;-)

    Grüzlis
    Blossom
     
  7. Schnuck

    Schnuck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Deutschland, FfM
    Werbung:
    Liebe Josi,
    ich habe auch mal so eine Familienaufstellung gemacht, weil ich auch sehr viele Probleme hatte, die mit meiner Kindheit zu tun haben. Ich muss sagen, dass ich echt froh bin, das gemacht zu haben. Allerdings muss das jemand machen, der sich richtig damit auskennt. Es gibt da verschiedene "Anbieter". Manche sind Therapeuten, andere sind Heilpraktiker. Bei mir war's die Heilpaktikerin meines Vertrauens und es war ganz gut, dass ich das mit jemandem machen konnte, der mich schon etwas länger kennt. Also wichtig ist, dass Du Dich supergut informierst, denn es ist wirklich so, dass so eine Aufstellung ganz viel in Dir auslöst und Du dann dringend jemandem brauchst, mit dem Du darüber auch reden kannst (über Deine Gefühle usw).
    Ich habe teilweise richtig geheult, denn es hat wehgetan, was man so zu hören bekommt, aber im Nachhinein war ich sehr erleichtert und konnte sogar mit meiner Mutter über Dinge reden, die ich früher nie angesprochen habe. Zu meiner Überraschung hat meine Mutter viel positiver darauf reagiert, als ich jemals gedacht hätte.
    Dann habe ich noch eine Aufstellung mit meinem Mann und Verflossenen gemacht und mit jemandem, der mir im Kopf rumspukt. Auch diese hat mir sehr weitergeholfen und mir einiges klar gemacht, was ich sowieso schon irgendwie wusste. Aber, wie gesagt, gehe nur zu jemandem, der sich wirklich damit auskennt.
    Für die Familienaustellung habe ich 80 Euro bezahlt. Die Preise sind leider sehr individuell gehalten.
    Wenn Du es machst, wünsche ich Dir ganz viel Glück!

    PS: Jetzt muss ich nur noch einen finden, der mir meine Unsicherheit nimmt. Dann ist alles in Ordnung! :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen