1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wieso träume ich nur mehr schlecht?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von styrian spirit, 30. April 2009.

  1. styrian spirit

    styrian spirit Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    530
    Ort:
    Steiermark (Nord)
    Werbung:
    Hallo liebe Traumdeuter!

    Seit einigen Wochen halten mich meine Träume auf Trab, ich träume fast jede Nacht nur schlecht über reale Dinge.

    Über meinen neuen Job, dass durch mich ein Unfall passiert (am Sessellift) beim Ein- od. Aussteigen? Dass ich nur Absagen erhalte von meinem früheren Job wo ich diese Saison abgelehnt wurde, aufgrund meiner feinmotorischen Behinderung, die ich beim handschriftlichen Schreiben habe?

    Das ich geächtet werde, dass ich nicht gut genug bin etc.?

    Wann lassen mich die Alpträume los? Bzw. wann habe ich endlich wieder mal Ruhe und komme innerlich zur Ruhe?

    Bitte gebt mir Ratschläge, wie ich die Alpträume wegbekomme und daraus positive Träume entstehen?
     
  2. Duffy

    Duffy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    5.374
    Hallo!
    Ich bin zwar kein Traum Deuter, aber möchte Dir trotzdem etwas dazu sagen. Ist es nicht normal das man Angst hat in einer neuen Situation, in einem neuen Job? Man hat Angst zu versagen, man hat Angst nicht gut genug zu sein! Das ist doch menschlich. Unsere Träume spiegeln unsere Ängste wieder auch wenn sie nur unterbewusst da sind.

    Ich denke, wenn du dich eingewöhnt hast werden deine schlechten Träume weggehen.

    glg Duffy
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Träume sind immer ein Spiegelbild deiner eigenen Persönlichkeit. Ein Mensch mit destruktiven Gedanken wird deshalb kaum von überschwänglicher Lebensfreude träumen. Um die negativen Träume zu überwinden, musst du also dein Bewusstsein verändern. Das Fatale bei einer depressiven Stimmung ist, dass man den Blick nur noch auf die negativen Seiten des Lebens richtet und somit eine Spirale nach unten in Gang setzt.

    Aus dieser destruktiven Haltung heraus passieren dann einem auch manche Missgeschicke und Fehler, welche so unter einer positiven Lebenseistellung nicht passiert wären. Niemand ist vollkommen, wenn es uns auch mit dem Blick auf unsere Mitmenschen manchmal so erscheint. Was du da siehst, ist nur eine Fassade, hinter der sich die Menschen verbergen.

    Nehme dich also mit all´deinen Fehlern und Mängeln an, so wie du bist. Richte in der nächsten Zeit deinen Blick auf deine positiven Eigenschaften – mach dir das jedes Mal bewusst, wenn du ihnen in deinem Alltag begegnest! Beginne jeden Tag mit einem positiven Gedanken und wenn du am Abend deine Augen schließt, denke nochmals über deine guten Erfahrungen und Gefühle des Tages nach.

    Das hört sich sicherlich alles etwas weltfremd an, es wird aber unmerklich und subtil dein Leben verändern.


    Einen guten Gedanken für deine liebe Seele :zauberer2
    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen