1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

@@@ Wieso träume ich das??? @@@

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von IchLiebeDich1, 24. Januar 2010.

  1. IchLiebeDich1

    IchLiebeDich1 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2007
    Beiträge:
    69
    Werbung:
    Hallo Leute,

    vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Seit letzten Monaten kehrt immer wieder ein Traum zurück. Ich bin umgeben von viel Wasser: ein Meer, See, oder sehr langer und breiter Fluss, immer ein anderer Ort. Ich durchlebe immer verschiedene Abenteuer. Einmal bin ich spazieren gegangen den Fluss entlang. Dann war ich mal auf einer Brücke ziemlich hoch und unter mir ganz viel Wasser. Mal gehe ich im Wald spazieren, am ende vom Wald ist ein reisenwasser, eine Brücke, das Wasser reicht bis zur Brücke, ich sitze auf der Brücke mit den Füßen im Wasser. Mal suche ich eine Wohnung und will unbedingt eine haben. In der gehe ich in einen hinteren Raum und da ist eine Terasse und von der geht die Treppe zu einem rieeesigen langen Fluss. Gestern wieder, ein Meer, ich von meinen Eltern umgeben, mein Geschwisterchen mit Kamera in der Hand und schiesst Fotos, und ich will und will in das grosse wasser und baden.

    Das Wasser ist immer freundlich, ich fühle mich zu dem Wasser hingezogen, will da rein und Spass haben. Es ist auch ein sauberes Wasser denke ich, nur manchmal aufgewühlt, also manchmal was ein Fluß im traum das viel wasser hatte und das wasser sehr "agressiv" war. Aber selbst in dem Moment hatte ich keine angst vor dem wasser, fühlte mich sicher. Ich fühl mich zu dem wasser immer hingezogen, hab immer ein gutes gefühl dabei. Keine ahnung, was das sein kann. Ich träume nicht oft, aber immer wenn ich träume, träume ich vom wasser, den ganzen traum lang, oder kommt das wasser in der. o. beschriebenen form im traum vor.

    Und heute kam dann der knaller: ich bin in der früh nochmal eingeschlafen und als ich aufgewacht bin, mußte ich einfach nur heulen. Mein mann ist 2007 verstorben. Von ihm träume ich eher selten, jetzt war schon sehr lange nichts mehr, bis heute.
    Ich träumte, dass ich mit ihm telefoniert habe und er im KH gearbeitet hat (hat er nie, aber dort ist er verstorben). Bevor ich mit ihm telefonierte, ist was vorgefallen, ich weiss nciht mehr was. Dann hab ich ihn angerufen, hab ihm gesagt, dass ich ihn in der arbeit besuchen komme und ihm was zum essen bringe. In dem traum hat er mir erzählt, dass er die stelle fix bekommen könnte, weil die eine schwester gehen muß, da war ich dann eifersüchtig (auf die schwester, dass sie mit meinem mann arbeitet), und dann haben wir das problem diskutiert, wg. dem ich eingentlich anrief. und da hab ich angefangen zu weinen und hab ihm gesagt dass ich mich trennen möchte, und da hat er auch geweint (kommt mir vor wie letze zeit wo er gelebt hatte, wir hatten in der zeit wahnsinnig viel stress beruflich und auch privat und wir waren teilweise beide sehr unglücklich, nicht miteinander, aber mit der situation). Dann hat sich die situation beruhigt und ich sagte zu ihm, dass ich ihn noch mehr liebe wie bis jetzt. Und hab ihn gefragt ob ich kommen soll und wo er genau ist. Da antwortete er, er ist in der "Lungenabteilung", ganz am ende eines ganges (ist in wirkl. aber nicht an lungenkrankeheit gestorben). Und dann sagte er noch, er hat sich tzatziki gekauft.........und würde gerne was haben, was dazu passt....hab das so verstanden, dass er mit meinem angebot (was ich ihm servieren wollte als ich vorbei kommen wollte) nicht zufrieden war mir das aber nicht sagen wollte:)- dann weiss ich nimma, was war...nur noch dass ich dann wieder über eine brücke ging, aber ich war eindeutig nicht auf dem weg zu ihm (wollte noch das essen holen?).
    Gesehen hab ich ihn im traum, glaube ich, nicht. Ich weiss nur, dass er blaue jeans und eine weissen kittel an hatte, keine ahnung warum...assotiation?
    dann bin ich aufgewacht und hab sofort losheulen müssen. ich hab schon so lange nichts von ihm geträumt und dann so ein salat und wieder brücke, wasser.............was kann es bedeuten?

    danke für eure hilfe

    lg
    ILD1
     
  2. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.225
    Ort:
    Niedersachsen


    Also, zu dem Traum mit Deinem Mann kann ich Dir nicht viel sagen, zu dem Wasser schon. Wasser ist im Traum das Unbewußte oder die Seele/Gefühle und da Du Dich darin wohlfühlst, ist es in Ordnung so, bade weiter darin.

    Ich denke, ich könnte schon was zu Deinem Mann sagen, ist nur eine Vermutung. In Träumen geht man in andere Dimensionen, da kann Dein Mann noch existent sein und ihr erlebt noch andere Situationen ( wir sind Multidimensional, ist vielleicht schwer vorzustellen ) und Du hast gerade einen Ausschnitt davon erlebt. Ich habe über dieses Thema mal was gelesen und habe mich angesprochen gefühlt, da ich schon seit fast 30 Jahren meine Träume aufgeschrieben habe ( warum, weiß ich nicht ), da ich mich in meinen Träumen immer wie "zu Hause" gefühlt habe. In diesem Buch stand dann, dass das, was wir in Träumen erleben, auch real ist, es spielt sich etwas in noch anderen Dimensionen ab, nur sind wir uns dessen nicht bewußt und da war mir klar, warum ich mich in meinen Träumen so zu Hause fühlte. Also kann es durchaus sein, dass dort Dein Mann noch bei Dir ist.
    Ich hoffe, dass ich Dich nicht zu sehr verwirrt habe.
    lg Siriuskind
     
  3. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Hallo IchLiebeDich1,

    Das Wasser steht nicht nur fürs unbewusste und die Seele, sondern vor allem für Gefühle.
    Der Fluss steht für das fließen lassen der Gefühle. Im Meer, da kann man darin schwimmen...

    Nun geht es aber um noch etwas, um deinen verstorbenen Mann.
    Der erzählt dir etwas von Arbeit und ihr unterhaltet euch übers Essen und dass er jetzt im Lungengang wäre.

    Arbeit - klar es gibt immer irgendwo etwas zu tun, auch an sich selbst kann man arbeiten.

    Essen - etwas aufnehmen, damit sind im Traum oft eher geistige Sachen gemeint. Du kannst es dir vorstellen wie wenn du ein Buch liest, für deinen Geist ist das Nahrung.

    Lungen - Die Lungen stehen für den Austausch, für Atem und Kommunikation.
    "Das Leben in vollen Zügen genießen"

    Und das letzte deutliche Traumsymbol ist die Brücke. Das wohl deutlichste Symbol dafür das du am Wasser nicht einfach nur bei deinen Gefühlen bist, sondern du bist ihm dort nahe, stimmts?

    Sie steht aber noch für mehr, sie steht auch dafür abschied von ihm zu nehmen. Manchmal gehst du ins Wasser und "fühlst" all deine Gefühle. Manchmal schwimmst du in ihnen und manchmal betrachtest du sie von der Brücke aus wie sie an dir vorbei schwimmen. Dann bleibst du Trocken und hast die Möglichkeit das Wasser mit einer Brücke zu überqueren und diese Gefühle auch hinter dir zu lassen. Es geht weiter!

    Er lebt sein Leben jetzt in der anderen Welt, es geht irgendwie weiter. Und du lebst dein Leben noch hier und auch dieses Leben geht weiter.
    Vielleicht war er deswegen nicht ganz einverstanden mit deinem Vorschlag, denn es hätte bedeutet das du ihm folgst in die andere Welt.

    Du hast sicherlich oft darüber nachgedacht oder? aber das ist keine Lösung, noch hast du hier dein Leben und du solltest es nutzen, darauf deutet auch die Erwähnung der Lungen hin. Genieße dein Leben in vollen Zügen!

    Lass das vergangene hinter dir, wage es die Brücke zu überschreiten... auch wenn man meinen könnte diese Brücke führe in die andere Welt, dem ist nicht so, eigentlich geht dort dein Leben weiter, dort warten neue Herausforderungen, dort wartet ein neuer Lebensabschnitt.

    Dein Mann wird nie verschwinden, der ist in deinem Herzen und in deiner Erinnerung... er hat dich geliebt und auch das kann dir keiner nehmen.
    Wenn du den Schritt über die Brücke wagst wird er nicht verschwunden sein, dein Leben wird sich verändern, ja, aber nicht zum schlechteren. Da warten neue Abenteuer auf dich...

    Hast du schon einmal alles aufgeschrieben was dich so bewegt? Ich weiß das kann sehr schmerzhaft sein wenn man sich zurück erinnert, aber ebenso kann es auch sehr befreiend sein und du kannst jederzeit abbrechen und ein anderes mal weiter schreiben. Wichtig ist das du für dich eine Möglichkeit findest mit diesen Emotionen umzugehen. Es geht nicht darum sie zu ignorieren oder zu vergessen, nein es geht darum sich noch mehr mit ihnen zu befassen... das tut dir im Traum gut und dann wird es dir auch am Tage gut tun.


    Lieben Gruß,
    Anakra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen