1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wieso ist der persönliche Auraschutz in Zeiten wie diesen so dringend erforderlich. und von Nöten?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Spirituss, 17. Mai 2016.

  1. Spirituss

    Spirituss Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Wieso wird der Auraschutz dann von so vielen energetisch arbeitenden Personen vernachlässigt? Liegt es an der spirituellen Überheblichkeit! Oder liegt es an der Freude daran mit Wirtwesen herumzulaufen.
     
    SoulCat gefällt das.
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.796
    Spirtueller Auraschutz ist Blödsinn.

    Was man braucht ist ein gutes Selbstwertgefühl, gute Erdung und Stressmanagement, dann ist man stabil und für Einflüsse von Aussen, egal welcher Art relativ unempfindlich.

    Zu versuchen mit irgendwelchem Eso-Kram an der "Aura" rumzuschrauben, wenn man sich von der Welt um sich rum behelligt und bedrängt fühlt hilft GARNICHTS; macht einen höchstens noch ungeerdeter und damit empfindlicher, wenn man sich ständig damit beschäftigt. Wenn man überspannt und ängstlich ist, dann ist man empfänglich für jede Art von negativen Einflüssen, da kann man Eso-Kram anwenden was man will, das ändert daran garnichts, wenn man psychisch und physisch gesund lebt sorgt die Aura für sich selbst. Ich empfehle eine Runde Gartenarbeit.
     
    Bougenvailla und starman gefällt das.
  3. Spirituss

    Spirituss Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Graz
    Ich finde es aus schamanischer Sicht sehr sinnvoll eine optimalen spirituellen Auraschutz zu haben. Natürlich ist eine positive Geisteshaltung förderlich bei kleinen negativen Energieformen aber bei großen negativen Energieformen nützt das positive Denken und eine Runde Gartenarbeit total gar nichts.
     
  4. SoulCat

    SoulCat voll Licht und Liebe Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    7.027
    Ort:
    Tirol
    Wie schützt sich eine energetisch arbeitende Person?

    Magisch Wirkende bilden Schutzkreise oder geschützte Räume.
    Schamanisch Wirkende haben ebenfalls geschützte Räume und zudem Verbündete Spirits.

    Wo siehst du genau den Unterschied zwischen magisch, schamanisch und energetisch?
     
    starman und SPIRIT1964 gefällt das.
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.547
    Ort:
    Wien
    Ist sowas von Nöten? Wer sagt denn das?


    :o
    Zippe
     
    SoulCat gefällt das.
  6. Spirituss

    Spirituss Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Jede Methode hat ihre eigenen Bereiche und Exitenz und Bewusstseins Ebenen. Und dies nur die ganz einfachen Anweisungen die in jedem öffentlichen Buch stehen dabei gibt es noch vielmehr. Also gibt es auch immer unterschiedliche Wirkebenen. Und das sind erst Grundbedingungen für die niedrigsten Zweige.
     
  7. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.056
    Ein "Schutz" hat nicht zwangsgebend die Bedeutung und den Sinn, dass sich Schamanze XY nun gegen irgendwelche Hoppsasas von "aussen" abschirmen will/muss.
    Das ist EIN Aspekt, um einen Schutz zu bewirken.
    Ansonsten "schützt" man sich auch, um bei der Arbeit im "nicht alltäglichen" bzw "verändertem" Bewusstseinszustand zu bleiben, keine Störungen (Telefon, klopfende Nachbarn, Hundegebell durchs Fenster etc) der Alltagswahrnehmung mitzubekommen; fokussiert zu bleiben; die Energie zu kanalisiseren, sofern erforderlich und und und.

    Bitte erstmal bissel Praxiserfahrungen haben, sonst kommt nur wieder Witschi watschi raus.
     
    Anevay, Nica1, starman und 3 anderen gefällt das.
  8. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.056
    Kommt immer darauf an, wass "man" machen will/soll/muss.
    Bei einer Invokation wäre es ja kontraproduktiv, das Aurafeld abzuschirmen....
    Bei einer Hausreinigung bspw eher vorteilhaft. So schwarz-weiss und Gebote/Verbote mässig irgendwas machen zu wollen, geht meistens in die Hose.
     
    starman und SoulCat gefällt das.
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.796

    Das hat aber eher nur sehr indirekt was mit der Aura zu tun. Damit sicherst du dich mental ab, stärkst dein Selbstbewusstsein und machst dich selbst angstfrei, was dir Souveränität gibt gegenüber allem was dir begegnet und die Stärke damit umzugehen.
     
    starman und SoulCat gefällt das.
  10. Spirituss

    Spirituss Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Ich würde sagen jeder ist sich Selbst verantwortlich ob er einen Schutz benötigt oder auch nicht aber man wird es ab einem Zeitpunkt selbst Erleben und Erfahren am im Energie Körper was es sein darf.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen