1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wieso funktioniert kartenlegen

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von zypresse, 23. Oktober 2012.

  1. zypresse

    zypresse Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    82
    Werbung:
    hallo :)

    weiss jemand vielleicht wieso kartenlegen funktioniert?
    sind da geistwesen beteiligt oder geht man blos in resonanz mit seinem unterbewusstsein?

    ich möchte gerne das thema mal durchforsten :D

    lg
    zypresse
     
  2. Silence1230

    Silence1230 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Hannover
    ALso ich schreibe mal auf was ich in einem Buch gelesen habe :)

    Doch dass das Kartenlegen irgendwie funktioniert, gestehen sich mittlerweile nicht wenige Menschen ein, wenn sie es auch nicht öffentlich zugeben. Eine Erklärung hierfür lieferte der Schweizer Psychologe Carl Gustav Jung (1875-1961) mit seiner Theorie zur Synchronizität, der die Erkenntnis zugrunde liegt, dass jede Sekunde und jeder Augenblick seine eigene Qualität besitzt und diese auch beim Kartenlegen widerspiegelt. Zeit hat also nicht nur eine Quantität, wie wir sie heute kennen und entsprechend in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einteilen, sondern beinhaltet auch eine gewisse Ordnung zwischen Geheimnisse und der Zeit. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das: Der Moment, in dem wir die Karten befragen, beinhaltet eine bestimme Qualität, die offensichtlich synchron zu unsere Fragestellung ist, so dass sich nicht nur unser anliegen sondern auch die Lösungen, die dazu im Unterbewussten vorhanden sind, in den Karten mitteilen. ^^

    Das ist aus dem Buch Kipper Orakel. Ein Kursus im Kartenlegen von Susanne Zitzl. ^^
     
  3. zypresse

    zypresse Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    82
    danke silence!

    also nach diesem erklärungsmodell sind es nicht geistwesen, welche und die infos übermitteln.
    ist gleichzeitigkeit/synchronizität gleichzusetzen mit resonanz?

    lg.
    zypresse
     
  4. Silence1230

    Silence1230 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Hannover
    Meinst du das Resonanz Gesetzt?
    Also das was du aussendest ziehst du auch an?

    hmm, also ich denke schon das wenn man jemanden eine Zeittendenz gibt wegen eines Herzensmannes und die Fragestellerin sich nun denkt ach das trifft eh nicht ein, das es dann auch nicht eintreffen wird, weil sie sich dann innerlich versperrt.. :)
     
  5. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Ich sehe das etwas anders, das Erklärungsmodell mit der Zeitqualität finde ich nicht unbedingt falsch, auch die Astrologie arbeitet ja damit indem der Zeitpunkt der Geburt festgehalten wird und mit dem Horoskop dann teilweise auch ziemlich genaue Aussagen, auch über aktuelle Geschehnisse, gemacht werden.

    Die Idee ist also gar nicht so weit her geholt...

    Beim Kartenlegen bin ich eher der Meinung es ist ein Dialog mit dem Unterbewusstsein. Das muss nicht das eigene Unterbewusstsein sein, wenn man für jemand anderes legt kann man auch mit dem des anderen sprechen. Halt nicht in Worten, sondern in einer Bildersprache.
    Mein Ansatz ist da eher ein psychologischer als ein esoterischer.
    Unter Unterbewusstsein weiß viel mehr als wir ihm oftmals zutrauen.

    Eines der Probleme ist natürlich wie bei jedem Orakel dass nicht jede Aussage auch eintreffen muss. Die Zukunft steht nicht immer fest und unser Unterbewusstsein kann uns nur das erzählen was es weiß und auch preisgeben will.

    Nimm dir mal ein Küchentuch, zur Not geht auch ein Taschentuch, leg deine Hand drauf und mach für jeden Finger ein Loch, steck die Finger anschließend durch. Stell dir vor jeder Finger ist ein Mensch, jeder sieht sich getrennt vom anderen, weil keiner einen Blick unter das Tuch werfen kann. Die Verbindung können Sie nicht sehen, das heißt aber noch lange nicht dass keine Verbindung vorhanden ist.
    Ein anderes Bild wären Telefonleitungen, wir denken da gar nicht drüber nach, alles was wir davon sehen ist das Kabel vom Telefon zur Wand und trotzdem können wir mit jedem anderen Menschen der auch ein Telefon hat sprechen wenn wir die richtige Nummer wählen. (Bei Handys/Smartphones brauchen wir nicht einmal mehr Kabel...)
    Ähnlich funktioniert es wenn wir anderen die Karten legen, wir wählen zwar keine Telefonnummer, aber wir konzentrieren uns auf die Verbindung die wir zu dieser Person haben. Das kann ein Name sein, das kann ein Bild oder Geburtsdatum sein, das kann auch eine Stimme sein oder eine Email Adresse (worüber man sonst nicht nachdenkt: email adressen sind einzigartig, haben also nur eine Verbindung zu der gesuchten Person).
    Und wenn die Person Fragen zu Beziehungen hat? dann geht unsere Konzentration eben da hin, denn die Person ist ja mit der anderen Person Verbunden. Das passiert alles unbewusst, einzig und alleine durch Konzentration auf die Frage und die Verbindung zu dieser Person. Natürlich fällt es vielen leichter wenn ihnen direkt jemand gegenüber sitzt.


    Es gibt Menschen die daran glauben dass auch Geistwesen daran beteiligt sind, soweit ich das aber einschätzen kann ist das eher eine Minderheit.

    Aber es ist grundsätzlich so mit Erklärungsmodellen: Was für den Shamanen böse Geister oder schlechte Energie ist, das ist für einen Arzt eine Krankheit.
    DIE Wahrheit gibt es da nicht, nur verschiedene Ansichten aus verschiednenen Blickrichtungen heraus.

    Auf Resonanz gehe ich jetzt mal nicht weiter ein, dann sitze ich in 3 Tagen noch hier und Tippe;)

    Lieben Gruß,
    Katja
     
  6. Silence1230

    Silence1230 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Hehe, deine Erklärung ist wirklich gut :) wie gesagt ich habe die Erklärung nur aus dem Buch :) Aber was du da schreibst ist wirklich interessant :)
     
  7. Silence1230

    Silence1230 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Hannover
    Und wie du schon sagtest das die Zukunft änderbar ist. man sollte das nicht vergessen das die Karten nur Tendenzen anzeigen :)
     
  8. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Was mir auch schon öfter passiert ist, wenn jemand zu mir kommt und mich darum bittet die Karten zu legen zu einer bestimmten Frage und dann liegen bestimmte Karten da und die Person weiß plötzlich selbst ganz genau was die bedeuten.

    Ich erinnere mich da an eine ganz bestimmte Situation, die Frage war etwas heikel und die Karte hätte sowohl auf das eine wie auch auf das andere hindeuten können, ich war mir unsicher aber bevor ich etwas sagen konnte oder musste sagte die andere Person was sie sah und war sich absolut sicher. Letztendlich war es einleuchtend, die Fragende Person hat nicht die Bedeutung der Positionen im Kopf, sondern sieht nur die Karten / Bilder . Hat also einen anderen Blickwinkel und aus diesem heraus betrachtet war die Antwort die einzig logische.

    Manchmal weiß die Person einfach selbst schon ganz genau was das richtige ist, traut sich aber nicht diesem Gedanken oder Gefühl nachzugeben.
    Im Prinzip ist es dann auch egal welche Karte da liegt, die Person sieht was sie sehen will und wird es sich auch nicht mehr ausreden lassen - ganz egal wofür die Karte eigentlich steht. Denn die Meinung der Person stand schon lange fest, es war ihr nur nicht bewusst bzw. sie wollte es nicht wahrhaben.
    Ich kann nicht sagen ob es dann auch immer die richtige Entscheidung ist, aber bei denen wo es so gewesen ist schien es passend und damit die richtige Entscheidung gewesen zu sein.

    Das hat mich schon das eine oder andere mal überrascht, klar jeder kann die Karten deuten, manchmal ist das Bild auch wirklich eindeutig aber es kommt halt nicht so oft vor dass das Gegenüber selbst sagt was die Karte für Sie bedeutet:)

    Lieben Gruß,
    Katja
     
  9. Silence1230

    Silence1230 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Hannover
    Das was du da erzählst, das kenne ich :)
    Aber dann kann man ja davon ausgehen das die Antwort auf alle fragen in jedem selber vorhanden ist und man nur verlernt hat auf diese zurück zu greifen.

    Ja, manchmal ist das Bild wirklich sehr eindeutig aber manchmal ist das Bild auch so verwirrend das ich an einem Bild bis zu 3 Tage lang dran sitze um es zu deuten :)
     
  10. Winnipeg

    Winnipeg Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.351
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Hallo!

    Mir ist nicht ganz klar, wie das Unterbewusste Karten auf den Tisch legen soll. ;)
    Ich selber habe mit Esoterik nur äußerst wenig am Hut und sehe das Kartenlegen auch sehr unmystisch. Lass dir von fünf verschiedenen Personen legen und fünf verschiedene Aussagen präsentieren. Du wirst immer auf das Gesagte innerlich reagieren und durch selektive Wahrnehmung das Passende herausfiltern.
    An tatsächliche Zukunftsprognosen glaube ich nicht und meiner praktischen Erfahrung nach funktioniert es auch nicht. Ich denke, dass es die Dialoge sind, die etwas bewegen, bereits Bekanntes wieder wachrufen und dadurch der Effekt entsteht, dass der andere etwas gesehen hat, das er nicht hätte sehen können. Aussagen, die eigentlich nicht passen, werden eben so umgedeutet, dass man doch etwas Passendes daran findet.
    Unglaublich, dass ich trotzdem selbst lege? Ich weiß um diese Hintergründe, die für mich Sinn ergeben, aber ich bin auch nur ein Mensch, der nach Sicherheit und Orientierung sucht. Mea culpa. ;)


    Viele Grüße
    Winnipeg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen