1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wiese

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von DEEP_CORAL, 1. November 2005.

  1. DEEP_CORAL

    DEEP_CORAL Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo!!!! Ich hab auch mal wieder geträumt: Weis vielleicht einer eine Deutung?
    Also ich liege zusammen mit meiner Mutter (ich liege mit meinem Kopf in ihrem Schoss) auf einer idyllischen Wiese und beide haben wir zerlumpte Kleidung an. Ein wenig später laufen 3 meiner Mitstudenten an uns vorbei. an 2 davon kann ich mich erinern und an den 3. nicht. Entscheidend dabei war , dass diese an uns vorbei gegangen sind ohne uns zu grüssen , sie haben "demonstrativ " auf den Boden geschaut und sind weitergelaufen. Danach hatte ich seltsame Gefühle , an die ich mich nicht mehr erinnere. Dann bin ich aufgewacht

    Weis jemand was ? :danke: im vorraus
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Die Sehnsucht nach der Kindheit, (Mutter, Kopf im Schoß). Die Wiese gilt auch als Erlangung von Wachstum - und sie ist sehr idyllisch bei dir. Die Angst vor Verarmung wenn du nicht studierst oder der Wunsch auszusteigen - darauf deuten die Lumpen und die Studenten hin.
    Wie du siehst, ist mir hier die psychologische Seite in den Sinn gekommen, ob's passt, musst du wissen. Ich würde mich freuen, wenn du Kindheit und Weisheit verbinden könntest.
    LG; Alice
     
  3. Hanif

    Hanif Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Auf der Erde
    Hallo

    Das hat Unterwegs so schön erklärt.
    Ich füge nur noch dazu: Dass die 3 Mitstudenten (also Gruppenarbeit) auf dem Boden geschaut haben. Das ist auch die Aufforderung, dass man sich auf dem Boden der Tatsachen konzentriert, sonst würde die Arbeit, die man gerade macht, misslingen

    Hoffen wir nicht :)
    Friede
     
  4. DEEP_CORAL

    DEEP_CORAL Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Deutschland
    danke an euch!
    Kann es auch bedeuten , dass ich im Leben mich mehr auf eine Gruppenarbeit konzenttrieren soll.Ich war in meinem Leben immer ein Einzel-Kämpfer..??

    @Unterwegs : hast mich auf gute Gedanken gebracht ,danke;)
    mfg
     
  5. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Nun ja, seit der Mensch in Höhlen gelebt hat, schließt er sich zu Gruppen zusammen. Ich selbst bin eher eine Teamspielerin, vielleicht bin ich deshalb nicht ganz neutral. :D

    Sieh es so: ohne Unterstützung kommst du weit, aber mit Unterstützung kommst du zum Ziel. Willst du ein Team führen, musst du erst mal lernen, wie es ist, sich in ein Team einzugewöhnen und einen Teil der Teamarbeit zu leisten. Hilfst du, bekommst du Hilfe. :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. ghost
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    316
  2. Götterbote
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    543
  3. Felice
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    586

Diese Seite empfehlen