1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wiederkehrender Traum, ich bitte um Deutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Kyriel, 30. Juni 2011.

  1. Kyriel

    Kyriel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben.
    Ich bin ganz neu dabei und habe auch gleich ein kleines Anliegen.
    Es geht um einen Traum, den ich letzte Nacht nun schon zum 3. mal geträumt habe. Das erste mal träumte ich ihn vor ca. einem Jahr und dann noch mal vor ein paar Monaten. Naja und letzte Nacht schon wieder.
    Da ich kaum etwas von Traumdeutungen verstehe, wäre ich euch dankbar, wenn ihr mir das ein oder andere deuten könntet.

    Also hier mein Traum:

    Ich befinde mich auf einem Weg und fahre ihn mit einem Fahrrad entlang. Rechts und links sind tiefe Abgründe. Ich bemühe mich auf dem Weg zu bleiben und nicht in den Abgrund zu stürzen, da ich ziemlich schnell fahre.
    Es ist alles sehr kahl, es scheint alles steinig und die Erde ist hellbraun, also ziemlich trocken.
    Der Weg windet sich einmal nach links, dann nach rechts.
    Am Ende angekommen, halte ich an einem sehr großen verlassenen Strand an. Es ist alles ziemlich dunkel, es scheint bewölkt zu sein. Es ist keine Menschenseele zu sehen. Vor mir befindet sich ein großer See, das Wasser ist still. Keine Wellen.
    Er sieht ziemlich kühl aus, ist vielleicht ein kleines Bisschen trübe, das lässt sich jedoch schwer feststellen.
    Ich gehe den Strand entlang und sehe eine kleine Landebahn für Flugzeuge. Es sind auch 2-3 Flugzeuge zu sehen. Diese landen und starten abwechselnd. Sie sind weiß und jeweils eine dicke rote Linie zieht sich an ihren Rümpfen entlang.
    Eines erwischt mich beim Landen beinahe.
    Ich beschließe ins Wasser zu steigen. Es fühlt sich relativ kühl an.

    Hier endet der Traum.

    Hat jemand eine Idee was das bedeuten könnte?
    Ich wäre euch wirklich sehr dankbar.
     
  2. Luna Sophia

    Luna Sophia Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    148
    Für mich hört sich das alles sehr nach dem Verarbeiten von Lebensumständen aus. Vielleicht hast du derzeit das Gefühl hin und her gerissen zu sein, alles scheint trübe, nicht sichtbar oder im dunkeln zu liegen. Dein Umwelt fühlt sich kalt an.

    Die Flugzeuge heben ab und Laden. Damit können Neubeginne oder Enden gemeint sein. Eins hat dich beinahe erwischt. Vielleicht beinahe einem Ende entkommen?

    Du sucht Schutz im Wasser, was ein sehr starkes Element ist sich jedoch kühl anfühlt. Wasser steht für Reinigung und Entspannung. Aber irgendwie scheinst du dich ja dort auch nicht wohl zu fühlen.

    Keine Menschen bedeutet keine sozialen Kontakte, niemanden zum reden. Fühlst du dich in einer bestimmten Situation alleine gelassen?

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Das sind meine Eindrücke die ich hier spontan bekommen habe.

    Bis bald in Liebe

    Luna Sophia
     
  3. Kyriel

    Kyriel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hessen
    Danke für deine Antwort.
    Ja du hast mir weitergeholfen.
    Deine Vermutungen treffen meine derzeitige Situation ziemlich genau.
    Das mit den Flugzeugen konnte ich auch nicht so recht deuten. Da sie ja landeten und starteten. Bald fängt für mich ein ganz neuer Lebensabschnitt an und ein anderer geht zu ende. Vielleicht wird das gemeint sein...

    Danke noch mal für deine Antwort. Du hast etwas Klarheit in die Sache gebracht.

    Liebe Grüße
     
  4. grunzel

    grunzel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    49
    Werbung:
    hier mal mein versuch:

    der enge Weg auf dem du mit deinem Fahrrad gefahren bist, deutet auf einen Lebensweg, bei dem du dich sehr konzentrieren musst um nicht "abzurutschen" (vielleicht aus äußerem oder selbst auferlegtem Druck, Ängste, ect die dich zwingen die Spur zu halten).
    Angekommen an dem See (Wasser -> Emotionen).
    Er ist still, weil du vielleicht gelernt hast deine Gefühlen im Griff haben zu müssen oder sie zu unterdrücken. Brauchtest ja deine gesamte Kraft und Konzentration um den Weg zu fahren, da bleibt kein Platz für Emotionen, da diese dich vom Weg abbringen können ( den Weg, den du gefahren bist, hast du auch als trocken beschrieben).
    Die Flugzeuge haben einen roten Streifen, ein Symbol dafür, dass du ihnen noch mehr Aufmerksamkeit schenken solltest. Flugzeug allgemein steht für Freiheit, der Sehnsucht nach Freiheit und Veränderung, vielleicht möchtest du dich vom Alltag abheben.
    Ein Flugzeug erwischt dich fast: Eine Veränderung ist präsent oder du solltest dem Freihheitsdrang endlich nachgehen... Ein Hinweis, eine neue Perspektive einzunehmen...

    Du steigst ins Wasser... es ist kühl...der Kontakt zu deinen Gefühlen... du weisst nicht genau wie du dich dem anderen Erleben hingeben sollst.
    oder
    das Flugzeug (Veränderung/neue Perspektive) bringt dich dazu den Kontakt zu deinen Gefühlen wieder aufzunehmen.

    mit dem Flugzeug ist man schneller, flexibler und sicherer als mit dem Fahrrad auf diesem engen Weg.. man kommt schneller zu seinen Zielen..
    ein Hinweis, dass du nicht mehr stur nach vorne blicken solltest, lass den Druck fallen und gestalte dein Leben nach deinen eigenen Idealen und Werten, gib dir mehr Freiraum für Handlungsalternativen, entdecke deine Gefühle neu und erwecke sie zum Leben.

    ein wiederkehrender traum deutet darauf, dass dieser eine wichtige Botschaft hat.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen