1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wiederkehrender (Alp-)Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sirius1212, 23. August 2007.

  1. Sirius1212

    Sirius1212 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    154
    Werbung:
    Hallo!
    Ich träume eher viel und hab meistens mit der Interpretation keine großen Probleme, aber bei diesem wiederkehrenden Traum bin ich eher ahnungslos:

    Ich träume, dass ich mit einem Elternteil (meistens mit der Mutter, einmal wars auch mein Vater) in meinem ehemaligen Elternhaus oder zumindest auf dem Grundstück bin (die Details variieren leicht). Mir ist im Traum klar, dass meine Eltern das Haus an neue Eigentümer verkauft haben (was im real life vor über einem Jahr passiert ist und mich damals sehr belastet hat) und wir eigentlich gar kein Recht haben, hier zu sein. Ich bin sehr nervös und habe Angst, entdeckt zu werden. Ich dränge darauf, dass wir das Haus sofort verlassen, aber meine Eltern lassen sich davon nicht beeindrucken. Es ist auch nicht ersichtlich, was sie hier wollen.

    Meist wache ich dann auf, bevor uns jemand erwischt, aber im letzten Traum sind wir dann doch entdeckt worden - von einem kleinen Mädchen, dass seinen Eltern umgehend berichtet hat, dass Unbefügte im Haus sind, dann bin ich aufgewacht.

    Da es sich um ein wiederkehrendes Traummotiv handelt, denke ich, dass die Entschlüsselung wichtig wäre, aber wie gesagt, ich habe keine Ahnung. Normalerweise steht ein Haus ja für die eigene Persönlichkeit etc. (ich kenne die gängigen Traumsymboldatenbanken), aber es handelt sich ja um ein fremdes Haus und ich will ja eigentlich auch gar nicht dort sein....

    Irgendwelche Ideen? Danke im Voraus!
    Sirius
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Sirius

    Den Traum könte man auf mehreren Ebenen sehen:

    1. Du fühlst dich immer noch nicht verwurzelt, dort wo ihr hingezogen seid, falls du mitgezogen bist.

    2. Deine eigene Beziehung zu dir Selbst.
    Da möchte ich eine kleine Unterteilung machen. Das Haus steht für die Seelenbehausung. Die Mauern für das Ego..., der eigentliche Seelenkern im Innern des Hauses, das wahre Selbst.
    Könnte es sein, dass du das, was du nach aussen ausstrahlst gar nicht im Innern bist und du dich deswegen fremd fühlst?

    3. Du fühlst dich als fremd im gesamten Haus. Hier die Deutung Haus als alles unter einen Dach---> Familie. Besonders falls du im Traum durch Zimmer gegangen bist wie Wohnzimmer oder Küche, da wo die Familie am ehesten
    zusammenkommt.


    Alles Liebe
     
  3. Fluegel

    Fluegel Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Wien
    hm ... wenn das mein Traum wäre, würde ich mich fragen, wie es um die Beziehung zu meinen Eltern steht.
    Ich fühle mich bedroht und unwohl, (in einer alten Konstellation?), meine Eltern aber anscheinend nicht.
    Ich weiß nicht, ob es so sehr um das Haus an sich geht. Wenn, dann eher um einen vergangenen Persönlichkeitsaspekt (für mich wirkt es halt so).

    Wie steht es denn um das Verhältnis zu deinen Eltern

    LG,
    Flügel
     
  4. Sirius1212

    Sirius1212 Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    154
    Werbung:
    Hallo!
    Leider habe ich derzeit nicht oft Gelegenheit, ins Esoterikforum zu schauen, deshalb entschuldigt die verspätete Antwort - erst mal danke für eure Interpretationen!

    Mit meinem Eltern hat es sicher zu tun, meine Beziehung zu ihnen ist aber nicht schlecht. Ich denke, unser früheres Haus (ich war in den Träumen in unterschiedlichen Räumen) steht vielleicht für Persönlichkeitsanteile, die ich von meinem Eltern als Kind übernommen habe, die aber eigentlich nicht mehr wirklich zu mir passen und mich blockieren. Es sind vielleicht Ansichten, unbewusste Gefühle etc., die ich loslassen will und sollte, aber die Verbindung Eltern-Kind führt dazu, dass es nicht so leicht klappt wie ich das vielleicht gerne hätte... ich bin in meinem Handeln nicht ganz frei.

    Danke nochmals!
    Sirius
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen