1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wiedergeburt und mögliche Erinnerung an Person?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von amth, 8. September 2010.

  1. amth

    amth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2010
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo,

    ich möchte gleich vorwegschicken das ich keine Kenntnisse habe was Esoterik angeht. Ich glaube zwar an Dinge die wir Menschen nicht begreifen können und bin mir sicher das es andere Dimensionen gibt aber ich habe mich bisher nie wirklich damit beschäftigt. Wie die Meisten Menschen auch denke ich.
    Ich habe schon seit sehr langer Zeit ein Problem das sich als immer belastender darstellt.

    Schon als Kind habe ich immer von einem bestimmten Mann geträumt der mich beruhigt hat. Ich habe mich an die Träume nie erinnern können, nur so ganz wenig was mir dann immer ins Bewustsein gekommen ist. So richtige Frasen von Träumen. Der Mann war mir unbekannt.

    Wie ich älter wurde habe ich an diesen Menschen auch ständig gedacht, er ist mir immer vor Augen gekommen. Einmal vor etwa 10 Jahren habe ich einem sehr realistischen Traum gehabt wo ich mir nicht sicher war ob es auch wirklich ein Traum war.
    Ich bin in meinem Schlafzimmer aufgewacht und er stand am Fenster. Bekleiidet mit einem weissen Nachthemd und hat mir gezeigt wie draussen ein Hochwasser alles Überschwemmt und Menschen in Not waren.
    Es kam zum Hochwasser.
    Ich selbst war jedoch nicht davon betroffen, auch keiner den ich kannte.
    Es war ein wunderschöner Mensch und ich hatte keine Angst.

    Immerwieder träume ich von ihm. Was genau kann ich nicht sagen. Ich denke mittlerweile sogar im Wachzustand oft an ihn. Und was mir am meisten Angst macht ist dass ich ihn vermisse.
    Es fühlt sich zumindestens so an.

    ich habe irgendwie Erinnerungen an eine Zeit die aber gar nie stattgefunden hat.
    Ich kann das nicht erklären. Es ist als ob er in einem anderen Leben bei mir war.
    Kann man Jemanden vermissen den es gar nicht gibt?

    Hat Jemand vielleicht ähnliche Situationen?
    Vielen Dank!
    :confused:
     
  2. Kalki

    Kalki Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    32
    Immerwieder träume ich von ihm. Was genau kann ich nicht sagen. Ich denke mittlerweile sogar im Wachzustand oft an ihn. Und was mir am meisten Angst macht ist dass ich ihn vermisse.
    Es fühlt sich zumindestens so an.
    Hat Jemand vielleicht ähnliche Situationen?

    mainyu.jpg

    Auf jeden fall hast du einen Freund, den du irgend wann auch treffen wirst. Möglicherweise ist er dein Geistiger Führer, ein spiritueller Freund, wenn du ihn treffen willst mußt du intensiv nach "Deiner Wahrheit suchen", oder was du für die Wahrheit hältst. Wenn du dieser Frage nahe kommst, dann wirst du ihn physisch treffen. Nicht viele Menschen haben das Glück einen Meister zu finden und noch weniger haben Visionen von ihm. Aber sei gewiß, er kommt erst wenn dein Glaube groß genug ist und du dich entschieden hast für seinen Weg. Und das mußt du herausfinden, was ist eine Schüler Meisterbeziehung und um welche Wahrheit geht es, wirst du sie finden, "die richtige Antwort"? Beginn die Suche nach Ihm und stelle diese drei Fragen ...
    Wer bin ich? -> Wo komme ich her? -> Wo werde ich hingehen?

    alles Gute
    Kalki
     
  3. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Gehe davon aus, dass es dieses Wesen auch wirklich gibt und dass Du lediglich eine etwas bessere sensitive Fähigkeit hast, wie der Durchschnittsmensch. Das befähigt Dich, Dinge wahrzunehmen, die es tatsächlich gibt - uns anderen aber vorenthalten bleiben.

    Es könnte Dein Schutzengel sein oder ein Wesen, dem Du ein Anliegen dahingehend bist, dass es sich in diesem Leben um Dich kümmern und sorgen will.

    Sprich mit ihm. Wenn Du träumst, schreib alles sofort auf, dann bleibt es in Deinem Gedächtnis haften. Dann hat dieses Wesen auch die Möglichkeit, Dich wahrhaft zu führen.

    Und bitte Gott täglich um seinen Schutz

    lg
    Syrius
     
  4. amth

    amth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2010
    Beiträge:
    3
    Danke für die Antworten.
    Die genannten drei Fragen zu stellen ist nicht ganz einfach bzw. wie soll ich die jemals beantworten, ich denke keiner vermag das.

    Kann man sich denn nach einem Geistwesen wirklich so sehnen und kann einem diese Gestallt wirklich so vertraut sein.
    Mir ist es nur sehr rätselhaft woher die Erinnerungen an ein anderes Leben kommen, zumal sich das auch auf die jetzige Zeit bezieht und nicht in einer anderen Zeit ist. Manchmal weiß ich nicht mal mehr was real ist und was nicht, bzw was in diesem Leben war und was nicht.

    Alles sehr verwirrend, trotzdem auf jeden fall Danke
     
  5. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    ... ich habe bei Dir auch auf (einen) Deinen Geistführer getippt - und klar kann man nach ihm Sehnsucht haben, habt doch schon viele gute Zeiten miteinander
    verbracht .... Du brauchst keine Angst zu haben - genieße einfach, daß du diesen - einer Deiner besten - Freund wahrnimmst und er sich oft bei Dir meldet... ich wünsche dir mit ihm - und natürlich auf ohne - alles Gute und
    daß Du es bald auch genießen kannst:umarmen:
     
  6. amth

    amth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2010
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Ja,...

    das ist aber sehr leicht gesagt, geniessen. Einen Geist an der Seite den ich auch noch irgendwie wahrnehme. Ich weiss nicht ob mir das so gefällt.

    Kann ich aber wohl nicht ändern, trotzdem ists komisch.
     
  7. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Bitte Gott und Deinen Schutzengel täglich und sehr intensiv um Schutz und Führung, auf dass ER Dir zeige, was diese Deine Erlebnisse für Dich zu bedeuten haben.

    Die Sehnsucht nach einem bestimmten Wesen, auch wenn dieses zur Zeit lediglich in geistiger Form da ist, kann in der Tat riesig sein. Für gewöhnlich jedoch sind den Menschen solch intensive Gefühle verwehrt, da sie den Sinn und Zweck des Lebens gefährden würden.

    lg
    Syrius
     
  8. Sonne555

    Sonne555 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2013
    Beiträge:
    1
    Da es doch immer wieder mutige Menschen gibt, die über sehr intime und aus intuitiven Beweggründen Menschen mit ähnlichen Erfahrungen ansprechen, finde ich großartig. Mut ist etwas anderes und verrückt ist niemand, der an Dinge glaubt, dennoch es Phänomäne gibt, die einfacht nicht beweisbar sind. Für mich war schon immer klar, das ich eine Mehrfachgeborene bin. Aber glauben heißt nicht wissen. Bis es einen Traum vor etwa einigen Wochen gab, den ich nachts im Schlaf geträumt habe und auch davon wach geworden bin.

    Dann fang ich doch einfach mal an. Der Traum erscheint mir kurz aber sehr intensiv. Ich selber, bin jung, trage einen einfachen langen Rock oder Kleid, Holzschuhe, die ich auch an meinen Füßen gespürt habe, stehe in einer Wirtschaft aus Holz, alles ist aus Holz, Tresen, Tische und Stühle. Genau stehe ich an einem Tisch mit zwei Männern dran sitzend. Ich möchte die Männer abkasieren. Ich halte eine Geldbörse in der Hand. Es war ein schöner Traum und ich glaube ich war verliebt. Dann Zeitsprung. Ich stehe immer noch am Tisch und zwei Männer stehen am Tresen und schauen zu mir rüber und ich zu diesen beiden. Sie trugen schwarze Kleidung von Kopf bis Fuss, große weite schwarze Hüte. Nach eigenen recherchen ist dies eine berufliche Kleidung, Holzfällerkleidung. In dem Moment als die Beiden mich ansehen ruft ganz laut ein Stimme Trachem, Trachem, Trachem. Davon werde ich wach. Noch nachts gehe ich an den Rechner und konnte das Wort recherieren. Es heißt auf altöstereichisch Plane, gleich Tischdecke. Ich glaube, das ich eine Arbeitsanweisung erhielt, und das es sich hier um eine Holzfällerwirtschaft handeltet. Auf jeden Fall ist der Beruf des Holzfällers heute noch hoch im Kurs in Östereich und Östereich besteht aus 80 % Waldbestand. Habe ich vor dem Traum aus Desinteresse gar nicht gewusst und die Berufskleidung der beiden Männer war vor hunderten von Jahren üblich. Heute werden Schulzhelme getragen. Für mich ein klarer Beweis, das ich schon mal in Östereich gelebt habe. Wann und wo, kann vielleicht durch Hypnose festgestellt werden. L.G.
     
  9. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.159
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Aus Tagen ohne Glück und tränenreichen Nächten
    könnt ihr der Überwindung Dornenkrone flechten
    und als Erlöste mit dem Heiland auferstehn.
    Doch müßt ihr’s nicht.

    Wollt ihr durch Licht und Schatten geh’n
    als Unbeschwerte, Unbelehrte,
    seid ihr so lang Zurückgekehrte
    zu dieser Erde Lust und Not,

    im Kreise laufend durch Geburt und Tod,
    bis, seines Wanderns müde, euer Geist
    euch selbst die Wege zur Erlösung weist
    und sich bereitet, jubelnd anzutreten
    den Höhenflug. O seht, so wird erbeten
    der Überwindung schmerzensreiche Krone.
    Nehmt sie als Sühne nicht - nehmt sie zum Lohne.​
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen