1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wieder mal ein Schlafzimmerthema

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Thyrael, 14. August 2004.

  1. Thyrael

    Thyrael Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    97
    Ort:
    ungefähr in Graz ;)
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich leide öfters unter Einschlafschwierigkeiten und möchte dagegen etwas tun. Mein Schlafzimmer schaut wie folgt aus:

    die Tür ist an der Nordwand, ganz im Osten, geht nach innen auf, gleich neben der Tür hab ich ein Bücherregal
    das Fenster ist an der Westwand
    mein großer Schrank (leider auch mit teilw. Spiegel) an der Südwand, ganz östlich dh gegenüber Tür
    bisher habe ich mein Bett mit ca. 1m Abstand neben dem Schrank mit dem Kopf an der Südwand gestellt

    Ich hoffe, dass Ihr Euch halbwegs ein Bild machen könnt :D
     
  2. Kolibri

    Kolibri Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Zentralschweiz
    wenn ich nicht einschlafen kann mache ich das so; ich denke an alles schöne auf der welt, an menschen die ich sehr gerne habe, freue mich darüber wie gut es mir geht, erinnere mich an schöne momente an diesem tag oder in dieser woche... usw. so kannst du es richtig geniessen nicht sofort einzuschlafen.
    oder ganz einfach freue dich auf den nächsten morgen, dann schläfst du leicht ein.
    schlafrichtung und so ist nicht so wichtig und je nachdem welche richtung dich stärkt, auch bei jedem etwas anders gelagert. störender sind äussere störfaktoren. ich nehme mal an dass du schon gelesen hast, dass du nicht zwischen tür und fenster liegen sollst.
    die bücherwand gehört auch nicht ins schlafzimmer. die spiegel regen an, wenn du du das nicht möchtest, decke sie mit einem tuch zu. das mystische feng shui sagt, dass wenn deine seele wenn sie im schlaf deinen körper verlässt und sich im spiegel sieht, erschrickt und dann den weg zurück in deinen körper nicht mehr findet.
    übrigens, wenn du deine bevorzugte schlafrichtung finden willst, dann räume mal dein schlafzimmer und lege dich in der mitte auf den boden und schlaf da. so wie du dann am morgen erwachst, ist deine bevorzugte schlafrichtung.
     
  3. Thyrael

    Thyrael Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    97
    Ort:
    ungefähr in Graz ;)
    Werbung:
    Ich frage mich, wie das gehen soll, dass man nicht zw. Tür u. Fenster schläft?! Zumindest in meinem Schlafzimmer, das gar nicht mal klein ist, gibts gar keine andere Möglichkeit.

    Das mit dem dem Auf-Dem-Boden-Schlafen muß ich unbedingt mal probieren, bin gespannt, ob ich mich im Schlaf drehen werde... :flower2:
     

Diese Seite empfehlen