1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wieder Auto-Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lureley, 27. März 2007.

  1. Lureley

    Lureley Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    42
    Ort:
    4040 Linz
    Werbung:
    Ich habe oft diesen Traum:
    http://www.esoterikforum.at/threads/55380&highlight=Bremsen

    Vor einigen Tagen hat der Traum anders ausgesehen. Diesmal war ich nicht im Auto. Mein Auto ist mir davongerollt und wurde so schnell, dass ich nicht schnell genug laufen konnte, um es einzuholen. Dann ist es über nen kleinen Hang runtergerollt und in einen Swimmingpool gefallen, wo es dann im Kreis geschwommen ist.

    Eigenartig irgendwie... hat jemand einen Deutungsvorschlag??

    lg!!
     
  2. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Hallo Lureley,

    Das fahren auf Straßen mit dem Auto ist dein Lebensweg.
    Die Landung in dem Swimmingpool sehe ich als Aufforderung von deinen geistigen Helfern an, das du etwas in deinen Leben bewußt machen solltest.
    Irgendwie drehst du dich im Kreise und kommst nicht weiter.
    War keine Person im Auto? Kein Beifahrer?
    Wenn sich Träume wiederholen,ansteigend in der Dramatik etwas in dir bewirken wollen, solltest du schon ein wenig auf deiner gewählten Route etwas "gegensteuern".
    Vielleicht fühlst du dich schon an eine Kreuzung vorbeigefahren, da du nicht wusstest welche Abzweigung du nehmen solltest?

    Alles LIebe
    ________
    Ute
     
  3. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Hallo :)

    Mir kam jetzt spontan diese Assoziation:

    Das Auto ist gleichzusetzen mit dir, deiner Energie, deinem Antrieb, Körper, Kraft.
    Ich würde es evtl als eine Art Spaltung zwischen Innerem und Äußerem gleichsetzen. Evtl auch die eigene Distanz und Abwesenheit gegenüber etwas, eine Art Zwiespalt.
    Es geht dir zu schnell, deswegen suchst du Abstand und integrierst dich nicht (also von Anbeginn an, da du dich garnicht im Auto befindest), bist nicht im Fluß.
    Es wäre Zeit zu ruhen, jedoch schreitet ein anderer Teil in dir dennoch fort.
    Du versucht selbigen einzuholen, aber schaffst es nicht.
    Durch das rasante Tempo fährt es den Hang hinunter = Kontrollverlust, Grenzüberschreitung.


    Das Wasser steht für Reinigung, Klarheit, Regeneration, Erholung, Transparenz, Spiegelung deiner Selbst und letzten Endes das was du selbst bist (der Mensch besteht zum größten Teil aus Wasser).
    Dieser verlorengegangene Teil kommt also wieder zu dir zurück.
    Du kommst bei dir selbst an.
    Es dreht sich im Kreis = Was so viel bedeuten könnte, dass du dich selbst im Kreis drehst bzw dir dadurch
    die Chance gegeben wird etwas mit/in dir zu betrachten und zu klären. Anzuhalten, um dann wieder einzusteigen und eine "klare" Richtung zu wählen.

    Zu dieser Drehung/Rotation fällt mir jetzt noch ein, dass es auch wieder den Fluss repräsentieren könnte.
    Etwas schließt sich.
    Evtl auch Zeichen für LEBEN.
    Planeten kreisen um die Sonne.
    Elektronen um das Atom.

    Ob das von Bedeutung ist weiß ich nicht so recht, kam mir jetzte infach spontan und sporadisch in den Sinn :weihna1

    Liebe Grüße
    Hamied :)
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Lureley!

    Ich stelle deinen letzten Traum mal hier rein:

    Und nun dein jetziger Traum:

    Was mir bei deinem ersten Traum auffällt ist, dass du den Wagen nicht lenkst. Würdest du ihn lenken, dann würdest du auch nirgendwo gegenfahren. Ich würde sagen, dass heißt, du lässt dich einfach durchs Leben treiben und wenn ein Hindernis in deinem Leben auftaucht, versuchst du zu Bremsen, anstatt zu lenken. Denn du könntest das Problem ja rein Theoretisch locker umfahren. Aber anstatt was zu tun möchtest du bremsen. Du kannst aber nicht bremsen. Wahrscheinlich deswegen, weil man versucht dir klar zu machen, dass du nicht bremsen sollst, sondern dein Leben (Lenkrad) in die Hand nehmen und es selber lenken.

    Beim zweiten Traum sieht es so aus, als würde dein Leben (Auto) sich selbstständig machen und du kommst nicht hinterher. Es ist quasi so, als wäre dein Leben aus den Fugen geraten.

    Das Auto rollt also immer noch ohne Führung durch die Gegend. Wie im ersten Traum. Der Unterschied hier ist, dass du dieses Mal nicht im Auto sitzt und das Auto schneller rollt als im ersten Traum.

    Beim ersten Traum hättest du also noch die Führung (das Lenkrad) in deinem Leben übernehmen können. Beim zweiten Traum nicht mehr, denn du sitzt nicht im Auto und es rollt zu schnell. Du versuchst es einzuholen. Du bemühst dich also, dein Leben bzw Lebensweg doch noch in den Griff zu bekommen. Aber du konntest nicht schnell genug laufen. Fehlt dir Energie? Hast du nicht die Kraft, dein Leben in die Hand zu nehmen?

    Das Auto rollt den Abhang hinunter in einem Pool. Du stehst dem machtlos gegenüber und kannst nur zusehen. Stehst du deinem Leben machtlos gegenüber, wenn es abwärts geht?

    Das Auto schwimmt im Kreis. Der Kreis des Lebens schließt sich oder ständig im Kreis drehen, wie meine Vorgänger es schon erwähnten.

    Steckst du im Moment in deinem Leben in einer Gefühlskrise? (Wasser = Gefühl) Das Wasser ist in einem Pool. Also ein eingegrenzter Bereich. Deswegen meine ich eine Gefühlskrise, und zwar in einem ganz bestimmten, eingegrenzten Bereich.

    Deine Träume hören sich hilflos an. Als wärest du bestimmten Situationen gegenüber hilflos. Du weißt nicht, was du machen sollst. Du versuchst es zwar (hinterherrennen, Bremsen) aber das scheint nicht der richtige Weg bzw die richtige Art zu sein, wie du da ran gehst. Es sieht irgendwie so aus, als wüßtest du nicht, wie du deinen Lebensweg beschreiten sollst.

    Hm... mal schauen, ob es passt. Ich denke mal, alle Traumdeutungen zusammen, die hier gepostet wurden, werden dir helfen, die Lösung bzw wenigstens eine Antwort zu finden. Ich hoffe es zumindestens. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  5. lebensqualitaet

    lebensqualitaet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Klagenfurt
    Das Auto als Prestigesymbol repräsentiert auch unser Ego bzw. unser Egogefährt. Im ersten Traum lenkst Du es selbst. Du bist selbst am Steuer, fährst aber unaufhaltsam wogegen - achte darauf, wo Du Dich selbst verletzt, wo Du selbstschädigend handelst und die Tendenz zu Sturheit & gegen die Wand fahren da ist. Im zweiten Traum bist Du nicht mehr am Steuer. Dein Egogefährt verselbstständigt sich. Es fährt seinen Weg alleine - schnurstracks in einen Swimmingpool :escape: Du rennst nach, kannst es nicht halten, nimmst aber zumindest den gleichen Weg zum Swimmingpool (da wird wohl das Gefühl der Angst da sein ?!). Wasser symbolisiert auch Gefühl und Weiblichkeit. Die kreisartige Wasser- bzw. Gefühlsbewegung könnte auch in Deiner Gegenwart ein Thema von Dir sein. Zumindest dient Dir diese Schlusssequenz als Aufforderung, Dich mit Deiner Gefühlsseite, Deiner Weiblichkeit, Hingabefähigkeit auseinander zusetzen. Beide Träume kannst Du als Rüttelträume sehen, die Dich aufrütteln sollen, Deine Ego- & Verstandesebene los zu lassen (vorallem durch die Wiederholung des 1. Traums) und Dich mehr Deinem Gefühl (Liebe?!? Beziehungszusammenhang ?!?) zu widmen.

    Hoffentlich kannst Du damit was anfangen. Mit den anderen Inspirationen hast sicher eine abgerundete Deutung.

    Nice evening & schöne Träume - Dein Unbewusstes löst & arbeitet brav für Dich :) - wünscht Dir herzlich
    Isabel
     
  6. Lureley

    Lureley Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    42
    Ort:
    4040 Linz
    Werbung:
    danke für eure antworten!!
    bei einigem ists mir kalt den rücken runter gelaufen.
    ich weiß ja, dass man aus träumen viel rauslesen kann,
    aber diese deutungen sind der wahnsinn!
    das alles beschreibt richtig gut meine "momentanen" probleme.

    vielen dank nochmal!!
    jetzt muss ich noch schauen,
    wie ich diese infos nun integrieren kann,
    da mir leider wirklich oft die kraft zu veränderungen fehlt.

    liebe grüße!!!
     
  7. Lureley

    Lureley Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    42
    Ort:
    4040 Linz
    halli hallo!
    da ihr mir alle so lieb weitergeholfen habt, möcht ich euch auch mitteilen, dass ich letzte nacht endlich wieder selber mein auto gesteuert habe :) ich war zwar in einem parkhaus, und hab nicht rausgefunden, aber ich bin selber gefahren. ist schon mal ein fortschritt. hatte auch im bewusstsein in den letzten tagen neue erkenntnisse und hab meine einstellung zu etwas (und zur "dazugehörigen" veränderung in meinem leben) ein bisschen ändern können. hab auch den ersten schritt getan, mein leben selber in die hand zu nehmen. hab in einem zweiten traum diese nacht auch noch geträumt ich sei schwanger. das kann ich soweit selber deuten, und bin froh über diese träume.

    danke nochmal für eure hilfe und eure denkanstöße!
    lg!!
     
  8. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Lureley!

    Das freut mich für dich. :) Und den Ausgang im Parkhaus findest du sicher auch noch, wenn du so weiter machst. :D

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Shando
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    414

Diese Seite empfehlen