1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie Wulff mir jetzt vorkommt!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Gratisleger, 4. Dezember 2012.

?

Was meint ihr?

  1. Ja, er hat schon wieder recht ...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Messerscharfe Logik ...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Ein tiefgehender, wacher Verstand ...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Betäubende Intelligenz ...

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Gratisleger

    Gratisleger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    122
    Werbung:
    Ich habe mich nie wirklich mit dem "Politiker" Wulff befasst, sondern kenne ihn nur als mir damals sympathischen Grinsemann aus dem TV. Sympatisch war er mir wahrscheinlich, weil er immer grinste, und sein Grinsen wirkte nicht unsympathisch, sondern eher bieder, harmlos und jungenhaft!

    Nun ist Wulff für mich rückblickend Geldmacher, Ausnutzer, und jemand der bewusst Vorteilskontakte suchte. Jemand der sich nebenbei mit 10 000 Euro beschenken lässt, fast schon dem Milieu angehört und jährlich 120 000 Taschengeld kassiert.

    Wer Wulff wirklich ist, weiss ich bis heute nicht, daher sollte man den ganzen Politikmist eimnfach in die Tonne kloppen, abschaffen!
    Gruss Herr Gratisleger
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.886
    Ort:
    An der Nordsee
    OK, und weshalb dann diese "Umfrage"?

    R.
     
  3. Gigant

    Gigant Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Unterwegs
    Soll das jetzt ein Witz sein, wegen 10000euronen, das sind doch nichtmal peanuts, das ist noch nichtmal ein Trinkgeld.
    Wenn alle Geldgierigen so bescheiden wären gäbs keine Kriege, keine Wirtschafts*krisen* und so auf der Welt.

    Schreib doch mal über die, die 10000000000, 100000000000 oder mehr abzocken.

    tz
     
  4. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.289
    Ort:
    Achtern Diek
    Weil viele Menschen einen Sündenbock brauchen, jemand, an dem man sich festbeissen kann.

    Was kann befreiender sein, als jemand mit Schuld zu beladen? Dann braucht man über sich und seine eigenen Verfehlungen nicht mehr nachzudenken, kann seine eigenen Verfehlungen auf den "Bösen" dort draußen abschieben. Ein Sündenbock dient daher vielen als Kanal, um sich selber reinzuwaschen. Vom psychologischen her durchaus interessant zu beobachten.

    LG
    Urajup
     
  5. Greenorange

    Greenorange Guest

    Mit Schuld hat sich Wulff schon selbst zugeschüttet.

    Oh, schön platt, beinahe wie eine katholische Predigt.
    Die Vorwürfe gegen Wulff sind wesentlich präziser formuliert worden.

    Er wirkt auf mich jetzt wie ein gebrochener Mann, allerdings auch wie jemand, der seine Verfehlungen reflektiert hat. Er hat doch noch viele Chancen, z.B. für eine andere Haltung als Politiker einzutreten, als die, die viele einnehmen. Für eine neue politische Kultur - das wäre ein breites Betätigungsfeld. Und W. als Aktivist höchst glaubwürdig. :)

    Aus Deiner Wulffschen Verteidigungslinie kann man schließen, daß Du diese Position nur zum Abkassieren benützen würdest, wenn Du dabei wärest?
     
  6. Hagall

    Hagall Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    18.337
    Ort:
    Wien-Floridsdorf & Wien-Favoriten
    Werbung:
    ich seh in der umfrage keinen präzise formulierten vorwurf. eher soll es wohl mal wieder so ein toller gemeinsamer draufhau- und johl-thread werden.
     
  7. Greenorange

    Greenorange Guest

    Vorwürfe, die man in der Öffentlichkeit formuliert hat, waren gemeint, und nicht hier. Dieser Thread ist an sich gänzlich entbehrlich, die Umfrage schlicht dümmlich formuliert.
     
  8. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.289
    Ort:
    Achtern Diek
    Mich interessieren seine Verfehlungen nicht, (die im Übrigen von der Staatsanwaltschaft bisher nicht bestätigt wurden), da ich weiß, dass jeder Otto-Normal-Verbraucher genauso von der Presse oder der Umwelt vorgeführt/überführt werden würde und von großen Teilen der Presse jede kleinste Unregelmäßigkeit aufgebauscht und völlig verdreht dargestellt werden wird.
    Da wir alle bereits ein Leben gelebt haben und unsere Mitmenschen sicher nicht alles Freunde von uns sind, würde es ein leichtes sein, unsere Verfehlungen gegen uns zu verwenden. Aus allen möglichen Löchern würden sie dann genüsslich auftauchen, die Leut, die es „ja schon immer gewusst haben, wie abgrundtief abartig wir sind.“
    Sobald jemand einen Fehltritt begeht oder man über einen Fehltritt berichten kann, notfalls einen Fehltritt, der Jahre her ist, bricht Hysterie aus und der typische Verlauf von Verfolgung beginnt.

    Was Wulff anbelangt: Er ist sicher nicht korrupter als andere Politiker. Und das meine ich parteiunabhängig. Ob Grüne, Schwarze, Rote…..bei allen kommen Unregelmäßigkeiten zum Vorschein. Ob es nun der 7-te Mercedes-Dienstwagen von Ex-Kanzler Schröder ist, welche vom Steuerzahler immer noch bezahlt wird (und sicher nicht der letzte sein wird), oder ein Herr Steinbrück, der sich seine Vorträge teuer bezahlen lässt. Oder ob der Grüne Vorsitzender Özdemir wegen der Bonusmeilenaffäre (er hatte seine Flugbonusmeilen seinen Eltern übertragen) zurücktreten musste, sowie auch Gregor Gysi……..Sie alle sind übrigens überführt worden. Wulff hingegen nicht.

    Aber um Verfehlungen geht es auch gar nicht, weil ja alle möglichen Leute "Dreck am Stecken" haben. Es geht um die Dynamik, jemanden zum Sündenbock zu machen, der gar nicht besonders schuldig zu sein braucht. In Wulffs Fall hatte die Presse zur Jagd auf ihn geblasen, weil die Bildzeitung zum Halalie aufgerufen hatte und alle jauchzend einstimmten. Und das ist das wirklich beängstigende. Diese Unreflektiertheit der Masse.

    Es geht letztendlich nicht um die Verfehlung eines Einzelnen, weil – wie gesagt – jeder belangt werden könnte. Und es ist ja nun auch nicht so, dass wir so moralisch wären, um uns über unangebrachte Geldbeträge aufzuregen. Jedenfalls nicht, wenn wir z.B. das Finanzamt bescheißen können. Das Kollektiv wird, - falls es dir gelingt – dir höchstens dazu gratulieren. Das sind die zweierlei Maß, welche die Menschen nicht sehen wollen: Wulff durfte sich kein Geld für seinen Hausbau von einem Freund leihen, aber sie selber dürfen dem Steuerbund Schaden zufügen, indem sie dem Finanzamt falsche Angaben machen. Ich glaube, so etwas nennt man umgangssprachlich "Doppelmoral". Deswegen braucht man ja auch den Sündenbock da draußen. Zur Ablenkung.


    Ob katholisch - was ich übrigens nicht bin - oder nicht: Wenn ich sehe, dass ein Mensch verfolgt wird, dann sage das. Ich habe einen ziemlich klaren Blick für Ungerechtigkeiten. Und alles, was ich dazu sage, darf dann ruhig als "platt", "blöd" oder sonstwie betitelt werden.;)

    LG
    Urajup
     
  9. Greenorange

    Greenorange Guest

    Ist Korruption eine Verfehlung?

    Staatsanwaltschaft konzentriert sich auf den Mitarbeiter von Wulff? Opferlamm?

    Zugegeben, nicht nur katholisch, sondern auch Politikerslang, alle Sprüche, die schlicht allgemein, beliebig einsetzbar, klingen.

    Ich sehe nicht, daß W. verfolgt war, klingt nach Verfolgungsvorwurf auf hohem Niveau.

    Wenn Du klaren Blick für Ungereimtheiten hast, dann siehst Du genug verfolgte Menschen unter uns, u.a. z.B. die, die von radikalen Organisationen bedroht und angegriffen werden.
     
  10. Farid

    Farid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    4.215
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Gratisleger,

    2009 wurde er zum Ehrenhäuptling "Offenes Wort" ernannt.;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen