1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie wird der Rest des Jahres?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Empfindsamkeit, 19. Oktober 2011.

  1. Empfindsamkeit

    Empfindsamkeit Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich habe noch nie Monats - oder Jahreslegungen gemacht, aber irgendwie nimmt es mir doch sehr wunder, was im Nov & Dez noch so auf mich zukommt. Ich stelle daher mal ein grosses Blatt ein und vielleicht mag mir ja jemand beim Deuten etwas helfen. *ganz lieb guck* :D







    Frage war einfach wie bei mir der Rest des Jahres noch so wird? Bin verheiratet, nicht berufstätig und habe zwei Kinder.


    Ich versuche mich mal selbst etwas einzubringen und zu deuten.

    Ich sehe das Veränderungen auf mich zukommen, vielleicht auch auf mein Kind? Da Kind-Storch. Ich kann im Moment nicht so klar sehen, bin unsicher.

    Ich stehe im Haus der Ruten, diese wiederum im Haus der Lilie. Könnte also sein das auf mich noch mehr Familienstreitigkeiten zukommen... In Gedanken habe ich eine Nachricht (nur was für eine :confused:). Vorwärtskommen ist im Moment nicht so wichtig (ich stehe auf Reiter). Ich werde glücklich sein, resp. Erfolg haben (Sonne), aber etwas liegt im Unklaren oder ist noch nicht spruchreif. Buch im Haus der Blumen?

    Hmm bei mir selber fällt es mir immer wahnsinnig schwer. Gerade auch die letzten 4 Karten.

    Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen mit dem deuten? Wäre ganz arg lieb. Würde mich auch mit einer Tauschlegung oder mit einer Legung mit Tarotkarten (da bin ich sicherer) revanchieren.

    :danke:

    Liebe Grüsse
    Sabrina
     
  2. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.419
    mit erlaubnis von sabrina poste ich hier meine deutung in ihrem thread.
    normalerweise schicke ich solch ausführlichen deutungen zur wahrung der privatsphäre der fragesteller/in nur per pn.


    hoi sabrina :)

    das mit dem nicht berufstätig würdest du gerne ändern. zumindest scheinst du dich schon umzusehen, was es da an vakanten stellen in deinem beruf gibt. natürlich nur wenn es sich mit deiner rolle als mutter verträgt. denn die nimmst du durchaus ernst. und das lässt dich noch ein wenig daran zweifeln, ob es gut ist, wieder arbeiten zu gehen und deiner berufung zu folgen.

    am liebsten wäre es dir, wenn du beides ohne bei einem abstriche machen zu müssen, unter einen hut bekommen könntest; also eine 50% stelle mit relativ flexibler zeiteinteilung. kindgerecht eben. denn in obhut von der grosi kannst du sie nicht geben. die scheint auch gerade das bedürfnis zu haben/ oder vielmehr gehabt zu haben, dir dreinreden zu wollen, was du dir natürlich nicht gefallen lassen willst. ausgelöser könnte eine fahrt gewesen sein, im zuge derer sich die situation sehr zugespitzt hat. da sind einige harsche worte gefallen, und machtworte wurden gesprochen, was denn erlaubt sei, und was nicht. kann es sein, dass du sie des hauses verwiesen hast? ;) der grosi vermittelt, und die wogen haben sich auch wieder einigermassen geglättet. da ist auch nicht mehr viel (ausser ein paar bemerkungen) zu erwarten.

    wie schon beschrieben, bist du mit leib und seele mutter, aber es reizt dich auch sehr, wieder etwas anderes zu tun, andere, und vor allem neue herausforderungen zu meistern, als nur den eigenen nachwuchs zu hüten. deswegen wäre für dich eine stelle in einer (grund)schule oder besser hort, in der eine ganzheitliche betreuung der kleinen gewährleistet wird, ideal. denn da kannst du deine erfahrungen einbringen, und mit anderen erzieherinnen zusammenarbeiten. gemeinschaft und austausch auf gleichem level scheint dir ein wenig zu fehlen, und, obwohl du nicht einseim bist, sehnst du dich nach mehr gleichaltriger/ gleichgesinnter gesellschaft. freunde.

    du bist ein sozialer und geselliger mensch der gerne unter leuten ist; zudem bist du feinfühlig und findest es leicht, zugang zu den zöglingen zu finden, was dich prädestiniert zu einer (heil)pädagogischen tätigkeit oder fördererziehung ideal. ich setze das heil absichtlich in klammern, da du die fachliche qualifikation dazu erst erwerben müsstest; aber der umgang mit "schwierigen" ist etwas, dass ich durchaus im rahmen deiner möglichkeiten sehe. vielleicht macht du dafür auch noch eine zusatzausbildung. kann mir auch vorstellen, dass du etwas kreatives machst. es muss auf jeden fall etwas sein, bei dem du dich, deine persönlichkeit/ deine talente einbringen kannst.

    die möchte allerdings auch finanziert werden. aber das scheint ja auch unter einem guten stern zu stehen. :) allerdings erst als eine art rückerstattung.

    du machst dir die entscheidung wirklich nicht leicht, ob du nun schon den weg zurück in die arbeitswelt einschlagen solltest. es bedarf sicher einiges an zeit, dich wieder einzugewöhnen, und dir ist es nicht ganz geheuer, ob du es schaffst, und ob der ganze aufwand sich überhaupt lohnen würde. es ist ein (relativ neuer bereich für dich); momentan fühlst du dich motiviert, aber du weisst nicht, ob du dich auf lange sicht nicht damit ein wenig überforderst.

    was wolltest du denn wissen? ob es eine veränderung bei deinen kindern gibt? nun ja, kinder ändern sich ja ständig; sie entwickeln sich weiter und setzen ihre eltern damit mal um mal wieder in erstaunen. :) aber ich glaube, das meintest du nicht, oder? ;)
    deine kinder (zwei mädchen?) liegen gut in den karten. sie sind dein augenstern, deine liebe, und dein ganzer stolz, wie auch seien ganze sorge. und genauso der deines mannes. :) er hütet die kleinen wie seinen augapfel. es kommt mir so vor, als würdet ihr beide ein wenig klammern, und die beiden überbehüten. auch er ist 'papa' mit leib und seele.

    er ist ein herzensguter, geduldiger und grundgütiger mann, allerdings, und das muss ich sagen, kommt er mir ein wenig vorsichtig vor; als fühlte er sich leicht irritiert und fast schon ängstlich, weshalb er immer versucht auf nummer sicher zu gehen, um die situation, für alle eventualitäten unter kontrolle zu haben. letztendlich erweist sich sein misstrauen als unbegründet, aber diese art kann u.a. dazu führen, dass ihr euch ein wenig, wie z.b. über erziehungsfragen, in die haare geratet. er ist ein wenig flatterhaft und unstet, aber dafür sorgt er sich auch rührend um euch, und tut sein bestes, dass es an euch nichts fehlt (und damit extrem wichtig; finanzielle sicherheit; gesicherte finanzen; genug reserven; sparsamkeit).

    zu eurer ehe ist zu sagen, dass sie wie ein fels in der brandung steht.. nichts kann die grundfeste dieses bündnis erschüttern. allderdings lässt das auch nicht besonders viel spielraum, was eure beziehung insgesamt etwas träge und schwerfällig macht. das müsste nicht sein. aber vielleicht freundet ihr euch mit dem gedanken, oder vielmehr der vorstellung, dass es noch weitaus mehr interessante dinge gibt, die man zu zeit teilen kann. dein mann scheint ziehmlich festgefahren zu sein, hingebungsvoll, wie ich schon schrieb, aber auch fast erdrückend, während du deine seele wandern lässt und träumst; von dingen, die fernab liegen, von dem gewohnten, die vielleicht sogar dinge berühren, oder in frage stellen könnte. gewagt. und das ist für dich mehr nervenkitzel, denn gefahr.

    das thema familie ist gerade der knackpunkt. wie ich schon beschrieben habe, überlegst du, inwieweit du arbeit und familie unter einen hut bekommst. und das auch im übertragenen sinne: kinder aus schwierigen familienverhältnissen; kinder bei denen die familie belastet ist, usw.
    dann die ungute situation mit den grosis. und, was ich jetzt als das belastendste sehe, seine eltern. ich will es nicht verschreien, aber da scheint es auch gezanke zu geben. diesmal allerdings um geld. ich hoffe nicht, dass es sich um ein erbe handelt. :( kann mir aber vorstellen, dass es um eine grosse summe, entweder aus einem nachlass, oder einer gewinnausschüttung ging. aber da will ich mich nicht weiter vorwagen.

    hoffe da ist etwas dabei, was dir etwas bedeutet. ich bin mir bewusst, dass ich eigentlich sehr weit von deinen fragen, oder gar der themenstellung weg- gedeutet habe. :)

    trage sorge zu dir :blume:
     
  3. Empfindsamkeit

    Empfindsamkeit Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Athanasis

    Auch hier nochmals herzlichen Dank :danke::danke::danke: für deine ausführliche und sehr genaue Deutung. Du hast wirklich alles auf den Punkt getroffen und ich bin einfach nur sprachlos und sehr beeindruckt.


    Liebe Grüsse
    Sabrina
     
  4. montschitschi

    montschitschi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    1.318
    ich sehe hier du hattest beruflich einiges auf eis gelegt du hattest dir vorgenommen in eine andre richtung beruflich auch zu gehen...du machst dnan da was neues. in der liebe ging einiges falsch hier gab´s falsche liebe falsche gefühle aber du selbst hast da einen schnitt reingemacht du hast das alles irgendwie naja einen strich durch die rechnung gemacht nun kommt etwas neues auf dich zu was noch nicht spruchreif ist.

    hier gibts entscheidungen mit dem herzmann, da gibts treffen da sind sogar positive treffen wo es sich etwas ganz tolles entwickeln könnte. das mit dem herzmann ist karmisch und da ist die absolute treue dabei. es gab unklarheiten mit einer frau die von weiter her kommt. mit dieser frau wird´s gespräche geben und es wird was abgelegt es kommt hier zur veränderung. also gesprochen wird da und ihr werdet da was beenden. mit einem mann gibts eine neue bindung daliegt auch die harmonie dabei.
     
  5. Empfindsamkeit

    Empfindsamkeit Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo Montschitschi


    Auch dir herzlichen Dank für deine Deutung. :danke:

    Ja das stimmt ich habe beruflich eigentlich alles aufs Eis gelegt und möchte mich da auch neu orientieren.

    Falsche Liebe oder falsche Gefühle davon wüsste ich nichts, bin seit bald 6 Jahren glücklich verheiratet und möchte auch gar keinen anderen Mann. Das mit dem karmischen und der absoluten Treue, sehe ich aber auch so, resp. empfinde so meinem Mann gegenüber.

    Auch dir nochmals :danke: für deine Deutung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen