1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie wichtig ist Euch der Geburtstag?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von cadi, 5. Februar 2005.

  1. cadi

    cadi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Dortmund
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe da mal eine Frage, wie wichtig findet Ihr Geburtstage?
    Klingt vielleicht doof, aber ich stelle die Frage, weil ich ein Problem damit habe, das mein Partner Geburtstage völlig unwichtig findet, so unwichtig, das er mir noch nie zu meinem Geburtstag gratuliert hat.

    Ich finde der Geburtstag ist für jeden ein besonderer Tag, der irgendwie gefeiert werden sollt, ob ganz groß oder im kleinen Rahmen.

    Würde mich mal interessieren, wie Ihr das so seht.

    Viele Grüße

    Cadi :danke:
     
  2. 4carleen2

    4carleen2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Lankreis Dachau
    Also, ich finde, es ist auf jeden Fall ein besonderer Tag. Und wenn mir jemand nicht gratuliert, bin ich enttäuscht. Aber, sollte es jemand vergessen haben und sagt mir das danach auch, ist es auch in Ordnung. Nachtagend bin ich nicht.
     
  3. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Ich find Geburtstage auch unwichtig und feire nur alle 5 jahren, also nächstes ja der runde....ich brauch kein geburtstag um zu wissen das ich mal geboren wurde...ausserdem ist zeit doch unwichtig
     
  4. cadi

    cadi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Dortmund
    Das ist richtig, 4carleen2, man ist einfach enttäuscht. Aber mein Partner vergisst den Geburtstag ja nicht, er ignoriert ihn. wenn ich selber darüber nachdenke. glaube ich das es mir selber garnicht um den Geburtstag geht, ich glaube das ganze liegt doch etwas tiefer. Ich sollte mal meine Beziehung überdenken.

    Aber trotzdem interessiert es mich doch, wie andere über Geburtstage denken. :schaukel:

    Cadi
     
  5. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Die Zeugen Jehovas feiern keine Geburtstage, weil sie das als unangemessenen Rummel um die eigene Person einstufen.

    Auch wenn ich die *religiöse* Gedankenwelt der zj haarsträubend finde, das hat was für sich, finde ich.

    Wenn ich weiß, dass jemand gerne tam-tam an seinem Geburtstag hat, spiele ich ihm zu liebe mit (wozu man aber eigentlich niemanden "nötigen" sollte, finde ich, denn es ist doch ein wenig ein Verrat an sich selbst [?]). Ich selbst bräuchte das nicht.
     
  6. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Klar ist der Geburtstag wichtig, es ist ein ganz besonderer Tag, und ich werde auch nicht müde zu erwähnen wie sehr ich mich über Glückwünsche und andere Geburtstagsbekundungen freue...

    ...d.h. wenn mir irgendeiner unter die Nase reibt das ich Geburtstag habe... fg*

    Ernsthaft; Mir persönlich ist mein Geburtstag sowas von Gleichgültig - ich wache an diesen Tagen nicht anders auf als sonst, wenn ich auf dem Klo sitze riecht's immer noch nicht nach Rosen, und auf meinem Bankkonto ist immer noch keine zahl mit vielen, vielen Nullen dahinter. Also; was sollte am Geburtstag so einmalig sein? Nur der Umstand das man an genau diesem Tag zur Welt kam?

    Bisschen wenig, denke ich...

    Jeder Tag ist was einmaliges, entweder ich feier einen Tag weil mir nach feiern zumute ist, oder ich lasse den Tag so ausklingen - egal ob Geburtstag, Karneval oder Weihnachten. Mir ist's einerlei... ;)
     
  7. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich mag die Geburtstagsfeiern der Koreaner.
    Da wird 2x im Leben Geburtstag im ganz großen Kreis gefeiert.
    der 1. und der 60.
    Beim 1. bekommt das Kind 3 Sachen gereicht, ich habe leider vergessen welche.
    Je nachdem zu was es zuerst greift soll es anzeigen, welche berufliche Laufbahn es später einschlägt.

    Ich mag Geburtstagsfeiern nicht und feiere meinen auch nicht.
    Schon alleine die Anrufe nerfen mich.
    Meinen 60 will ich aber feiern.
    Am besten mit gepackten Koffern und dann ab in den Süden.

    MfG

    Olga :daisy:
     
  8. Sonnenlachen

    Sonnenlachen Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Deutschland- Ostsee
    Ich habe in meinem Beruf (Astrologin) festgestellt, daß viele Menschen die Zeit ihrer Sonnenwiederkehr problematisch empfinden. Schließlich erinnert es einen ja auch an längst verschüttete Geburtserlebnisse. Oder es ist eben einfach das Gefühl, wieder ein Jahr älter.
    Ich finde nur als Kind liebt man den eigenen Geburtstag richtig vorbehaltlos. Später gleicht das mehr einem: ach ja, der hätte sich auch mal melden können oder: Jetzt kommen wieder alle und ich bin nur mit Kaffee kochen geschäftigt...

    Bei mir persönlich ist das so, daß ich mich um die Zeit oft ein wenig touchy fühle, noch dazu weil es November ist und das ist sowieso so eine graue Zeit.
    Das ich immer älter werde, gefällt mir eher.
    Mir würde es übrigens nichts ausmachen, wenn mein Partner nicht feiern wollte, aber wenn er selbst gratulieren doof fände, fände ich das auch dämlich. Ich finde es schön, wenn man ein nettes Essen macht mit Kerzen und besonderen Speisen. Geschenke müssen nicht sein.

    Die Frage wäre doch mal ganz interessant an deinen Partner: Vielleicht feiert er deswegen nicht gerne, weil er eine problematische Geburt hatte und da zu viele negative Erinnerungen hochkommen?
    Hast du danach schon mal gefragt?
     
  9. sweety1975

    sweety1975 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Österreich
    hallo,

    ich finde geburtstage jetzt nicht so megawichtig, daß ich große partys oder ähnliches veranstalte.

    aber ich freue mich, wenn mein verlobter und meine eltern und kollegen mir gratulieren. mein freund und ich schenken uns auch nichts, aber wir gratulieren uns immer. für mich zeigt das wertschätzung und aufmerksamkeit.

    natürlich, wenn sich beide einige wären, daß sie das nicht brauchen, ist das was anderes. aber wenn es dir wichtig ist, und dein freund ignoriert es - hallo? was ist da los? das verstehe ich nicht.

    lg sweety
     
  10. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    Hallo Cadi,

    jepp, .... ich denke Dein Problem ist ein berechtigtes Respekt-Problem ...
    Es geht nicht darum, daß sich Dein Partner nichts aus Geburtstagen macht,
    sondern es geht darum, daß er Deinem Wunsch nach Geburtstag nicht ein Minimum an Respekt gegenüber bringt.

    Der Geburtstag ist mindestens so wichtig, das jeder einzelne für sich entscheiden kann, wie wichtig er ist.

    Und selbst wenn Dein Partner ein "Geburtstags-Problem" hat, ... dann sollte er dies nicht an Dir auslassen.


    Ich würde in einer 'Mischung' sagen, daß er das ""Recht"" hat nicht auf der Geburtstags-Party zu erscheinen, aber die Verneinung(Ignorierung) eines freundlichen Grußes, eines Kußes oder eine Umarmung ... ist ... Respekt-verachtend ...

    Liebe Grüße.

    Albi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen