1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie viele Tränen hat ein Mensch?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Eisfee62, 12. November 2012.

  1. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Letzte Zeit beschäftig mich diese Frage sehr oft,wie viele Tränen kennen wir weinen,wie lange oder geht es irgendwann nicht mehr? Man sagt Tränen erleichtern das Herz und doch tut weinen auch sehr weh...
     
  2. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.001
    Nein, Tränen schmerzen nicht, sie erleichtern.

    Der Schmerz wird mit den Tränen ausgespült....immer und immer wieder.

    Tränen entlasten.....

    Deshalb kann man auch Tränen lachen.
     
  3. Noneytiri

    Noneytiri Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2010
    Beiträge:
    1.218
    irgendwann geht es nicht mehr
    wenn die Tränen leer...
     
  4. Dichterherz

    Dichterherz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    da wo mein herz mich zieht
    Wenn eine Träne nur Wasser noch ist
    Dann sind wir Jenseits von Eden
    Wenn man für Liebe bezahlen muß, nur
    Um einmal zärtlich zu sein
    Dann haben wir umsonst gelebt
     
  5. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.111
    Vielleicht ist es wie mit den Atemzügen,
    es gibt so viel es gibt,
    für jeden.
     
  6. vergessen

    vergessen Guest

    Werbung:
    Ich glaube, dass das Weinen einen irgendwann verstummen lässt, wenn es nicht aufhört, der Schmerz nicht nachlässt. Also dass es nicht unendlich viele Tränen gibt, sondern dass es irgendwann übergeht in ein Verstummen oder auch Apathischwerden.

    Verstummen oder vielleicht auch erstarren.
     
  7. vergessen

    vergessen Guest

    Das ist aber nicht von Dichterherz, sondern von ...

    Nino de Angelo - Jenseits von Eden

     
  8. vergessen

    vergessen Guest

    Wenn jemand über einen längeren Zeitraum immer und immer wieder weint, ist das meines Erachtens eher eine große Belastung für Körper (Herz, Kreislauf usw.), Geist und Seele. Ansonsten kann Weinen aber auch entlastend sein, das stimmt schon.

    Ich würde das jedoch nicht verallgemeinern, dass es immer und immer wieder entlastend ist mein ich.

    Wenn Tränen tief aus der Seele kommen, ist das Weinen auch mit einem Schmerz/Schmerzen verbunden. So erlebe ich das.
     
  9. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    tränen zu weinen aus schmerz bedeutet schmerzabgabe. sie erleichtert das herz nur vorübergehend.
    dem schmerz auf den grund zu gehen und veranwortung für den eigenen anteil zu übernehmen, ist nachhaltig.
    aber manchmal weint es sich so schön und man kann andere damit beeindrucken.

    lg winnetou:)
     
  10. Sadivila

    Sadivila Guest

    Werbung:
    Und das wissen kleine Kinder ganz doll einzusetzten.:):D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen