1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie umgehen mit Miesmachern?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Hierophantumar, 23. Dezember 2006.

  1. Werbung:
    gerade zur Weihnachtszeit ist folgendes schon blöde...

    Da schmückt man den Baum, backt Kekse, saugt das Zimmer auf...
    und dann das:
    der Baum ist schief, es sind auch zu wenig Kerzen dran, die Kekse sind etwas sehr dunkel, da ist noch ein Fleck auf dem Teppich...


    Miesmache pur. Und wenn ich dann sage, dann mache es doch alleine, heisst es: mache ich doch schon die ganze Zeit. Dann kommt es jetzt auch nicht mehr auf dich an.

    ok, jetzt bleiben mir 2 Möglichkeiten: Ja, kann sein, jetzt mache ich es aber.( und schmückt einfach weiter...)
    Oder man reagiert genervt, und gibt dem anderen Recht... und lässt demjenigen alles alleine machen. (und bestättigt seine Ansicht und Einstellung)

    wie auch immer, schönreden hilft nichts. es macht dies auch nicht besser (nach dem Motto: hauptsache wir haben Kekse; der Baum steht und ein paar Lichter sind dran; wobei das doch dann besser ist, als nichts zu haben... warum muss alles perfekt sein ??)
    Und wenn ich es anerkenne, das derjenige aaaaaalles iiiiiiiimmer alleine machen musste :D, haben wir beide nichts davon und das Problem ist auch nicht gelöst.
    Und dann heisst es, es ist deine Entscheidung; Ich muss schon dann mit dem, was du machst zufrieden sein... das ist doch fast ERpressung und unter Drucksetzen. denn derjenige ist ja dann damit nicht zufrieden *grummel


    also, was soll ich tun? Ich habe es aufgegeben, es zu ignorieren. Es vermiest doch die ganze stimmung, wenn ich mich schon zusammenreisse und dabei bin, etwas Stimmung in die Bude zu holen.
    Da gibt es dann immer ein Person, die sich in den Vordergrund drängen will und sich nicht zusammenreißen kann.

    daher hasse ich Weihnachten. Stress pur, weil alles perfekt sein muss. Und dann zum Essen ist es wieder etwas gutgelaunt.
    Ich HASSE WEihnachten. Wäre lieber alleine am Feiern. Da weiß ich, woran ich bin :D
     
  2. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.204
    Ha, toller Beitrag, hab ähnliche Gedanken........

    Hab das aber jetzt folgendermaßen gelöst:

    - Überhaupt nix muss perfekt sein, so wie es ist, ist es ok.....

    - Miesmacher werden einfach ignoriert, man grinst ihnen ins Gesicht und sagt: "Ja klaro, auch dir frohe Weihnachten....:clown: "

    - Ansonsten bin ich dieses Jahr eh alleine mit meiner Family (Mann, Kinder) niemand kann mich zwingen mit irgendwem Weihnachten zu feiern, mit dem ich nicht feiern will........ein frohes Fest wünsch ich trotzdem ALLEN.....und mir meine heilige RUHE !!!

    Solange ich mit mir einig bin, ist alles in bester Ordnung !

    Ein friedliches, wunderbares Weihnachtsfest wünsch ich Dir, Umar und Deinen Lieben !:liebe1:

    Tanja
     
  3. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Hallo Umar,

    zu Weihnachten fällt einfach viel Stress an das Jahr geht zu Ende, man selbst setzt sich unter Druck alles noch erledigen zu müssen und dann noch durch die Massen sich quälen um sich endlich Gedanken für Geschenke für die anderen zu machen meist auch sehr kurzfristig, dabei hätte man ja das ganze Jahr Zeit. Das nervt einen selbst und was tut man in dieser Situation? Man sucht sich ein Opfer um den Frust rauszulassen, als Art Kratzbaum.
    Du kannst versuchen auf das wirkliche Problem des anderen durch Fragen zu kommen (könnte ein längeres Projekt werden) oder du kannst ihn auch einbinden und sagen: genau der Baum ist schief, kannst du mir helfen, zu zweit geht es leichter. Oder du versucht dich nicht demotivieren zu lassen und akzeptierst dass dein WG´ler grantelt. (kommt in den besten Familien vor) Vielleicht solltest du ihn auch einfach nur mit dem Schmäh packen :) setz deinen Charme ein :weihna1
    lg wolky
     
  4. danke für eure Meinungen :) :) :)

    also diese Person, die mich nervt (meine Lieblingsperson Nr. 1, mit der ich am besten auskomme :ironie:) ist kaum gestresst von Weihnachten.Und wenn, dann weil sie das sie sich selber zufügt...
    Und dann alle Ausreden, warum sie sich nicht ausruhen und zurücklehnen kann... sowas will ich gar nicht akzeptieren... (denn es geht - sich auszuruhen und einfach machen zu lassen, weiß ich aus eigener Erfahrung)

    denn ich bin da und dann helfe ich auch nach bestem gewissen und wissen... und wenn mir die Entscheidung überlassen wird, dann treffe ich sie auch und mache es nach meiner Laune und Stimmung heraus, wie es am schönsten passen könnte...

    Und was den schiefen Baum angeht... ok, er IST schief. Aber was macht das? ich gehe ja schon kompromisse ein, um den wenigstens annähernd gerade zu bekommen. Aber es geht um die Atmosphäre. um das innere und nicht der äussere Anschein...
    das "kotzt" mich dermassen an... *grummel* und dann sotun, als ob nichts gewesen wäre... wie gesagt, ich bin lieber alleine.............................

    (Obwohl ich Weihnachten denoch schön finde, aber die Atmosphäre, nicht das andere alles...)
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.876
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ja, Umar, wie gut ich das verstehe.:)

    Bleib einfach cool und lass sie machen. Ich fand Weihnachten auch immer....sch***! Immer gab es Stress und streit und ich konnte das gar nicht verstehen.
    Nunja, leider bin ich auch manchmal auf dem besten Wege alles perfekt machen zu wollen.
    Ich weiss nicht woran das liegt, aber ich bin mir dessen zumindest bewusst und versuche so entspannt wie möglich zu sein. Ob es mir gelingt: frag meine Kinder!_ Keine Ahnung.
     
  6. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Werbung:
    Hi Umar,

    viele Leute können mit der künstlich hergestellten Harmonie nichts anfangen. Viele setzen sich unter Druck, unbedingt dieses und jenes noch schnell erledigen zu wollen und natürlich muss alles auch perfekt sein. Die Tage sind kurz, es fehlt Licht und uns die richtige Menge Energie; wie soll man dann auch noch alles gebacken bekommen? Kurzum, irgendwann öffnet sich ein Ventil und die angestauten Launen entladen sich.

    Dazu kommt, dass viele mit der Friede-Freude-Heile-Welt nicht wirklich zurecht kommen. Und dann soll auf Kommando gute Stimmung her. Tja... Weihnachten das Fest der Liebe und der Kriege...

    Kopf hoch, warscheinlich meint die 'bessere' Hälfte es nicht böse :)
     
  7. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Umarle,
    wenn ich das jetzt richtig interpretiere, ist die betreffende Person deine Mama.(?)
    Das ist ein ganz natürlicher Vorgang, der da abgeht.
    Mütter erwarten von erwachsenen Söhnen, dass diese genau wissen, wo ihr part ist.
    Ich bin inzwischen auch so eine Muddi geworden. *stöhn*
    Ohne das zu wollen! Es hat sich einfach ergeben.
    Ich arbeite dran und kann inzwischen mit meinem Sohn auch an den krassesten Stellen gemeinsam über mich lachen, und alles ist wieder ok.

    Nimm dich und deine Mum einfach mal selbst auf die "Schippe" und guck, ob ihr zusammen kichern könnt über das alljährliche "Drama", was ja eigentlich NICHTS ist.

    Alles Liebe,
    und DANKE für deine Weihnachtspost, die ich eben fand! Hat mich gefreut!
    Romaschka
     
  8. ok, ich frage deine Kinder. dann hole sie mir mal ans Telefon :D


    (wie gut, dass ich jetzt nicht zu hause bin............. zumal der Weihnachtsmarkt auch viel schöner und ruhiger ist)
     
  9. na, ich will sie nicht schlechtmachen. daher wollte ich das vielleicht erstmal etwas allgemeiner schreiben :D
    Aber wenns zuviel ist, dann is es zuviel. Ich kann auch nicht mehr, als tun!!!
    (diese menschen sollen sich unter ihresgleichen gesellen, dann ziehen sich alle gemeinsam runter und das stört keinen Menschen weiter, der nach vorne schauen möchte und das Leben geniessen will.)


    und gerne geschehen, mit der Karte :)
     
  10. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Umar, weißte, was mein Sohn gestern zu mir sagte, als ich gestresst und übermüdet war:
    "Wenn du nicht gleich aufhörst, mit mir in diesem genervten Ton zu sprechen, kannste allein kochen, dann hab ich eh keinen Appetit mehr."
    Sprach's, wendete sich Richtung Abgang zu seinem Zimmer, und ich musste lachen, machte Zugeständnis und wir kochten zusammen. Erwachsene Kinder haben das Recht, sich nicht mehr "eintakten" zu lassen.

    Hast dich mal gewagt, deine Muddi in so ähnlicher Weise draufhinzuweisen, dass ihr Ton oder Stress nicht ok ist für dich? Trau dich! Du bist doch schon groß!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen