1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie tief wirkt die kraft ?

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Wirbelwind, 22. August 2004.

  1. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    Werbung:
    ich bin der überzeugung : häuser, wände... nehmen die krankheiten, die sorgen, die probleme... von menschen die darin wohnen auf.
    können dann auch auf andere menschen die neu da einziehen übertragen werden, bzw. sie beeinflussen.
    (in feng shui wird von altlasten gesprochen)

    ich rede jetzt aber nicht von dem geist von verstorbenen, sondern von fremden menschen die noch lebend aus einer wohnung ausgezogen sind.

    ich persönlich kann aber dieses neutralisieren, also kraftunfähig machen.

    habe dann auch keine problem , keine ängste mit den "hinterlassenschaften" der vorgänger.

    für mich sind die wände, wohnungen ... dann "neu" und frei.

    ok, nur was ich nicht weiß, ob meine kraft genügen wird, ob die kraft auch ausreichend ist, ob sie auch auf tapeten , sowie sanitäranlagen ausreichend neutralisieren kann.

    ich habe meinen schlüssel für die neue wohnung bekommen (umziehen werde ich aber erst im oktober).
    die wohnung wird vom vermieter mit weißer rauhfaser tapete übergeben.

    meine neue wohnung wurde ende 2003 total neu saniert, neue sanitäranlagen, die wände neu gemacht...

    die frau hat nun nur diese kurze zeit da drin gewohnt. die tapeten sind echt noch ganz sauber.

    also wenn sie mir nicht gefallen muß ich sie selber abmachen, mir neues dran machen.

    bis jetzt hatte ich immer (weil mein inneres es mir so sagte) wohnungen als erstbezug gehabt, oder kahle wände übernommen, auch habe ich es immer geschaft neue sanitäranlagen zu bekommen.

    diesmal gehts nicht,weil wie gesagt noch alles ordentlich. auch noch kein langer zeitraum seid es dran ist.

    da ich zum großen teil auch die wände weiß haben will, wäre das unnütze arbeit neu zu tapezieren.

    nun aber meine überlegung.

    REICHT es echt aus, wenn ich nur drüber streiche(ich bin nämlich auch etwas zu faul die ganze wohnung ,60qm, mit decken dazu) neu zu tapezieren, ich mach mir zwar solche arbeiten selber, aber naja, wie gesagt ist noch ganz ordentlich, die wohnung auch 2 stunden von meiner jetzigen wohnung entfernt).

    meine direkte frage:

    mein neutralisieren der wohnung reicht die kraft auch für die tapeten aus.

    oder müssen die tapeten weg???
     
  2. maktub

    maktub Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    356
    Ort:
    suchend
    hallo Wirbelwind,

    mich würde dein weg der neutralisation interessieren- könntest du hier ein bisschen mehr darüber erzählen ?

    und- wegen deiner frage bezüglich der tapeten hast du ja selbst gesagt, dass dein gefühl dich dazu gebracht hat, neue wände zu haben. jetzt sprechen eben praktische gründe dagegen, mehr oder weniger (wegstrecke, wände usw. noch relativ neu...)- und du suchst antworten hier (die aber wieder nur rein persönliche sichtweisen oder das persönliche empfinden wiedergeben- des anderen.

    ich würde sagen- höre auf dein eigenes gefühl, und wenn es schwierigkeiten gibt bei der umsetzung, überlege dir mal, was dir lieber ist: einmal ein ganzes wochenende "reinbeissen" u. alles neu ausmalen- oder für längere zeit in einer wohnung zu wohnen, mit den ganzen möbeln darin usw (da geht dann ausmalen wahrscheinlich nicht so toll)- u. zu bereuen, es nicht doch durchgeführt zu haben. einfach mal abwägen u. dich in diese situation hineinbegeben. :)

    liebe grüsse von

    maktub
     
  3. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Hallo Wirbelwind,

    was Du beschreibst ist meiner Ansicht nach eine Art Space Clearing. Dazu kann ich Dir (für den eigenen privaten Gebrauch bestimmten) Teil eines Buches von Karen Kingston empfehlen. Sie praktiziert weltweit Feng Shui Schulungen und Space Clearings. Aber man kann es auch zuhause für sich selbst nachmachen. Schau doch mal in diesem Buch nach:

    Amazon - Karen Kingston - Heilige Orte schaffen
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi Wirbelwind

    Wenn du dirs zutraust, reicht sie auch aus :zauberer1
    Zur Not kannst ja noch zusätzlich räuchern und wirklich gründlichst lüften und putzen - ich trau es dir durchaus zu, dass du auch ohne neue Tapeten eine reine Wohnung schaffst.

    Ansonsten stimm ich maktub zu - du mußt die Entscheidung treffen - stell dir wirklich einfach vor, es ist genau nächstes Jahr - 2 Szenen:

    du sitzt in der von dir jetzt frisch tapezierten Wohnung
    du sitzt in der so belassenen Wohnung

    Welche Situation fühlt sich für dich stimmiger an?
     
  5. Spätzin

    Spätzin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    192
    Ort:
    im Schwobaländle
    Werbung:
    Hallo Wirbelwind,

    Du kannst doch die neue Wohnung räuchern oder mit Crab Apple (Bachblüten) aussprühen.
    Das habe ich auch gemacht, nachdem meine Kollegin das Büro verlassen hat.

    Es funktioniert und Du wirst sehen, Du fühlst Dich dann wohl.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen