1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie steht die Forenleitung zum Thema Hochsensibilität ?

Dieses Thema im Forum "Anregungen" wurde erstellt von Lagerfeuer, 13. September 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lagerfeuer

    Lagerfeuer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    470
    Werbung:
    An die Moderatoren und Foreninhaber

    Die Thematik der Hochsensibilität wurde auch in diesem Forum mehrfach diskutiert,man weiss also worum es geht.

    Es besteht eine angeborene höhere Sensibilität,schnellere Reizüberflutung und man braucht längere Zeiträume um sich zu erholen.
    Ein relativ unverfänglicher Satz kann bei einer hochsensiblen Person die dreifache Wirkung haben,wodurch die persönliche Schmerz-und Toleranzgrenze naturgemäss leichter überschritten wird.

    Es ist keine Schuldfrage und man bekommt das auch nicht weg in dem man sich mal eben zusammen reisst,sondern dieser Zustand besteht ein Leben lang,wenn es auch verschiedenste Strategien gibt damit umzugehen.

    Wie sieht es nun aus,wenn allgemein bekannt wäre,dass eine Person hochsensibel ist,weil es vielleicht im Profil vermerkbar wäre und diese Person wird gezielt provoziert,beleidigt und in einem extra dafür eröffneten Thema verunglimpft und die betroffene Person würde um Löschung des Threads bitten,würde dem dann stattgegeben werden ?

    Hat eine hochsensible Person die Möglichkeit um extra Rücksicht zu bitten ?

    Wie sieht es aus,wenn man klar und deutlich sagt,da und da liegen meine Grenzen und jemand würde diese absichtlich mehrfach übertreten,wäre das dann schon ein Verstoss gegen die Forenregeln oder nicht ?

    Ich rede dann schon von Beiträgen,wo die Menschenwürde beschädigt wird in dem gezielt und wiederholt gelogen oder übertrieben wird mit dem Ziel zu schaden,weiterhin spezifische Aussagen zu Charakter,Intelligenz,dem Zustand geistiger Gesundheit und ähnliches .

    Hat eine Person die Möglichkeit darum zu bitten,dass sich vergangene Unruhestifter in Zukunft von ihm/ihr fernhalten ?

    Desweiteren möchte ich noch mal ausdrücklich die Frage stellen, ob es von der Moderation erwünscht ist oder nicht den Melde-Button zu benutzen und mit welchen klar definierbaren Kriterien ?

    Danke im voraus:)
     
  2. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    14.668
    Ort:
    Das kann aber jetzt nicht Dein Ernst sein? :rolleyes:

    Die Forenleitung kann sich doch nicht um die psychische Befindlichkeit von hunderten von Usern kümmern, die hier regelmäßig schreiben.

    Wie soll denn das funktionieren? Hochsensibel sind viele....und wenn jemand meint, zu sensibel zu sein, dann darf er Verantwortung nicht auf andere abschieben, sondern muss selbst die Konsequenzen draus ziehen und Foren meiden.

    Oder ...er betrachtet es als Aufgabe, seine Konfliktfähigkeit zu schulen..:)

    lg
    Sunny
     
  3. nizuz

    nizuz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    12.322
    also im Klartext:

    du möchtest nen administrativen Freifahrtschein, um weiterhin das zu tun, was du anderen vorwirfst.

    Ey goil...auf die Idee ist echt noch keiner gekommen.

    :lachen:
     
  4. boddhisattva78

    boddhisattva78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    927
    Ich finde dies aber durchaus interessant, sehr wichtig und nicht von der Hand zu weisen. Dass sich eine Forumsleitung nicht darum kümmern kann ist klar. Das ist nicht deren Aufgabe....vor allen Dingen liegt es nicht in deren Macht und Möglichkeiten beurteilen zu können wer denn hochsensibilsiert ist und wer nicht.
    Aber ich kenne diese Phasen hoher Sensibilität. In manchen Phasen meiner Depression war ich extrem sensibel auf Angriffe auf außen....ob hier oder woanders. Das kann zu Extrem-Abstürzen führen, die für einen Menschen, der darum nicht weiß oder es nicht versteht, unvorstellbar ist, aber jemanden in totale Löcher stürzen lassen kann. Nur kann man nicht die Forumsleitung dafür hinhalten lassen, da es sich hier um ein freies Forum handelt, und hier eben keine ausgebildeten Psychologen das Forum leiten.
    Nichtsdestotrotz ist es schade, dass gerade Menschen, denen es schlecht geht und auf der Sinnsuche sind, der Weg erschwert wird, weil sie auf Widerstand stoßen mögen, der es ihnen fast unmöglich macht der Sinnsuche auch nachzugehen.
     
  5. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.108
    Ja und was folgt jetzt daraus für dich?


    Erstens sollten sich dann Hochsensible, was immer das ist, nicht in eine virtuelle Welt begeben, in der so etwas wie Cybermobbing nun mal aufgrund der relativen zumindest namentlichen Anonymität alles andere als ausgeschlossen werden kann.

    Zweitens gibt es die Sinnsuche der Menschen schon etwas länger, vlt. dauert es ja tatsächlich deswegen so lange mit der Sinnfindung, weil die Netzverfügbarkeit vor 100en und 1000en von Jahren eher suboptimal war. (?) Ich denke aber, daß dem nicht so ist und würde sagen gerade Hochsensible könnten es doch in anderen Gefilden probieren z.B. in der Natur. Soll durchaus erfolgsversprechend sein, hab´ ich mir sagen lassen. Und wenn sie dann etwas gefestigter geworden sind, können sie die Nagelprobe im Netz ja immer noch als Herausforderung angehen.
     
  6. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.495
    Werbung:
    @Lagerfeuer

    wenn du hochsensibel bist musste Foren meiden, so einfach ist das.

    Hast du das diagnostiziert?
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Walter ist nicht hochsensibel.....
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Es gibt bestimmt Foren für Hochsensible.
    Hier ist kein guter Platz, wenn man empfindlich ist; hier reden viele Klartext, so wie sie es sich denken.
     
  9. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    hm....ich kann Dich nun wirklich besser verstehen und von mir aus werde ich meine Beiträge an Dich, diesem hochsensiblen Zustand anpassen und ich sag Dir auch weshalb und zwar weil ich das auch mal war, jedenfalls so lange bis ich bemerkt habe, dass es eine Störung ist die genau das anzieht was sie braucht um erkannt zu werden.

    Deshalb hast Du bei jedem Beitrag, der Dir als Störung Deines Friedens vorkommt, die Gelegenheit in den Spiegel zu schauen, oder Du brauchst noch Zeit und wirst immer wieder in die selbe Situation geraten bis Du Dich darin selber erkannt hast, denn zur Zeit schiebst Du Schuld zu uns und willst sie bei Dir nicht sehen, dabei ist es noch gar nicht mal Schuld, sondern Herausforderung zur Erkenntnis. Willst Du lernen oder willst Du Stillstand?

    Ein guter Helfer ist z.B. das Enneagramm, da kannste erstmal sehen was so mit Dir los ist:
    http://www.eclecticenergies.com/deutsch/enneagramm/test.php

    Du kannst die anderen Menschen nicht ändern oder Dir anpassen, Du kannst nur Dich verändern, sonst musst Du dauernd manipulieren und das kommt nochmal hundertmal zurück.
    Sei bereit zu lernen oder mach weiter mit der Projektion, so oder so gibt es immer genau die Gelegenheit die Du brauchst. Flucht hilft da gar nichts, schiebt es nur raus und das darfst Du gerne tun, aber gib anderen nicht die Schuld für Dein Unwohlsein, Du suchst es um zu erkennen und dann fliehst Du vor der Erkenntnis.
    Sei mutig, überrasche Dich selber und geh vorwärts, oder nicht, Deine Entscheidung. :)
     
  10. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.108
    Werbung:
    Was unterscheidet einen Hochsensiblen von anderen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen