1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie soll ich noch an Gott glauben?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von sakuya1, 3. Juli 2007.

  1. sakuya1

    sakuya1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Schwanenstadt
    Werbung:
    Heute hat die sachwalterin unseres bekannten, der uns unterkunft gibt angerufen, sie will das wir sofort ausziehen und die tiere müssen auch raus, das wir in 2 wochen unseren ersten lohn bekommen und dann sofort weg sind weil eine kaution leistbar wäre, ist ihr voll wurscht, sie würde uns sogar auf die straße werfen, das wir monatelang gekämpft haben um die tiere zu behalten interessiert sie nicht, ergo die tiere müssen ins tierheim, werden total verstört sein und wir irren erstmal wochenlang umher. und da sagt einer das Gott hilft und alles gut wird, tut mir leid, ich ´habe mich immer gezwungen an Gott zu glauben aber es fällt mir schwer es weiterhin zu tun, ich weiß nicht mehr weiter
     
  2. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    würde mir auch schwerfallen, wenn ich mich zwingen würde.

    was ist gott für dich?

    liebe grüße
    frosch
     
  3. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo sakuya1,

    dass der Anruf dich völlig aus der Bahn geworfen hat, kann ich verstehen. Alles
    was danach kommt, ist eine Assoziationskette und die kann je nach
    Gemütszustand und Veranlagung richtig lang werden. Und je länger sie wird
    desto ferner von der Realität. Noch ist nichts passiert aber für dich bricht
    die Welt komplett zusammen.

    Versuche, wenn es wieder einigermaße geht, die Lage realistisch zu
    beurteilen und schaue dann ob du irgendwas beeinflüssen kannst.

    Hast du ihm in der Vergangenheit mal ernsthaft um Hilfe gebeten? Und zwar
    so glaubwürdig, dass du dir das selbst abgekauft hättest?
    Wenn nein, was erwartest du denn? Dass Gott dein Kindermädchen ist?

    Dass du nicht mehr weiter weißt glaube ich dir jetzt. Warum hast du dich
    gezwungen an Gott zu glauben? Wem wolltest du damit einen Gefallen tun?
    Deine Eltern? Deine Nachbarn? Beides? Zwang und Glauben geht nicht wirklich
    zusammen...

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  4. sakuya1

    sakuya1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Schwanenstadt
    ich sags mal so, in der schule wurde mir eingetrcihtert das gott ein gr0ßer starker mann ist, der viel macht hat und alles erschaffen hat und bald kommt die sinnflut wieder weil die erde gesäubert werden muss, und wenns donnert ist er schlecht drauf, hilfe von ihm habe ich nie bemerkt, er hat mir meine mama genommen als ich 1 jahr alt war und ich war jahrelang von meinen bruder getrennt, und vier katzen mussten sterben obwohl ich immer drum gebeten habe das er sie beschützt. hätte ich vielleicht opfer bringen sollen? ne danke ich bringe doch keine lämmchen um für nichts und wieder nichts und schon aus prinziep tu ich das nicht, sorry an alle die an gott glauben, aber das musste einfach mal raus
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hi

    Wenn wir Gott jetzt einmal ausser acht lassen, solltet ihr euch um ein neues Zuhause bemühen, und was die Tiere betrifft rate ich den Tierschutz um Hilfe zu bitten, damit wäre zu vermeiden das sie überhaupt ins Tierheim müssen.

    LG Tigermaus
     
  6. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Werbung:
    oh Gott ... klerikal Verseucht ... :schaukel:

    du scheinst da aber ein hartes Los zu haben. Wenn ich die paar Zeilen lesen,
    scheinst du immer wieder in extremen Trennungssituationen zu geraten.
    Ich möchte dazu gar nicht viel sagen, nur, dass es vielleicht Zeit wird
    professionelle Hilfe zu suchen. Vor allem wenn das mit der Wohnsituation und
    den Tieren diesmal wieder 'schief' läuft.

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  7. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Klingt zwar nun völlig platt ...

    .. doch es gibt im volksmund den Spruch:
    " Hilf Dir Selbst, dann hilft Dir Gott. "
    Und was bedeutet dieser Spruch in der Tiefe seiner Wirklichkeit ?

    Du selbst bist Gott .. es gibt keinein Gott ausser Dir in Deiner Welt.
    So steht es vom Menschensohn bereits im 1ten und 2ten Gebot Mose geschrieben.
    Fazit nur Du allein kannst Dir da Welt so erschaffen wie der Vater in Dir es
    möchte ... und kein von den Kirchen da irgendwo im draussen erfundener
    Gott den Du auch nur im geringsten zu helfen vermag. Denn den gibt es nicht.

    Die unterstreicht Jesu gar noch mit seinen Worten. " Wenn Ihr betet tut es
    nicht wie die Heiden um gesehen zu werden, sondern tut es in Eurem stillen
    Kämmerlein. " Weiterer Spruch Jesu hinzu: " Das Himmelreich ist innwändig in
    Euch. " ... und was sagt uns das klar-deut-lich-t ?
    Es sagt uns der Gottvater ist in UNS und mir sollen nicht der Welt, des vergänglichen
    anhaften .. so der Gott in Jesu Worten spricht. Du selbst weißt durch den Vater
    in Dir schon was nun das beste für Dich/Euch ist.

    Freilich bleibt es Dir völlig unbenommen auch hier an diesem Orte, um Rat zu
    fragen. Auch hier an diesem Orte mag der eine oder andere Dir nutzbare Rat
    durchaus jedoch in/aus Dir selbst erscheinen. Also spricht auch hier an diesem
    Orte Gott zu Dir ... wenn er will. Doch bedenke, auch die normale Weltlichkeit
    sprich an diesem Orte zu Dir ... und Prüfe die Geister dadurch in Dir, aus dem
    Vater in Dir.

    Falls Dir all meine Worte zu hart erscheinen mögen. Stimmt gestehe ich Dir zu.
    Doch Gott ist kein weichersanftigerwatteschaum Lehrer sondern führt eine
    harte Schule an den Menschen ... jedoch Gerecht.


    :liebe1:
     
  8. Feenfrau

    Feenfrau Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2007
    Beiträge:
    96
    Wer sagt denn, dass Du an Gott glauben sollst? Du kannst es auch einfach lassen. ;-)

    Das was euch passiert ist, ist natürlich doof. Vielleicht hilft es, wenn Du an Deinem Wohlstandsbewusstsein arbeitest?

    Alles Liebe,

    Feenfrau
     
  9. jsm7

    jsm7 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2006
    Beiträge:
    90
    Ort:
    here/everywhere
    Man soll immer glauben. Weiterhin egal was passiert.
    Dass leben ist oft nicht leicht. Es kommt viell.nicht auf der Stelle eine Lösung &Hilfe aber sie kommt sicher. Dein Glaube bestimmt alles.
    Man soll nicht aufhören zu glauben.

    Liebe Grüße

    Jasmin

    *
     
  10. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    Werbung:
    :nudelwalk

    klingt wie eines der 10 gebote

    aber man kann ja mal den glauben verlieren um ihn wieder neu zu finden.
    der neue ist dann eh besser :party02:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen