1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie soll ich mich verhalten

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von monja0676, 10. November 2013.

  1. monja0676

    monja0676 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    1.070
    Werbung:
    :biss:
    Hallo ihr Lieben brauche Hilfe! Plauderecke

    Mein Lebenspartner hat in eine Firma Geld investiert, es ist eigentlich unser Geld. Dadurch das ich an täglicher Übelkeit mit etwas Depressionen leide habe ich mich gefreut für 20 Stunden wöchentlich angemeldet zu werden, und die Kassaführung, Papiere für Steuerberater zusammen zu richten, die Rechnungen über Onlinebanking zu begleichen, Lieferscheine und Rechnungen zu kontrollieren. Doch auf einmal hieß es von seinen neuen Partner, es ist deine Lebensgefährtin die sollte dies Gratis machen. Doch ein jeder weiß wie schwer es ist heute eine Arbeit zu finden, noch dazu mit meiner Krankheitsgeschichte und ich das Haus nicht einmal mehr verlassen kann.
    Noch dazu kam, das die Verkäuferinnen vor mir keinen Respekt hatte als ich eine Auskunft wegen Kassa benötigt und noch erzählten es würde sich jetzt einiges ändern geschäftlich das ich nicht sagte.
    Ebenso werden diese Verkäuferinnen von diesen Chef immer in Schutz genommen, das kommt dadurch mit der einen hat er ein Kind und die andere ist die Schwester, die bekomme Geld. Als ich lt. seiner Meinung einen Fehler machte hat sich der andere Chef bei meinen Partner darüber beschwert, doch ich habe kein Geld für meine Leistung erhalten nur eine Nachrede, ebenso der email verkehr war seiner Seite eher provokant, dies habe ich dann ebenfalls so beantwortet, doch wie verhalte ich mich jetzt, bin traurig das ich diese Arbeit nicht mehr machen kann, hat mir wieder etwas Freude gemacht, doch ich weiß wir werden uns nie verstehen. Mein Partner hat den Firmenvertrag noch nicht unterschrieben, auch er hat mit diesen Damen Probleme, einerseits überlegt er nicht ein zu steigen anderseits sagt er bringt Geld, doch irgendwie fühle ich mich betrogen.

    lg
    monja:biss:
     
  2. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Im Zweifel aussteigen statt um etwas zu kämpfen, das schon von Beginn an zum Scheitern verurteilt ist. So handhabe ich ähnliche Situationen. :umarmen:

    Zu dir konkret, was DU tun sollst, müsstest Du auch selbst entscheiden bzw. mit deinem Partner gemeinsam besprechen.

    Was sagt er denn dazu?

    LG
    Any
     
  3. Angita

    Angita Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2007
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Hallo Monja,

    bist du jetzt angemeldet oder nicht? Falls du als Arbeitnehmer nicht angemeldet bist, macht sich dein Dienstgeber strafbar. Erkundige dich mal bei der Gebietskrankenkasse.

    So wie es aussieht, liegt hier ein Arbeitsvertrag vor:

    aus: https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/340/Seite.1770400.html

    Wenn du dem Unternehmen eine auswischen willst, dann verrichte weiter die Arbeit (so umgehst du der fristlosen Entlassung), aber rufe die Arbeiterkammer an und schildere ihnen, dass du nur einen mündlichen Arbeitsvertrag hast und du bis jetzt keinen Gehaltszahlung erhalten hast. Die Arbeiterkammer berät dich dann kostenlos, rechnet dir deine Gehaltsforderungen aus und unterstützt dich, sodass du zu deinem Recht sprich zu deinem Geld kommst.

    Ein persönlicher Rat von mir:
    Investiere deine Energie dorthin, wo sie wirklich benötigt und auch geschätzt wird.

    Wozu tust du dir eigentlich das an? Du schreibst ja auch selbst, dass du dich betrogen fühlst. Aus deinem Posting spüre ich, dass dein Selbstwertgefühl angekratzt ist. Lasse dich nicht noch mehr hinunterziehen. Ziehe die Reißleine. Aber zeige ihnen, dass du dich nicht über den Tisch ziehen lässt und du dich sehr wohl wehren kannst (Arbeiterkammer, Gebietskrankenkasse).

    Falls du dich wirklich nützlich machen willst und du nicht auf Geld angewiesen bist, könntest du auch für gemeinnützige Vereine von zuhause aus arbeiten.

    Liebe Grüße
    Angita
     
  4. monja0676

    monja0676 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    1.070
    Hi Anevay,
    er sagt dazu es wäre schade um den Verdienst was er natürlich einnimmt, Firma geht angeblich gut lt. Bilanz.
    Aber wie gesagt, es ist jetzt schon ein Streit eher mit mir als mit meinen Partner, den lt. den anderen Inhaber der keine Strukturen mag, wie Kassabuchführen und Rechnungskontrolle sowie Lieferscheinkontrolle und sich mit Buchhaltung überhaupt nicht auskennt, will von mir da ich es kann, sagt er einfach ich soll diese Arbeit Gratis machen weil ich ja die Lebensgefährtin bin und ja meinen Partner helfen will so ist seine Meinung. Ich aber auf Arbeitsuche bin die ich durch meine Krankheit von zu Hause aus machen kann, wäre dies jetzt optimal.
    Wenn ich zu meinen Partner jetzt sage er soll aussteigen, weil der andere Chef mit Mitarbeitern sowieso kein gutes Haar an mir lassen, heißt es wieder ich vermiese ihm die Chance.
    lg
    monja
     
  5. Yvonnscherl

    Yvonnscherl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2012
    Beiträge:
    324
    Also, wenn du für 20 Stunden wöchentlich angemeldet bist, dann besteht ein Arbeitsverhältnis und da ist es egal ob du die Freundin deines Partners bist oder nicht, dir steht ein Gehalt zu. Hast du einen Arbeitsvertrag?


    Wie meist du das, dass du kein Geld für deine Leistung bekommen hast? Wenn du angemeldet bist, müssten sie dir ja auch etwas bezahlt haben.

    Von wem kommst du dir verraten vor, von deinen Partner? Nun, du hast ja schon selbst geschrieben, wie schwer es ist eine Arbeit zu finden. Ich denke nicht, dass dir dein Partner eines auswischen will, sondern das er sich um eure Zukunft sorgt.
     
  6. monja0676

    monja0676 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    1.070
    Werbung:
    Hi Angita,
    nein ich bin nicht angemeldet, der wie gesagt meinen Partner gehört die Hälfte und deswegen ist der zweite Inhaber der Meinung, da ich ja die Lebensgefährtin bin mache ich dies ja für meinen Freund Gratis denn ich muss ja einsehen wenn sie mich einstellen kostet dies etwas und ich bin jetzt gemein hinterlistig etc. weil ich meinen Partner nicht freiwillig helfe.
    Und ich kann nicht arbeiten gehen, sobald ich das Haus verlasse bekomme ich Panikattacken, Übelkeit, Schwindel etc. darum bin ich ja so enttäuscht das ich diese Arbeit jetzt nicht machen kann, muss mich mit dem AMS abärgern die haben mich ab gicker und das hilft mir gerade auch nicht dabei, wieder vertrauen an meine Mitmenschen erlangen.
    lg
    monja
     
  7. monja0676

    monja0676 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2008
    Beiträge:
    1.070
    Hi Yvonnscherl,
    ich bin nicht angemeldet, der zweite Partner erwartet von mit Gratis ohne Arbeitsvertrag eben weil ich die Freundin bin

    lg
    monja
     
  8. Yvonnscherl

    Yvonnscherl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2012
    Beiträge:
    324
    Naja, erwarten kann er sich was er will, heißt aber nicht das du das auch tun musst, was er sich von dir erwartet. Was sagt denn dein Partner dazu, dass du gratis diese Arbeit machen sollst?
    Bist du in ärztlicher Behandlung und kann es dir dein Arzt bestätigen, dass du derzeit nicht arbeitsfähig bist? Falls ja, mit den ärztlichen Befund am Arbeitsamt vorlegen, könnte von Nutzen sein.
     
  9. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.475
    Hi monja,

    mal ehrlich? In so ein Unternehmen zu investieren halte ich für riskant. Der andere Inhaber braucht doch nur Sozialabgaben nicht korrekt abführen, Schwarzgelder einnehmen, Schwarzarbeiter beschäftigen usw. und ihr hängt dann beide mit eurem Geld oder gar mehr mit drinnen.

    Geldgier ist hier ein äußerst schlechtes Motiv.

    Und in so einen Laden willst Du vertrauen, wo Du von Haus aus große Probleme damit hast, überhaupt Vertrauen aufzubauen?

    :confused:

    Ich würde, wenn da auch nur annähernd stimmt, was Du hier schreibst, keinen Finger krümmen geschweige denn meinen Anteil an Geld investieren.

    LG
    Any
     
  10. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    Werbung:
    das klingt alles gar nicht gut, sei froh dort weg zu sein..:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen