1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie "sieht" man bei einer Rückführung?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Emilie, 14. Januar 2007.

  1. Emilie

    Emilie Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Vorderpfalz
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    mich würde mal brennend interessieren, wie man bei einer Rückführung sieht.

    Auf einer meiner Rückführungs-CDs (die bei mir übrigens alle nicht funktionieren, sonst wäre ich wahrscheinlich ein Stückchen schlauer :D ) ist die Rede davon, dass man sich in einen Kinosaal begeben und auf die Leinwand schauen soll auf der sich dann das frühere Leben abspielen soll.

    Ist es wirklich so? Sieht man die Bilder so real wie auf einer Kinoleinwand? (oder auch in Träumen, dort sieht man ja auch alles sehr real)

    Oder ist es vergleichbar mit den Bildern, die mir in den Kopf steigen, wenn ich bei einer Meditation z. B. einen schönen Garten visualisieren soll? Also mit meinem Vorstellungsvermögen. In diesem Fall könnte ich den Garten nicht sofort in allen Einzelheiten beschreiben, denn ich müsste mir ja erst einmal überlegen, wie er so aussehen soll.

    Bin schon sehr gespannt auf Eure Antworten.

    Liebe Grüße :jump4:
    Emilie
     
  2. Nani

    Nani Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    74
    Liebe Emilie,

    ich denke Du wirst ganz unterschiedliche Antworten erhalten. So vielfältig wie wir Menschen sind, so vielfältig sind die Möglichkeiten von Erfahrungen.

    Also berichte ich dir gerne von mir. Ich habe schon etliche Rückführungen gemacht. Prinzipielle denke ich, sind die bei einer Person, tiefer. Weil man sich einfach fallen lassen kann, und nicht wie bei einer CD eventuell ein Teil von Dir "wachsam" bleibt, damit man auch zurückkommt - oder damit ein Schutz aufgebaut wird usw.

    Also ich hatte Rückführungen bei zwei verschiedenen Personen, und beide haben mich auch ganz individuell "eingestimmt". Für mich war das Empfinden tiefer als bei einer Meditation, als Bild sofort ganz klar da. Also würde ich sagen - eher wie auf einer Leinwand mit dem Gefühl Teil davon zu sein.

    Ein Herzlicht für Dich
    Nani
     
  3. fiorella

    fiorella Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    105
    Hallo!
    Ich hab meine Rückführung auch mit einer Rückführungs-Therapeutin gemacht. Bei mir wars nicht so spektakulär. So richtig "gesehen" hab ich eigentlich nichts, ich habs mehr "gedacht". Ich weiß nicht, wie ich es besser beschreiben soll, ich hatte keine bunten, aufregenden Bilder. Wahrscheinlich trifft die naheliegendste Beschreibung am ehesten zu: es war, wie wenn man sich an etwas sehr lang Zurückliegendes erinnert, man weiß keine genauen Details mehr, aber man spürt es eben, so wie man es damals gespürt hat.
    Ich bin auch der Meinung, dass es bei Jedem anders ist.
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Fiorella,

    ja, das ist es. Die einen sehen Bilder, die anderen spüren alles, erleben es also hautnah nach und wieder andere wissen es einfach.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. Shakina

    Shakina Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Ludwigshafen, Deutschland
    ....manchmal sieht man sich aus der Vogelperspektive, manchmal hat man nur eine leise Ahnung von etwas und wieder ein anderes Mal erlebst Du es...

    So ging es mir und vieler meiner Klienten geht´s genauso.
    Generell hängt es auch viel davon ab mit welcher Erwartungshaltung in so ein RF gehst. Wenn Du´s allzu spektakulär willst passiert oft gar nix. Oder wenn Du kein Vertrauen zu deinem RF-Therapeut hast, dann gehts auch in die Hose...

    Also Du siehst, es sind einige Faktoren die dazu beitragen ein "klares Bild" (wie auch immer es sich äußert) zu bekommen.

    Liebe Grüße,
    Shakina
     
  6. Heidi

    Heidi Guest

    Werbung:
    Hallo!
    Ich hab schon vor der rückführung bilder gesehen, und wörter sind mir im kopf herumgeschwirrt - und das ganz plötzlich.

    in der rückführung selbst war ich auf der art "drinn" - eingeloggt ins system. nur zum zeitpunkt des todes habe ich mich außerkörperlich gesehen. und vorher in zwei extremsituationen. sonst hab ich alles aus meinen augen heraus gesehen. aber schon bilder. so auf die art, wie wenn du in einen "kinofilm" reinspringen würdest. meine rückführungstherapeutin hat mir vorher gesagt, dass es bei jedem anders ist, der eine hört dinge, der nächste sieht dinge, bei manchen sind einfach nur wörter im kopf. der nächste empfindet nur gefühle. ganz unterschiedlich. bei einem geht's schneller, beim anderen dauert's länger. sie hat gemeint, dass bei manchen erst nach ein paar sitzungen oder erst später in der rückführung bilder auftauchen, später dann szenen. also ich hab sogar geräusche gehört wie von schritten auf kieselsteinen usw. war schwer beeindruckend. es ist einfach ein sehr eigenartiges gefühl.

    um es kurz zu sagen: es ist so, als würdest du dich an ein erlebnis in der vergangenheit erinnern (eine geburtstagsfeier, ein schreckliches erlebnis, etwas erfreuliches) - genauso, ganz gleich. stell dir eine situation aus der vergangenheit in deinem jetzigen leben vor. so ist's auch hier. bei mir jedenfalls.

    lg heidi
     
  7. Tarraco

    Tarraco Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    80
    Hallo Emilie!
    Ich habe auch durch die Augen meiner damaligen Gestalt gesehen und habe das auch von Freunden gehört. Von mir selbst sah ich also nur den Teil, den ich auch erkennen würde, wenn ich jetzt gerade an mir runterschaue. Nach meinem Tod habe ich mich von oben, also im Ganzen gesehen. Ein Freund hat mir von einem Kirchenbesuch erzählt, den er während einer Rückführung erlebte und schilderte ihn genauso, mit all den Wahrnehmungen, die er auch heute hätte, wenn er durch eine Kirche geht - also ohne besondere kunstwissenschaftliche Betrachtungen.
    Übrigens habe ich anfangs wohl dieselbe CD wie Du benutzt. Bei mir hat sie allerdings nicht funktioniert, weil sie eine meiner Phobien angesprochen hat.

    Gruß, Tarraco
     
  8. Emilie

    Emilie Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2006
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Vorderpfalz
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten. Es ist sehr interessant Eure Erfahrungsberichte zu lesen. Ich werde immer neugieriger auf die Sache und denke, dass ich auch bald eine Rückführung machen werde. Die richtige Therapeutin hierfür habe ich auch bereits gefunden.

    Liebe Grüße

    Emilie :danke:
     
  9. Hellenna

    Hellenna Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Spanien, Fuerteventura
    Hallo Emilie,

    die Form der Rückführungsterapie, die mir gezeigt wurde, führt den Patienten direkt in ein anderes Leben, jedoch sehr intensiv mit der Wahrnehmung aller Emotionen und vollständiger Teilnahme am Geschehen.

    Diese Technik wird gelehrt von der Clairvision School in Australien. Durch Akkupressur wird ein bestimmter Punkt auf dem Körper, (Aura) aktiviert und man befindet sich in einem Leben. Die Gefühle sind enorm und manchmal kann es auch vorkommen, dass sie ein bisschen zu heftig sind. Aussteigen kann man jederzeit indem man einfach die Augen aufmacht. Bei dieser Technik werden jedoch immer Leben gerufen, aus denen wir noch "Karma" oder Emotionen mitgebracht haben, die noch aufzulösen sind. Es gibt nicht die Möglichkeit, kontinuierlich Leben für Leben nach hinten zu gehen. Aber diese Leben präsentieren sich so intensiv, als befände man sich auf dem Holodeck der Enterprise.

    Diese Technik ist übrigens leicht erlernbar für jedermann. Es findet keine Hypnose statt, sondern man schliesst nur die Augen.

    Liebe und Licht


    Hellenna
     
  10. Paulina

    Paulina Guest

    Werbung:
    guten morgen emilie,

    du nimmst während der rückführung fast genau so wahr, wie in der aktuellen inkarnation. es kommt darauf an, mit welchen sinnen du primär bzw. sekundär wahrnimmst. geht es bei dir mehr über die visuelle eben, dann wirst du auch mehr bilder oder szenen sehen. bist du auf geräusche ausgerichtet, werden auch dann viele erinnerungen/eindrücke über diesen weg aufkommen. bist du sehr über dein gefühl ausgerichtet, kommen viele eindrücke dieser art hoch usw.
    wichtig ist halt auch, dass du ohne jegliche vorbehalte und ängste in die rückführung gehst............sonst können informationen verschlossen bleiben; und das wäre doch schade.

    die therapeutin/der therapeut sollte für dich 100%ig stimmig sein. die chemie muss schon im vorgespräch absolut passen. wenn auch nur geringste zweifel hochkommen; orientiere dich lieber anderweitig. das 100%ige ist vorrausetzung, damit du dich komplett fallen lassen kannst; und die sitzung erfolgreich ist.

    herzlichst

    paulina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen