1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie sieht ihr Gott?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von firstlove, 29. Dezember 2007.

  1. firstlove

    firstlove Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    163
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo,
    würde gerne wissen wie sieht ihr Gott?
    Was glaubt ihr über ihn?
    Woher habt ihr eueren Glauben ?

    Alles Liebe
    firstlove
     
  2. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    deine frage klingt für mich ungefähr so:

    wie sieht ihr $%&&$%$ ?
    was glaubt ihr darüber?
    woher habt ihr diesen glauben?



    um diese frage überhaupt erst stellen zu können, musst du mal definieren, was $%&&$%$ bedeuten soll, also was "gott" eigentlich bedeuten soll
     
  3. bluebody

    bluebody Guest

    Hallo firstlove,
    Ich würde mich normalerweise gerne äußern, aber ich schreibe in der letzten Zeit ausschließlich über dieses Thema - wenn es Dich interessiert, sieh Dir einfach mal meine letzten Beiträge an :liebe1:

    Gruß bluebody
     
  4. firstlove

    firstlove Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    163
    Ort:
    NRW
    Hallo Sternenbild,
    bei diesen Thema geht es ja darum das ich eure Defination von "Gott" erfahren will.
    Also nützt es nichts wenn ich "Gott" definiere und euch dann frage was ihr von meiner Defination haltet ,
    dann ergibt alles mal wieder einen anderen Sinn oder????!!!!


    Alles liebe
    Firstlove
     
  5. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    na gut, dann also meine definition von gott:

    ein überfrachtetes konzept, und ziemlich nutzlos
     
  6. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.058
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    WOUI !

    und ein :eek:
     
  7. fortegure

    fortegure Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    1
    also gott ist für mich ein mittelalterliches mythos. oder anders übersetzt, ein hirngespinst. ich glaube an "GOTT" überhaupt nicht und könnte mich immerwieder am boden wälzen vor lauter lachen wegen den leuten die so dran hängen... bin auch kein satanist nein. an die "HÖLE" glaube ich auch nicht... mmm korrektur: abgesehen von unserer politik :)
    wenn jemand an dies zweifelt und fest der meinung ist dass es GOTT gibt, dann erkläre es mir bitte, wie das möglich ist dass:
    einen gott gibt der auf uns alle acht gibt und die armen unterstützt (wies halt alle priester sagen und so) obwohl in S-afrika (als einziger beispiel) x-kinder/tag abkratzen. wo is da der liebe-gute gott? urlaub ne ? oder gerade klo? , die ganzen reichen wi... den schönsten leben haben und nichts abgeben usw... (nein ich bin nicht obdachlos und hab kein neid auf die wohlhabenden)
    ich finde das ganze nur absolut lächerlich mit dem ganzen mist. punkt1: kirchensteuer.... bin weg von dem scheiss (sorry musste sein), dafür gebe ich obdachlose ab und zu n paar euro rüber. da hab ich n 1000 mal besseres gefühl dabei. kirchensteuer sehe ich als "steuer" ein. im moment noch so halbwegs "freiwillig" damals rappelten die steuerritter durch die gegend, nun is es der vater staat + finanzminister
    also ich persönlich finde "GOTT" isn n 3,2 / mille märchen, oder wenns "IHM" wirklich gibt dann sollte er mal seine sch*** augen öffnen
    amen :)

    ps.: ein gutes neues leute ! :party02:
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    gott ist... alles in allem... alles was "gut" und "böse" das helle und das dunle zusammen ausmacht... einfach gesagt


    shimon1938
     
  9. firstlove

    firstlove Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    163
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    @fortegure
    jeder Mensch hat seinen Glauben jemanden asuzulachen weil er an Gott glaubt find ich nicht gut.
    Ich finde man muss auch realistisch mit diesen Thema umgehen also ich bin gläubig und ich glaube auch an die Schriften Thora Bibel Koran ob diese verfläscht sind lassen wir mal aussen vor.
    Ein bisschen Wahrheit steckt bestimmt drin da alles auch sehr komplex ist jeder Prophet steht für einen Lebensaufgabe es stecken auch viele Weissheit in diesen Bücheren finde ich z.b. die Bergpredig von Jesus.
    Gott ist nicht der Gott den wir als Kinder kennengelernt haben oder uns ihn vorgestellt haben es gibt Regel und Gesetzte wie z.b. das Karma man erntet was man sät und darum existiert auch die Armut und die Ungerechtigkeit auf dieser Erde denn die dritte Welt hat nicht Gott gemacht die dritte Welt haben die Menschen erschaffen wie vieles andere grausame .Es ist immer einfach Gott die Schuld für alles zu geben aber Eigenverantwortung und einen freien Willen besitzen die Menschen.jeder hat zu diesen Thema eine andere Meinung oder einen anderen Glauben besser gesagt. Wir sollten diesen tolerieren.
     
  10. milana

    milana Guest

    Werbung:
    Gott ist das, was größer als alles ist
    Gott kann nicht gelehrt, sondern nur erfahren werden
    wenn man ihn einmal erfahren hat, dann bleibt er einem für immer und man "weiß" und braucht nicht mehr zu glauben
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen