1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie sieht euer inneres Land aus?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Angelika-Marie, 3. November 2005.

  1. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Werbung:
    Hi Ihr's,

    über das Scheiden von Ingrid - die sich hoffentlich eine Auszeit nimmt und bald wiederkommt - bin ich auf diesen Gedanken gestoßen: Wie sieht Mein/Euer inneres Land aus?
    Ist es schön? Ist es offen? Ist es bewacht? Habt Ihr Grenzen, Zäune, Mauern, Selbstschussanlagen, um euer inneres Land zu schützen? Oder darf jeder beliebige hinein, dort seinen Müll abladen und euer Gras niedertrampeln?

    Ich mache mal den Anfang:
    Mein kleines Land liegt inmitten anderer Länder. Die Gegend ist hügelig und waldreich. Oben auf den Hügeln, mit Brücken und Tunneln fährt eine alte Eisenbahn - das einzige technische Verkehrsmittel hier, ansonsten gehe ich zu Fuss. Ich lebe friedlich im Herzen meines Landes auf einem Fachwerkbauernhof, mit Scheunen und Nebengebäuden aus Bruchstein. Haustiere gibt es, Blumen -und Gemüsegärten, Obstwiesen in denen sich die wilden Vögel tummeln. Ebenso wie an den klaren Bächen und den Seerosenteichen. Aber es gibt auch grosse Wasserflächen strahlender Seen...
    Meine Liebsten haben ebenfalls Häuser in meinem Land, zum Beispiel meine Söhne, aber die sind auch oft unterwegs. Meine Mutter hat kein Haus in meinem Land, denn sie würde es zerstören. Sie muss zu Fuss über eine Brücke aus einem anderen Land anreisen, und kann nur auf Besuch bleiben.
    Viele Freunde haben Häuser in meinem Land, aber manche Häuser, von denen die im wirklichen Leben weit entfernt leben, stehen auch lange leer. Das macht aber nichts. Ich giesse ihre Blumen, füttere ihre Katzen und freue mich, wenn sie wieder auftauchen. ( Oder ICH mach mal 'ne Reise.)
    Manche Leute, die in meinem Land wohnen, kenne ich auch noch gar nicht. Das ist dann jedesmal ein Abenteuer, eine neue Behausung zu entdecken und die Menschen dort kennenzulernen.

    Bis vor zehn Jahren hatte mein inneres Land noch völlig offene Grenzen.
    Alle waren Menschen eingeladen! - Aber wieviel haben sie unachtsam verwüstet!
    Da ich Zäune und Mauern hasse, blieb mir nichts anderes übrig, als eine Herde gedanklicher Einhörner anzuschaffen, die den Freunden den Weg öffnen, und dem achtlosen Eindringling den Weg verstellen.
    Und bewachte Brücken habe ich angeschafft, statt der unmittelbaren Wege zu meinem Herzen.

    Das ist mein Land.
    Hier nenne ich noch ein anderes Beispiel, von einem, den ich einmal fragte.
    Er sagte: Mein Land ist ein völlig ebenes Stück Graswiese. Und es schwebt sieben Meter über der Erde.

    Und wie sieht Euer Land aus?
    Liebe Grüsse,
    Geli
    :) :) :)
     
    Saraswati und Suria gefällt das.
  2. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Es ist kein Land, es ist ein Netz. Sauber und elegant. :D
    Maschen so flexibel gestrickt, dass alles ungewollte einfach durchfällt. :D
     
  3. Ceridwen

    Ceridwen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    595
    Ort:
    goa, india
    hm...
    meins ist groß. Unendlich weit!
    hügel, berge, wüste, Meer Seen, Wälder, Tropische wälder.
    alles gibts dort. Ich glaube auch dass nur wenige Menschen dort leben. Es gibt Gruppen doch sie kennen die anderen Gruppen nicht.
    wenn es schneit oder regnet sind die flocken oder die tropfen warm. es gibt millionen von farben und keine ähnelt einer anderen. überall eine gewisse gute spannung. Sie macht einen glücklich. Undefenierbar genial! =)
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    mein inneres Land ist unendlich groß, ich fliegeimmer über Wälder, manchmal folge ich Flußläufen, an denen Burgen und Schlösser stehen. Es gibt Berge, Tiere, die mich begleiten und ich übe noch, mich darin zu bewegen. Das fliegen fällt mir am leichtesten. Und alles ist live und in Farbe, viel wirklicher als diese Welt hier.

    Grüße!!
     
  5. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Hi, ihr lieben Landbewohner!:) :) :)

    Ich denke, das Symbol des "inneren Landes" ist klar: Es steht für unser Ich.
    Wie farbenfroh bin ich / darf ich sein?
    Wieviel Raum gebe ich mir/ nehme ich ein? Wieviel kenne ich von mir selbst ? ( Symbol: unbekannte Menschen und Gegenden in meinem Land)
    Wie lebe ich mit anderen Menschen? Sprich: Wie ist mein Land in der Welt eingeordnet - oder bin ich mein eigener Cosmos?
    Wie grenze ich mich anderen gegenüber ab?
    Dürfen alle anderen ungehindert 'reinmarschieren, oder habe ich auch Mittel sie zu abzuweisen?

    Jeder mag für sich selbst darüber reflektieren, und sich vielleicht persönlich etwas mehr kennenlernen.

    Ich finde es zum Beispiel bezeichnend für eine Persönlichkeit, wenn sie sagt: Mein Land ist eine ebene Grasfläche und schwebt immer 7m über der Erde.
    Dieser Mensch hat irgendwie nicht viel - und erst recht keinen Zugang zum Boden. Er ist nicht geerdet. Auf deutsch: Er ist abgehoben.

    Andererseit ist bei einem Land, das auf dem Boden ist, Fliegen als Fortbewegung total Klasse! Da steckt ein solcher Aufwärtstrend drin, sich über die Dinge mit Leichtigkeit zu erheben...
    Ich finde es auch interessant, dass hier zwei Riesenländer ( @ Ceridwen und RegNiDoen) auftauchen, offenbar grenzenlos.... und ich nur ein kleines habe, dafür aber strukturiert und bewacht.
    Das mag nun jeder nach Charaktereigenschaft, bewerten wie er will. Mancher mag abends die Rollos zumachen, weil er sich damit sicher fühlt, ein anderer kann es nicht ertragen, weil er sich dadurch eingesperrt fühlt.
    ( trotz kleinem Land gehöre ich zu den Letzteren.)

    Wobei ich mich frage, HerrHundi, wie lebt es sich auf/in einem eleganten Netz?
    Was ist das für Dich für eine Qualität? Klar, Unliebsames fällt durch. Und wie fühlt es sich sonst an?

    Liebe Grüsse ,
    Geli
    :kiss3:
     
  6. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Werbung:
    Wie eine Hängematte. :D
     
  7. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Hi HerrHundi,:flower2:
    das ist sicher sehr gemütlich!
    :)
    Geli
     
  8. Astarte

    Astarte Guest

    Hallo Ihr,

    mein inneres Land ... eine interessante Vorstellung. Am ehesten kommt mir da eine wilde Fjordlandschaft in den Sinn, ähnlich Norwegen. Hohe Berge und schroffe Felsen, die ins Meer abfallen, das mindestens ebenso tief ist. Nasses, kaltes Klima. Die Vegetation: borealer Nadelwald, Moos, Heidekraut. Die Felsen an der äußeren Küste laufen in zahllosen Schären aus. Wenn man ein Boot hat, kann man zu jeder Insel fahren. Natürlich habe ich ein Boot ... genauso wie ich mit meiner Tauchausrüstung in der Lage bin, die unterseeischen Tiefen zu erkunden. Die See draußen ist auch mal freundlich, aber meist stürmisch und rauh. Nordatlantik eben.
    Ach ja, und es gibt mindestens einen tätigen Vulkan, der ab und zu mal ausbricht.

    Grüße, Astarte
     
  9. Angelika-Marie

    Angelika-Marie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    nun östliches Ruhrgebiet, im platten Land
    Boah, das ist ja scharf!
    Jetzt haben wir sogar ein Land mit einem Vulkan!
    Wie äussert sich das denn in deinem täglichen Leben, Astarte?
    :) :) :)
    Irre finde ich auch die Inseln deines Landes!
    Wasser an sich ist Leben. Das Schimmen im Leben ist eine tolle Fortbewegung. Es kann auch etwas Vorgeburtliches haben.

    Liebe Grüsse,
    Geli
    :kiss3:
     
  10. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Werbung:
    Für den, der drin bleibt, ja.
    Aber vergiss die Zaubermaschen nicht. Bleibt ja nicht jeder gemütlich liegen. :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen