1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie sehr ihr das

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Beinwell, 7. September 2008.

  1. Beinwell

    Beinwell Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo
    Ich bräuchte eure Meinung bezüglich folgender Angelegenheit:
    Meine Schäferhündin hat leider schon eine ziemlich starke Arthrose in den Hüftgelenken - sie ist über 10 Jahre alt.
    Ich bin dauernd im Hin und Her, ob ich sie operieren lassen soll.
    Sie geht halt sehr wenig aber kommt noch überall hinauf(Sofa);)
    Habe auch nicht den Eindruck, dass sie leidet -sie bekommt Tabletten gegen die Schmerzen. Am liebsten liegt sie im Garten und bellt die Leute, die vorbeigehen an. Da ist sie auch noch relativ mobil.
    Habe mit Crowley Karten gezogen

    Situation: Magier

    Operation Ja:
    1. Karte: 9 Scheiben = Gewinn
    2. Karte: 5 Stäbe = Streben,
    3. Karte: 13 = Tod

    Operation Nein:
    1. Karte: 3 Kelche = Fülle
    2. Karte: 3 Stäbe = Tugend
    3. Karte. 4 Scheiben = Macht



    Was sagt ihr dazu. Bin zu sehr gefühlsmäßig involviert.
    DANKE
    Beinwell
     
  2. Hallo!

    Also die QS von Operation:ja ist der Eremit und von Operation:nein das Schicksalsrad. Vom Gesamteindruck des Kartenbildes würde ich sie nicht operieren, da es dann mit ihr bergab geht...sie ist ja auch nicht mehr die jüngste und so eine operation ist ein mächtiger eingriff-ich sehe sie danach traurig. Wenn du sie nicht operierst kann sie zumindest ihre letzten lebensjahre "zufrieden" erleben. Aber das ist nur meine Meinung und die Karten können dir keine Entscheidung abnehmen.

    LG
     
  3. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    denke, du willst das beste fuer deine huendin, und muehst dich auch darum;
    aber mit der operation tust du ihr ganz siecher keinen gefallen. es wird wohl
    komplikationen geben. sieht nicht so gut fuer sie aus. da tust du ihr besser
    wenn du ihr das leben erleichterst, so weit es geht, & sie richtig verwoehnst.
     
  4. Beinwell

    Beinwell Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    :danke:
    Eure Antwort spricht mir aus der Seele - da ich aber einen Kredit aufnehmen hätte müssen, (eine Hüfte kostet € 3.000,00), bin ich meiner "Ahnung" gegenüber mißtrauisch geblieben. Aber auch meine Legungs -Interpretation (nicht die erste) hat ein nein ergeben. Und wenn ich den Hund einfach frage kommt auch NEIN.
    Aber es ist schön von völlig außenstehenden Personen bestätigt zu bekommen. dass man richtig liegt und nicht nur sparen möchte.;)
    Dank euch!!!!
    Serendipity - ich sehe sie auch immer traurig, wenn ich sie operieren lassen würde.
    Luonnotar - ich verwöhne sie, wo es nur geht -Sofa, Garten, Hundekeks etc.und gute Schmerztabletten

    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen