1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie seelenverwande/freunde kennelernen/erkennen

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von S1andra, 27. Mai 2005.

  1. S1andra

    S1andra Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    im frankenland
    Werbung:
    hallo
    mich wurde mal interresiern wie ich meinen seelenverwanden kennenlernen, bezw. wo und wie ich ihn finden kann.
    wie habt ihr mitbekommen das es euer seelenverwander ist.

    lg sandra
     
  2. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Hallo reifeS,

    da kann man vom Willen her nichts machen, wenn es auf dem Lebensweg
    vorgesehen ist, dann wird man einen Seelenverwandten treffen. Es passiert
    dann mehr oder weniger automatisch, man läuft sich irgendwie über den Weg,
    und die starke gegenseitige Anziehung ist dann nicht zu übersehen.
    Einfluss hat man nur darauf, dass man versucht, seinen Lebensweg zu finden,
    und auf ihm vorwärts zu schreiten. Wenn man bei dem, was man tut relativ
    glücklich ist, dann kann man davon ausgehen, dass man sich auf dem richtigen
    Weg befindet.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :kiss3:
     
  3. S1andra

    S1andra Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    im frankenland
    hallo didi,
    danke dir für deine antwort, ist nur schade wenn man die anziehungskraft mitbekommt aber nicht den mut hat den anderen anzusprechen, das ist dann schade.

    lg sandra
     
  4. silvermoonraven

    silvermoonraven Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    234
    Hallo Sandra,

    das stimmt, das ist dann sehr schade. :escape:

    Mir gings auch so. Aber das hat dann auch seinen Sinn. Ich (glaube, ich) habs dann rausgefunden warum. War ziemlich anstrengend und schmerzhaft, aber das wars trotzdem wert. :schaukel:

    Tja, dann hab ichs versucht mit dem Ansprechen und es war gar nicht schwer. Ist auch nur ein ganz normaler Mensch. :kiss4:

    Wenn was draus wird, dann ists gut und man kann sich noch mehr weiterentwickeln. Wenn nicht, dann gehört dir wenigstens die Entwicklung, die du bis dahin durchgemacht hast. Dann hatte die Begegnung diesen Zweck und der ist dann erfüllt.

    Auf jeden Fall lernt man bei diesen Begegnungen sehr viel über sich selbst.

    Liebe Grüsse

    silvermoonraven :zauberer2
     
  5. Berkana

    Berkana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    hab mal eine Frage dazu:

    Das mit dem "sich nícht trauen, jemand anzusprechen" hört sich so an, als würde man den, den man als Seelenverwandten vermutet, gar nciht so richtig kennen.... sonst hätte man ja mit ihm gesprochen. Oder meint ihr, das Ansprechen auf die Seelenverwandtschaft???

    Welche Anzeichen könnt ihr nennen, die euch vermuten lassen, dass ihr einen Seelenverwandten getroffen habt?


    Liebe Grüße,
    Berkana
     
  6. Engel-Licht

    Engel-Licht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Lieber Berkana,

    Da muss ich Dir wirklich recht geben, denn einen Seelenverw. anzusprechen ist nicht nötig, bereits neben ihm zu stehen erfüllt einem mit einem Gefühl des Vertrauens und des Verstanden werdens.

    Man fühlt sich ohne Wort "EINS" mit ihm, und beide spüren das.

    Bei mir war dann beim Kuscheln "EXTREM" mein Herzchakra hat sich geöffnet,wie ich das noch nie erlebt habe, wir fühlten uns einfach EINS.

    und JEDE Zelle in meinem Körper fibrierte, (ich wusste gar nicht das solche Gefühle überhaupt gibt)
    Schwierig wirds dann bei loslassen, resp. sich wieder in den Alltag zu bewegen.
    Wenn er nicht in meiner nähe ist, habe ich das Gefühl ein Teil von mir sei nicht anwesend.

    Und was mich sehr herausfordert ist seine Körpergrösse (was in einem solchen Moment keine Rolle mehr spielt)
    Kleinere Männer kämen bei mir NORMALERWEISE nicht in Frage!!!

    Ich wünsche Euch Euer höchstes Wohl und Frieden auf Erden

    Engel-Licht :angel2:
     
  7. Elfenwald

    Elfenwald Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Franken
    Man kann höchstens mit Drei Seelenverwanden zusammentreffen.

    Die erstverwande/ die zweitverwande/ die drittverwande.

    Und es ist immer so, das man erst die drittverwande Trifft.

    Dann wenn überhaupt, der reihe nach die zweite, und mit noch größerer unwarscheinlichkeit die erstverwande.

    Die Bindung oder Zuneigung die man zu seiner Seelenverwandschaft spüren kann ist schon beim dritten Grad sehr hoch. wird aber bei den anderen beiden noch schlimmer, richtig zwanghaft. Das sind die Drei Lichtverwanden Seelen die man treffen kann. Es gibt aber auch noch die Drei dunklen wie ich sie gerne nennne. Das hat gar nichts mit der Haarfarbe zu tun. Sondern Sie kommen von unserer Spiegelseite. Ich selbst habe jedoch keine eigene Erfahrung mit der Spiegelseelenverwandschaft, mit den anderen drei allerdings.
    Wer mich noch nicht kennt kann das in meinen Beiträgen gerne lesen.
    Erkennen kann, oder wird man eine Seelenverwandschaft wie schon oft geschrieben, an der irren Anziehung die man fühlt, wenn sie neben einem steht.
    Oder aber an der besonderen Auraform die sich bildet wenn man sich nähert. Daran kann man die Seelenverwandschaft genau feststellen, denn diese Auraform entsteht nur wenn zwei verwande Seelen sich treffen.

    Elfenwald
     
  8. Todeswolf

    Todeswolf Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    49
    Hallo Leute!
    Wollte jetzt extra keinen neuen Thread aufmachen da ich die selbe Frage hab wie im Topic ^^
    Und zwar ich hab so eine Freundin.Sie ist meine beste Freundin und wir haben wirklich zusammen schon viel durchgestanden und so und ich kenn sie schon länger...so knapp 8 Jahre.
    Aber das komische wir fangen beide einen Satz an und dann heißts immer:"Sag du zuerst!" und das was diejenige dann sagt wollte die andere auch IMMER sagen =/ oder wir haben im Laufe unseres Wachstumes auch die selben Hobbys bekommen ganz unabhängig voneinander.Das hält bis heute noch an!
    Sind wir Seelenverwandt?Oder ist dass alles nur ein Zufall?
    (Man muss dazu sagen dass ich mich mit ihr sogar besser verstehe als mit meiner eigenen Familie -.- )

    LiGrü Todeswolf
     
  9. Berkana

    Berkana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    5
    Geht denn diese Anziehungskraft immer von beiden Seiten aus? Oder kann es sein, dass der andere das gar nicht merkt??

    Ich krieg die Krise... ich hab bei jemandem das Gefühl, er könnte ein Seelenverwandter sein. Wenn ihr schreibt, dass man zuerst den dritten trifft und es dann beim zweiten (und evtl. ersten) noch schlimmer wird, möchte ich nicht wissen, wie das sein wird. Irgendwie ist das sehr beängstigend, denn man fühlt sich doch schon extrem abhängig... ich hab auch so ein Gefühl, dass etwas fehlt, wenn er nicht da ist... wie kann ich das für mich ins Positive wenden?
     
  10. enqui

    enqui Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2005
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    hmmm..

    jedes mal wenn ich darüber lese, muss ich an wen bestimmten denken und hab noch immer keine ahnung ob er es ist oder nicht.. als ich ihn damals das erste mal sah ist er mir sofort aufgefallen und ich bin auf ihn aufmerksam geworden.. und wie er dann wirklich neben mir gestanden ist.. bin ich fast unmächtig geworden so stark waren meine gefühle.. die frage ob es gefühle der liebe, zuneigung.. oder einfach seelenverwandtschaft ist kann ich leider nicht beantworten..

    auf jeden fall gehen wir gemeinsam unseren lebensweg seit diesem zeitpunkt.. leider kommt es immer wieder zum komplikationen,er wohnt in wien und ich in graz.. hab ihn jetzt schon wieder ein halbes jahr nicht gesehn.. telefonieren sehr oft und chatten auch sehr oft.. mittlerweile ist das zuneigungsgefühl wenn ich telefoniere schon abgeflaut.. doch jedes mal wenn ich ihn sehe, wird mir immer noch schwindlig... durch die entfernung gibts aber sehr oft missverständnisse und streiterein.. dabei sagt man seelenverwandtschaften nach das sie sich blind verstehen, also auch wieder ein widerspruch

    aber anderseits ist es oft so das ich an ihn denk und aufeinmal ruft er an.. trifft ziemlich oft zu.. und egal wie schlecht es mir geht.. er wird immer da sein und versteht mich.. (sagt er zumindest) spür das oft nicht auf dieser entfernung.. mittlerweile ist es so, das ich ohne ihn nit kann und mit ihm auch nit.. weil ich ihn so sehr liebe.. und weiß das es etwas besonderes ist..

    tja.. keine ahnung.. würd mich über einige comments von euch freuen.. und eurer meinung dazu :danke:

    lg daniela
     

Diese Seite empfehlen