1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie schläft man gut ?

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Женечка, 26. September 2007.

  1. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Werbung:
    Servus - an alle :)

    Könnte wer mir was sagen, bitte,
    wie ich meinen Körper am besten richte,
    wenn ich an einem Bach schlafe,
    der von Osten nach Westen fließt ?

    Gäbe's da eine sinnvolle Ordnung ? :D

    Merci :flower2:
     
  2. renate9898

    renate9898 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    236
    Ort:
    in der Nähe von Wien
    Hallochen!

    Deine Bitte lest sich ein wenig witzig (sorry)

    Was heißt Du schläfst an einem Bach???

    Hast Du Probleme beim Schlafen???

    Stört Dich der Bach?

    Ist es ein beruhigendes Bächlein, oder ein reißender Fluss...?

    Allgemeintipps gibts natürlich mehrere für den Schlafbereich!
    z.B. die KUA-Zahl berechnet vom Geburtsdatum - gibt unterstützende Richtungen an

    - nicht unbedingt an einer Außenmauer schlafen (Kältebrücke)
    - Fenster sollte ca. 1m Abstand zum Bett haben
    - Der Kopfteil sollte an einer Wand stehen (Sicherheit)

    Liebe Grüße
    Renate
    akadem.Expertin LO-feng shui
     
  3. Soulful Senses

    Soulful Senses Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    in meinem körper
    Hi
    SO wie DU dich wohl fühlst und nicht irgendwelchen Berechnungen zufolge.
    Lg, SS
     
  4. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Aha... :)

    Der Bach ist gut und leise.

    Danke Euch, gute Tipps :)
     
  5. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Interessante Frage ..hänge mich einfach mit dran.

    Unser Schlafzimmer ist sehr klein. Das Bett passt gerade so der Breite nach hinein, sprich es steh links und recht an der Wand an. Das Fußende endet ebenfalls an der Wand die ca. 1m hoch ist und dann in eine Dachschräge übergeht. Die Schräge endet etwa auf Kopfhöhe und geht dann in normale Zimmerhöhe über. In der Schräge befindet sich das Einzige Fenster des Raumes. Dachschrägenfenster ca 40cm auf 60cm also nicht so besonders groß.

    Wir liegen mit dem Kopf zur Raummitte weil andersherum ständig die Gefahr wäre sich den Kopf beim aufstehen an der Schräge zu stoßen. Der Zugang zu dem Raum befindet sich also hinter dem Kopf.

    Bitte um Kommentare zu diesem Schlafbereich. Danke
     
  6. SandyEngel

    SandyEngel Guest

    Werbung:
    hallo voice,

    du hast also feng shui-mäßig die auswahl zwischen pest und cholera :D

    es gibt ja verschiedene lehrmeinungen, aber nach der ausbildung, die ich gemacht habe, soll man nicht mit dem kopf unter der schräge liegen, andererseits aber auch nicht mit dem rücken zur tür.

    die idaele lage wäre (nach meinem wissensstand):

    geschütztes eck mit blick auf die tür
    (idealerweise noch in meridianrichtung nord-süd) :D

    andererseits, ich richte berufsmäßig wohnungen ein, ganz speziell kinder- und jugendzimmer, und diese sind zu einem sehr großen teil mansardenzimmer, und da läßt es sich halt einfach nicht vermeiden, das bett in die schräge zu stellen, wenn auch noch schränke usw. untergebracht werden wollen.
    grau ist manchmal alle theorie....:)

    in deinem fall kann ich nur den rat geben:

    legt euch so, wie ihr euch halbwegs wohl fühlt, ansonsten wär die einzige alternative, einen anderen raum zu wählen, aber das steht wohl nicht zur debatte, oder?

    lg
    Sandy
     
  7. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Hallo,
    ich schreib mal aus meiner energetischen Sicht. Wenn jemand mit dem Kopf so schläft, dass das Wasser von der Fliessrichtung her durch den Körper in die Füsse fliesst - wird der Körper energetisch durchspült. Liegt man andersherum, kann es zu Kopfschmerzen kommen oder Kopfdruck - da die Energie ja von den Füssen zum Kopf fliesst. Bei niedrigem Blutdruck wäre es angebracht - so zu schlafen, ansosnten ist es ratsam so zu liegen, dass das Wasser symbolisch aus den Füssen fliesst. (Dabei verliert man keine Energie!)

    Herzlichst Anthego
     
  8. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Oh, das gefällt mir ! :D

    Danke Anthego :)
     
  9. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Hallo und wenn ich es richtig lese ist das Zimmer ein Rechteck und der untere Teil ist ausgefüllt mit Eurem Bett. Ihr geht also über das Kopfteil in das Bett richtig? Habt ihr Beschwerden oder schlaft Ihr schlecht?
    Das mit der Schräge ist kein Problem, da sie aufwärts geht und über den Kopf in normale Höhe über. Dadurch entsteht jedoch ein Wirbel im Zimmer und wenn Ihr in der Mitte liegt, kann es sein, dass die Energie, die nachts aus den Füssen geht, das was auf der Erde war und von Euch mitgeschleppt wurde - an der Decke aufsteigt und sich in Eurem Schlafzimmer verwirbelt. Könnte dunkle Ecken geben. Das mit dem Fenster bedeutet dann ja auch, dass die Kältebrücke auf Eurem Herzbereich liegt und der Energieaustausch anders stattfindet. Die Tür im Rücken am Kopf - das ist nur die Frage nachts auf oder zu? Wie lang ist das Zimmer denn?

    Gruss
    Anthego
     
  10. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Werbung:
    Danke erstmal für die Antworten.

    Ja wir steigen übers Kopfteil in das Bett ein. Der Raum ist ca. 2,20 breit und etwa 3,80 lang

    Muß noch dazu sagen am Ende des Bettes also am geraden Teil unter der Schräge ist noch ein flacher Heizkörper angebracht der aber nie an ist.

    Ich schlafe wenn man vor dem Bett steht auf der rechten Seite. Ebenfalls auf der rechten Seite bzw an der rechten Mauer an die das Bett ansteht befindet sich im Eck eine kleine Holztüre die unter das Dach führen würde, kann man aber nicht öffnen. Klar das Bett steht ja davor.
    Direkt dort wo die Tür endet ist in der Wand ein Telefonanschluß der aber von mir (glaube ich) abgeklemmt wurde vom Verteiler im Keller. Darüber ist auch noch eine Steckdose.
    Die Tür ist nachts zu.
    Ansonsten stehen noch zwei Kommoden in dem Raum wo unsere Klamotten drin sind. Spiegel ist keiner in dem Raum.
    Alles wird vielleicht klarer wenn ich sage dass dieses Zimmer eigentlich als Arbeitszimmer angelegt wurde vom Vermieter und bisher von allen Vormietern auch so genutzt wurde.

    Ich schlafe nicht besonders gut, ist wohl aber ein generelles Problem von mir. Kommt so gut wie nie vor dass ich morgens erfrischt aus dem Bett aufstehe. Egal wie lange ich schlafe. Aufgefallen ist mir dass meine Fußsohlen immer sehr heiß sind wenn ich im Bett liege. Meine Frau schläft größtenteils ganz gut. Ein Zimmerwechsel ist nicht möglich da alle größeren Zimmer unsere Kinder bekommen haben. Unter dem Motto wir schlafen ja nur in dem Zimmer.
     

Diese Seite empfehlen