1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie reagiert ihr auf Beratungsresistenz?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von wirsindlicht, 11. November 2011.

  1. wirsindlicht

    wirsindlicht Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Guten morgen ihr Lieben,

    durch die letzten Tage hier in dem Forum tat sich mir irgendwann diese Frage auf. Ich durchschritt mehrere Etappen.
    Ich werde helfen.
    Ich werde es erklären.
    Warum werde ich angegriffen.
    Ich werde es erklären.
    Ich verfolge die anderen antworten.
    Ich versuch es zu erklären.
    Ich versteh nicht, warum keiner durchdringt...

    Und nun steh ich an einem Scheideweg, der sich bescheiden anfühlt.
    Und ich erinnere mich an zwei Personen, die ich in den letzten Jahren kennenlernte (real Life), wo ich mich ähnlich fühlte.
    Soll ich meine Energie weiter reinstecken oder diese Person in liebe loslassen?
    Das ist echt bitter, weil ich helfen will. Aber wenn nichts ankommt, was soll man da noch machen.

    Bitte, ich möchte nicht, dass hier Namen genannt werden, falls es jemandem bekannt vorkommt. Es soll nicht darum gehen.

    Ich habe mal in nem Film einen Satz gehört, der war voll und ganz "Meiner":
    *Rette die, die du retten kannst. Die anderen musst du loslassen*
    Das war dann auch jedes Mal so. Aber ich hab da vorher so viel Kraft reingesteckt, dass ich auf der Strecke blieb. ( Im aktuellen Fall nicht)
    Hab mich angreifen lassen, bis ich dann irgendwann zu mir sagte: halloooo, wofür?!
    Andererseits fragen diese Personen ja nach Hilfe, und signalisieren ja damit Bereitschaft. Oder sollte man da exakter sein? Beispiel: wenn jemand fragt, wie er im Schwimmbad auf den Sprungturm kommt...ihm das erklären und gar nicht nachfragen: Hey du bist ja erst 6, kannst du denn schon schwimmen?

    Ich kann gar nicht alle Gedanken dazu aufschreiben, die ich habe. Das geht von- ich bin die falsche Person, über-es ist der falsche Zeitpunkt, bis hin zu- eigentlich soll ich selber dadurch was lernen.....Wie auch immer.

    Deswegen meine Frage:
    Wie geht ihr mit beratungsresistenten Menschen um, dh was macht ihr?

    Danke schonmal für eure Antworten,
    ich bin echt gespannt.


    Wünsch euch allen einen wunderschönen Tag
    Nicole
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hi,

    :lachen: Woher kenne ich das bloß?

    Darf ich dir ein Geheimnis verraten?
    Es gibt Menschen, die leben praktisch vom Jammern. Sie nützen Deppen wie uns, ihren Zustand aufrecht zu erhalten und nicht zu ändern.

    Lerne den Unterschied zwischen dem, der Hilfe annehmen will und dem, der dich braucht um seinen Zustand aufrecht zu erhalten, zu unterscheiden und du bist deine Probleme los.

    Wenn du es geschafft hast, sag mir bitte, wie man den Unterschied rechtzeitig erkennt!

    :)
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Nun, ich mache ein Hilfsangebot.
    Und das kann der Betreffende annehmen, später annehmen, ablehnen und doch noch annehmen oder eben auch endgültig ablehnen.

    Also gibt es für mich keine "beratungsresitente" Menschen.

    Nur Menschen, die sich für meine Hilfe entscheiden. Oder eben nicht.

    Und das ist ihr freier Wille. Und damit auch IHRES. Und nicht MEINS.

    :)

    crossfire
     
  4. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    meinst du mit beratungsressitenz die menschen folgen nicht deinem rat?
     
  5. wirsindlicht

    wirsindlicht Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Zürich
     
  6. wirsindlicht

    wirsindlicht Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    @ crossfire: und die Grenzen verschwimmen nie?
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Wie sollten die Grenzen verschwimmen?

    Ich mache ein Angebot.
    Und der andere Mensch kann sich äußern. Was er eben will. Und damit haben wir eine Willensbekundung, die klarstellt.

    Ist aber auch passiert, dass die Antwort sich ein Jahr später verändert hat. Also erst Ablehnung und dann doch Annahme.

    Ist voll in Ordnung.

    :)

    crossfire
     
  8. wirsindlicht

    wirsindlicht Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Zürich
    @Morgenröte: nein, ich meine dass sie nicht zu lassen. Nur wieder ihre Sätze wiederholen. Wenn du ihnen einen anderen Blickwinkel bietest, sie ihn nicht zu lassen.
    Ich glaube sogar, dass ich meist nie einen konkreten Rat gebe, nur lösungsansätze. Ist ja auch gut, wenn sie sich entscheiden es so oder so zu tun. Aber sie entscheiden sich eben nicht.
    Hoffe, ich konnte es einigermaßen erklären.
     
  9. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    ok ich glaub ich weiß wie du das meinst gibt es hier einige :D
    Dann ist Katzes Antwort auch die meine
     
  10. wirsindlicht

    wirsindlicht Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    @ crossfire: das hat mir geholfen. Dann geht's um meine eigenen Grenzen. Einfach eher abgrenzen.
    Danke dir :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen