1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie oft? ... wie lang? ... warum? ... wie? ... meditiert ihr?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Elli, 9. April 2015.

  1. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    So viel wie hier über Meditation geschrieben wird, wäre es doch mal interessant zu betrachten, wie der Alltag damit aussieht. Dazu folgende Fragen:
    1. wie oft meditierst du?
    2. wie lange dauert die Meditation jeweils?
    3. warum meditierst du?
    4. welches sind deine bevorzugten Methoden?
      (Wobei das hier nicht noch ein Thread mit Erklärungen zu Techniken werden soll. Stichwörter als Anwort genügen. Man kann ja sonst noch nachfragen.)
    5. seit wann meditierst du?

    LG
    Elli :)
     
  2. Greenorange

    Greenorange Guest

    1. meist 2 mal am Tag, morgens nach dem Aufwachen, und zwischen 17 und 18.
    2. jeweils 20 Minuten
    3. angefangen als Prüfungsstresskiller, inzwischen als Wogenausgleich.
    4. Transzendentale Meditation
    5. seit über 30 Jahren
     
    Damour, linse und Elli gefällt das.
  3. sunnyw

    sunnyw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    4.371
    Jeden Morgen , für 30min , Stille&Innenschau , mit einem Mantra, seit 1Jahr .
     
    linse und Elli gefällt das.
  4. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Sind wohl nicht so viele, die das interessiert. Ich werde aber natürlich der Fairness halber meine Fragen auch noch selbst beantworten.

    1. 1-2x täglich
    2. 20-180 Min.
    3. zur Ruhe kommen, Schattenarbeit, inneres Reisen, u.a.
    4. viele Methoden kreuz und quer - wie es grad passt
    5. seit 37 Jahren.
     
    Damour und linse gefällt das.
  5. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Ich danke denen, die geantwortet haben (y)
     
  6. Vicky69

    Vicky69 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    1.204
    Werbung:
    Idealerweise 'sollte' der Alltag ein Zustand ständiger Meditation sein. DAS, was du wirklich bist, befindet sich bereits in einem 'Zustand' permanenter 'Meditation'. :)
     
    Sternenatemzug und Andrea666 gefällt das.
  7. Andrea666

    Andrea666 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    10
    Gut gesagt!
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    morgens nach dem aufwachen...mittags...abends...um 20uhr..hier mit anderen zusammen
    und dann noch mal vor dem schlafengehen
    dauer...je nach laune bzw tiefe eben
    meditation gab und gibt mir orientierung in all dem chaos..was um mich ist bzw von mir so interpretiert wird...
    seit 7 jahren praktiziere ich das knowledge...eine spezielle einweihung in ein systhem von 4 techniken..wer näheres wissen möchte.....kann fragen
    ansonsten forsche ich auch mit anderen methoden ..die sich dazu eigenen..und eben studium...
    seit ca 40 jahren ist die meditation mein thema..angefangen mit zen...
     
    MelodiaDesenca gefällt das.
  9. 0bst

    0bst Guest

    Hier ist das keine Meditation nach festem Muster wo es darum geht in sich Stille zu schaffen während der Körper in einer besonderen Position erstarrt.
    Eher eine Art ruhige Distanz schaffen, der Zeitraum ist dabei unwichtig. Das passiert hier beim Forenlesen oder auch beim Lesen, einfach ruhig abschweifen lassen in ruhige Betrachtung während nebenbei ruhig weitergemacht wird mit was auch immer. Das kann auch mal ein monotones Computerspiel sein oder Arbeiten im Haus. Klangschalen-"Meditation" fand ich schön, einfach liegen und die Klänge vorbeiziehen lassen, dabei einen Teil des Geistes abschweifen lassen aber auch einen Teil der zur Ruhe kommt.
    Es gibt ja auch traditionelle Geh-Meditation bei der nebenbei etwas stattfindet, gegangen wird.
     
  10. MelodiaDesenca

    MelodiaDesenca Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2013
    Beiträge:
    1.213
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Fast täglich, aber ohne fixe Einteilung...also entweder morgens nach dem Yoga auf der Matte oder zu mittags auf der Parkbank in der Sonne sitzend oder abends vor dem Einschlafen und ebenso unterschiedlich ist die Dauer. Von wenigen Minuten bis zu einer Dreiviertelstunde, bei mir geschieht das eigentlich mehr oder weniger von selbst und ist gar nicht etwas, was ich plane oder mir sage, dass es jetzt wieder an der Zeit ist und X Minuten dauern soll, sondern ich lasse es geschehen und wieder enden.

    Warum - weil es mir ein Bedürfnis ist, es mir mit Meditation besser als ohne geht.

    Methoden - unterschiedliche.

    Seit wann - viele Jahre schon.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen