1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie oft kann man sich die Karten legen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von zadorra125, 30. September 2007.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    Ich hatte heute Langeweile, und schaute mal in der Threads Kartenlegen, Lenormand, Tarot rein. Was mir da auffiel, es waren immer (ohne jetzt böse werden) die gleichen Menschen dort zu finden, mit unter 6 bis 10 mal, und immer die gleiche Frage, oder Thema.

    Ich finde man sollte sich nicht zu oft die Karten legen, denn das verfälscht das Ergebnis, oder es macht abhängig. Das Ergebnis wird verfälscht, weil man vor lauter Ratschläge, den Weg nicht findet. Es macht abhängig weil man immer wenn eine Entscheidung ansteht, die Karten fragt. Angst hat, selbst zu entscheiden.

    Ich kann viele verstehen, die sich gerade in einer schweren Situation befinden, aber ich bin auch Kartenlegerin, und ich mach mir da auch Sorgen.

    Wie oft legt ihr euch die Karten, und erhaltet ihr dann die Antwort?

    Oder was meint ihr generell zu diesem Thema?

    lg Pia
     
  2. KathaBittno

    KathaBittno Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Hamm
    Hallo Pia,

    verstehe dich gut. Eine Freundin von mir macht ihr Leben von den Karten abhängig, bei jeder Kleinigkeit, soll man für Sie die Karten legen. Sie legt auch mehrmals auf eine Frage, meist solange bis ihr die Deutung gefällt. Ich habe auch mal meine Phasen, wo ich öfters mal lege, aber dann gibt es auch wieder Zeiten, in den ich die Karten im Schrank lasse.

    Lieben Gruß
    Katharina
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ich lege mir garkeine Karten. Lasse mich zweimal im Jahr beraten, ausführlich. Natürlich wenn es mir nicht gut geht, muss ich mich beherrschen, nicht anzurufen, oder selbst zu legen. Ziehe mir einmal im Monat eine Krafttierorakelkarte, wöchendlich, eine Emotionskarte, und eine Tageskarte.

    Ich denke auch, da ist was dran.

    lg Pia
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    na denn...

    also ich wuerde sagen, weniger legen, aber mehr deuten.
    es steckt ja generell schon alles in einem grossen blatt.
    man muss es nur sehen und verstehen koennen...
    deshalb:
    grande tableau: maximal 1x monat, eher 1x im jahr;
    neuner legung: maximal 1x die woche, eher 1x im monat;
    fuer gezielte fragen.
    dreier legung: tageslegung, aber nicht jeden
    eignet sich hervorragend zum ueben.

    die karten koennen nur hinweise geben, leben muss man
    selber. und muss die verantwortung uebernehmen.
    unabhaengig von anderen menschen, karten...

    wenn ma zu oft legt wird man verwirrter satt klarer.
    es gibt nicht 'die antwort', sondern 'die entwicklung'.

    wie gewohnt unausgegorene ideen, aber villeicht koennt
    ihr ja was damit anfangen...

    alles liebe,
    luo :liebe1:
     
  5. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ja Luo

    haste gut geschrieben.

    Das ist ein guter Satz, denn das habe ich den Menschen auf der Line auch gesagt, gönnt euch ein Gespräch, schreibt vorher alles auf was ihr wissen wollt, und ihr spart Geld.

    Besser einmal weniger, denn das ist mehr.

    lg Pia
     
  6. DarkVisions

    DarkVisions Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    6.773
    Ort:
    zwischen Himmel und Hölle
    Werbung:
    Gehörst du nicht auch zu diesem Personenkreis? :clown:

    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=69847
    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=69470
    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=69470

    Aber nun zu deiner Frage: Ich war oder bin gerade in der Situation, wo ich sehr unsicher bin und nicht weiss, wie es in einer bestimmten Situation weiter geht. Habe mir diesbzgl. mehrfach die Karten legen lassen und es kam bei unterschiedlichen Leuten immer das gleiche heraus - überaus positiv. Bis auf eine Kartenlegerin, bei der ich bei ebay eine Legung ersteigert habe und die mir grad mal 3 Tagen gelegt hat, die sah die Situation nicht so gut.

    Dadurch hing ich wieder in der Luft und wusste nicht an was ich nun glauben sollte..

    Mir wurde jetzt gesagt, dass man Abstand zwischen den einzelnen Legungen lassen sollte, weil die Karten sonst nicht mehr die Wahrheit sagen würden.

    Also bleibe ich bei der Prognose meines spiritual Couchs, die mir auch gelegentlich die Karten legt, weil ich bei ihr direkt vor Ort bin und auch die Karten selbst mische und ziehe... Aber diese Aussage deckt sich im Großen und Ganzen mit den Aussagen der anderen Personen...
     
  7. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    warum zweimal derselbe link?
     
  8. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Lieber Zauberlehrling

    Wenn jemand Testpersonen sucht, frage ich auch mal an. Ich sehe das aber nicht als Ernsthaftigkeit an, denn wenn ich frage, wie geht es bei mir spirituell weiter? Und ich bekomme von einem Neuen der übt, die Antwort, ich könnte jetzt mit Reiki und dem Kartenlegen anfangen, wo ich schon seit zwei Jahren dabei bin. ( Auch das ist nicht abwertend gemeint)

    Ich habe die ernsten Fragen gemeint. Wenn man in einer Krise steckt.

    Da denke ich, fragt man 10 Leute, bekommt man 10 verschiedene Antworten.

    lg Pia
     
  9. venice

    venice Guest

    Zitat :
    ( na denn...

    also ich wuerde sagen, weniger legen, aber mehr deuten.
    es steckt ja generell schon alles in einem grossen blatt.
    man muss es nur sehen und verstehen koennen...
    deshalb:
    grande tableau: maximal 1x monat, eher 1x im jahr;
    neuner legung: maximal 1x die woche, eher 1x im monat;
    fuer gezielte fragen.
    dreier legung: tageslegung, aber nicht jeden
    eignet sich hervorragend zum ueben.

    die karten koennen nur hinweise geben, leben muss man
    selber. und muss die verantwortung uebernehmen.
    unabhaengig von anderen menschen, karten...

    wenn ma zu oft legt wird man verwirrter satt klarer.
    es gibt nicht 'die antwort', sondern 'die entwicklung'.

    wie gewohnt unausgegorene ideen, aber villeicht koennt
    ihr ja was damit anfangen...

    alles liebe,
    luo )
    __________________
    dem kann ich mich nur anschliessen,toll geschrieben.
    lg.venice
     
  10. Sterni

    Sterni Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    534
    Werbung:
    Hallo,

    zu oft legen ist sicher nicht das beste - schon weil die Gefahr der Abhängigkeit gegeben ist. Ich denke, es kommt aber individuell darauf an.
    Ich würde keine Anzahl von Legungen pauschalisieren, sondern immer gucken, um wie was wo geht es und mir auch die Person genauer angucken.

    Mir selber die Karten legen geht so gar nicht, aber Tageskarten ziehe ich durchaus. Allgemein, einfach für den Tag. Das hat mir bei den Lennies schon viel gebracht.

    Ich kann mir vorstellen - so ging es mir auch schon - dass man zwar Antworten bekommt, damit aber evlt. neue Fragen offen sind. Dann finde ich es schon okay, nochmal zu legen, einfach um das noch hinterfragen zu können. Es sollte halt nur kein "ich weiss nicht, was ich fürs Mittagsessen kaufen soll"-Legen werden.

    Ausserdem kann ich verstehen, dass man, wenn man sich legen lässt und plötzlich sagen die Karten was ganz anderes, man "schock" denkt und sich nochmal legen lässt. Ich denke, das ist menschlich. Ausserdem wissen wir doch, es kann sich ständig ändern.. Nur übertreiben fände ich schon daneben, aber das ist eben individuell anzugucken - finde ich.

    Lieben Gruss


    Sterni
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen