1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie oft "darf" man die Karten befragen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Igrain, 22. Juni 2010.

  1. Igrain

    Igrain Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    785
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    mich hat vor kurzem jemand gefragt, wie oft man sich denn die Karten legen lassen darf?
    Tja gute Frage...
    Sinn macht es für mich, vielleicht so im Abstand von einem halben Jahr...
    Oder wenn man nur Kurzlegungen macht, denk ich kann man schon öfter, vorallem wenn sich bei dem Thema das man befragt was getan bzw verändert hat.
    Bin gespannt wie ihr das so seht...

    Dann hab ich mich so gefragt, was denn passiert, wenn man die Karten zu oft befragt??
    Ich denke dass man einfach keine sinnvolle Aussage mehr bekommen würde...

    Danke schon mal für eure Meinungen!

    Lg:):danke:
     
  2. sonne6

    sonne6 Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    133
    Hallo Igrain,
    ich habe auch gelesen, dass man sich die Karten nicht zu oft legen sollte, dass man dann verwirrende Aussagen bekommt.
    Ich muss mich hier als Telefonlinejunkie outen, d.h. wenn ich anrufe, dann rufe ich gleich 3-4 Kartenlegerinen an. Meine Erfahrung ist, dass die Grundaussagen meistens gleich, ähnlich waren. Selten kam es vor, dass Eine eine komplett Gegensätzliche Aussage machte.

    LG
    sonne6
     
  3. Herzensfreude

    Herzensfreude Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Im Reich der Naturgeister
    Spätestens dann, wenn das Blatt sich nicht oder nur kaum verändert ist es ein Zeichen, dass Kartenpause notwendig ist.

    Ich kann fragen so viel ich will, wenn ich nichts verändere, was sollen die Karten mir dann helfen?

    Herzensfreudige Grüße!
     
  4. Sonnenschein35

    Sonnenschein35 Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Deutschland


    Hallo sonne6,

    mich würde interessieren, wie hoch die Trefferquote dann war... habe auch in letzter Zeit mich tel. 3x "beraten" lassen.. ebenfalls mit recht ähnlichen Aussagen...

    Viel Licht und Liebe,

    Sonnenschein :flower2:
     
  5. sternentanz

    sternentanz Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    280
    Ort:
    n.r.w.
    hey,

    am telefon??? sind die seriös ? glaube ich hätte da ein komisches gefühl bei.

    gruss sternentanz
     
  6. Igrain

    Igrain Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    785
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Danke euch schon mal :)

    @sternentanz es gibt schon seriöse KL bei den Lines.
    Wer es bei Dir ist muss man ganz allein rausfinden.
    Wobei es ja die Bewertungen bei den Beratern gibt, und man sich da gut orientieren kann.

    @Herzensfreude Da hast Du auch recht! Wenn sich nichts tut hilft ja auch nicht die Karten tausendmal zu befragen. Verleitend sind wohl die Zeitangaben, denn da wartet man irgendwie doch, und wenn bis dahin nichts passiert ist, fragt man dann doch wieder nach.
     
  7. Herzensfreude

    Herzensfreude Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2010
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Im Reich der Naturgeister
    Hmmm, das mit den Zeitangaben hab ich persönlich gar nicht gerne. Zeit ist relativ. Die Karten zeigen Möglichkeiten und Tendenzen - so wie in der Astrologie auch - welche Entscheidungen und Taten derjenige trifft und ob überhaupt ... das ist die Frage!

    Also: wenn sich nichts tut scharf nachdenken!!! Für gewöhnlich bespricht der Kartenleger Blockaden und Lösungen mit dir, dann kommst gerne einen Schritt weiter!

    Alles Gute!

    Herzensfreude
     
  8. Aiene

    Aiene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    1.053
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Igrain,

    du kannst die Karten so oft befragen wie du möchtest - gerne auch 10 Tafeln an einem Tag auf die gleiche Frage legen. Du wirst feststellen, dass die Aussagen gleich bleiben und die Tafeln sich in ihrer Deutung nicht unterscheiden werden.

    Warum sollten sich die Aussagen im Kartenblatt ändern? Du lebst genau dieses eine individuelle Leben und die Karten spiegeln dieses Leben wider - von der Vergangenheit über die Gegenwart zur Zukunft. Du hast auch nur eine definierte Vergangenheit, eine Gegenwart und eine Zukunft, da alles miteinander verknüpft ist. Die Karten werden dir nicht heute jenes erzählen und morgen das Gegenteil davon. Wenn irgendetwas nicht eintreffen sollte, dann liegt es an einer Fehldeutung.

    Der Sinn "die Karten nicht zu oft" zu legen, liegt eher darin, nicht in eine Abhängigkeit und starre Erwartungshaltung zu verfallen. Je öfter man auf ein und dasselbe Thema legt, desto größer wird die Erwartung immer mehr Informationen und Bestätigungen zu bekommen und das kann dann irgendwann zur Verwirrung führen mangels fehlender Objektivität und Distanz zum Thema.

    Wie oft man legt, muss jeder selber entscheiden - aber Gras wächst auch nicht schneller, wenn man dran zieht;-)

    Liebe Grüße
    Aiene
     
  9. sonne6

    sonne6 Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    133
    Hallo Sonnenschein,

    die Trefferquote war etwa 50:50. Was mir am Wichtigsten war traf ein, bzw. die letzten Voraussagen sind noch abzuwarten.
    Etwas, was ich nicht fragte, aber im Blatt lag und mir gesagt wurde, traf auch ein.
    Was mir als ganz sicher und positiv gedeutet wurde, traf nicht ein, bzw. ging total nach hinten los.

    Also abhängig mache ich mich nicht von den Karten, und wichtige Entsscheidungen richte ich auch nicht nach den Karten, trotzdem finde ich es total spannend, vor allem auch die unterschiedliche Art und Weise, wie die Berater/Innen arbeiten.

    Bei welcher Line hattest du angerufen?

    Wenn das kein Thema für das Forum ist, dann schreib mir per PN.

    Alles Liebe
    sonne6
     
  10. sonne6

    sonne6 Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    133
    Werbung:
    Hallo sternentanz,

    es gibt seriöse Lines und auch Berater/innen, allerdings gibt es auch bei den seriösen Lines fragwürdige Berater/innen.

    Einige Lines bieten auch unentgeltliche Erstgespräche an, so dass du/man/frau ausprobieren kann, ob du dich dabei wohlfühlst.
    Wenn du mit einem unguten Gefühl anrufst, dann kommt dabei auch nichts raus.

    Um nochmal auf deine Frage, bezüglich wie oft man sich die Karten legen lassen sollte/darf, zurückzukommen.
    Ich hatte ja auch die Information, dass man verwirrende Aussagen bekommt, wenn man sich zu häufig die Karten legen lässt, das war auch der Grund, warum ich Anfing mir mehrmals hintereinander die Karten legen zu lassen, da ich der Meinung war, dass man immer ähnliche Blätter, Deutungen bekommen müsste. Verwirrend wird es, wenn man jedesmal ein anderes Blatt oder Deutung bekommt.

    Eine Kartenlegerin hatte allerdings gesagt, dass sich mit häufigem Karten legen die Zeit verändert. Allerdings hatte ich versäumt genauer nachzufragen.

    Ich vermute, dass der Zeitraum für den gedeutet wird kürzer wird, wissen tu ich es leider nicht.

    Schaden tuts nicht wirklich, bei einer Line kostet es halt entsprechend.

    LG
    sonne6
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen