1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie nutzt ihr reiki?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von olibanum, 8. April 2008.

  1. olibanum

    olibanum Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    189
    Ort:
    berlin
    Werbung:
    .........hallöchen an alle!

    eine frage;

    wie nutzt ihr reiki?

    für euch allein oder auch für freunde und familie?

    verdient ihr euren lebensunterhalt damit?

    wie könnte ich mir mit reiki etwas zu meinem lebensunterhalt dazu verdienen?
    manchmal drengt es mich anderen zu helfen mir reiki, bin im ersten grad. behandele auf anfragen im freundeskreis und der familie, also auch über mundprpaganda. jdeoch nich gegen geld, bisher. kann/darf ich eurer meinung mit reiki 1 behandeln? oder muss ich unbedingt den zweiten machen?

    wie oft kann ich behandeln?
    sollte man es lieber sein lassen andere zu behandeln wenn man sich selbst mal nicht so fühlt?

    ist es inordnung wenn ich über meditation oder yoga wieder enrgie aufbaue oder muss es durch reikibehandlung geschehen um reiki weiter zu geben???

    freu mich auf eure meinungen, lg s*
     
  2. baboe

    baboe Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Baden-Würtenberg
    Hallo olibanum,

    das alles soll dir dein Lehrer beantworten.. - normale Weise.

    baboe
     
  3. GrinGoSysTems

    GrinGoSysTems Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Graz
    Ich nütze diese spezielle wärmende Energie, um mich vom Alltagsstress etwas zu lösen bzw. um mein Selbstwertvertrauen aufzubauen.
    Sie gibt mir die benötige Kraft die ich zum Leben brauche.
     
  4. vergnuegt

    vergnuegt Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    327
    Ort:
    im südwesten
    hallo, olibanum,

    ich nutze reiki fuer mich und andere ... habe auch schon tiere behandelt. ich habe aber keine festen regeln, dass ich reiki jeden tag praktiziere ... es ist ja auch, was haeufig ein wenig untergeht, ein lebensweg.

    :liebe1: stefan
     
  5. mark1980

    mark1980 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    77
    ich nutze es in erster linie für mich, habe aber auch schon bei anderen erfolgreich reiki angewendet.
    ich kam zu reiki weil ich schon einige operationen hinter mit hatte und eine ziemlich schwere operation am knie bevorstand. ich entschloß mich in reiki 1 einweihen zu lassen um es in der zeit vor der op aber hauptsächlich in der zeit nach der op für den heilungserfolg anzuwenden. der operierende arzt und einige physiotherapeuten sind total erstaunt, dass es mir nach so kurzer zeit schon so super gut geht. der eine therapeut sagte es sei wirklich schon fast ein wunder - als ich ihm sagte dass ich reiki mache meinte er er möchte nun auch reiki machen.

    wegen dem finanziellen sehe ich es so, reiki ist für mich ein göttliches geschenk, mit welchem ich kein geld verlangen kann. wenn mir jemand aber eine kleine freiwillige spende geben will, ist das auch gut. aber eine bereicherung mit reiki passt für mich nicht zusammen.
     
  6. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Werbung:
    Hallo Olibanum,

    warum wolltest Du eigentlich Reiki lernen? Hast Du während Deiner Reiki-Ausbildung Deinem Lehrer auch Fragen gestellt? Gibt es keine Treffen, wo Du noch einmal gezielt Fragen könntest? Warst Du überhaupt mit Deinem "Seminar" zufrieden?

    Ich nutze Reiki vorwiegend für mich, gebe aber auch gerne anderen Menschen Reiki. Wenn Du Dir oder anderen Leute Reiki gibst, dann brauchst Du nicht noch zusätzlich mit Yoga oder Meditation Energie aufbauen. Was denkst Du, was Reiki ist? Wenn man sich nicht gut fühlt, dann sollte man sich selbst Reiki geben. Wenn ich mich nicht gut fühle, dann gebe ich anderen Leuten auch kein Reiki.

    Wenn Du Reiki beruflich ausüben möchtest, dann reicht der erste Grad aus. Du mußt allerdings ein Gewerbe anmelden und einen Raum dafür haben.

    Festige erst einmal Dein Wissen über Reiki bevor Du beruflich mit Reiki durchstartest. :)

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  7. sunlizard2

    sunlizard2 Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Rheinland-Pfalz, Deutschland
    Hallo Olibaum!
    Finde ich eine schöne Frage und lass Dich jetzt nicht verrückt machen. Ich erzähle Dir einfach, wo und wie ich Reiki anwende.
    Ich nutzte Reiki jeden Tag und in allen möglichen Situationen. Reiki hat sich schon sehr in mein Leben integriert und hat meinen Alltag bereichert. Allerdings mache ich keine festen Rituale wie zum Beispiel mich jeden Tag in das DKM Symbol hüllen oder die Lebensregeln jeden Tag rezitieren.
    Anwenden tue ich es in der Familie: Wenn sich eins der Kinder weh tut. Dann gebe ich Reiki in meine tröstenden Streicheneinheiten und in die Puste oder einfach zum beruhigen. Ich bin zur Zeit schwanger und gebe Abends beim Fernsehgucken Reiki auf den Bauch... Dann gebe ich auch mal dem Gießwasser Reiki...
    Dann habe ich auch Klienten, die zu Reikibehandlungen kommen. Dann natürlich auch bei Reiki-Kursen und Reikitreffen... Besonders schön fand ich, dass ich bei einen Notfall aktiv mit Reiki helfen konnte und nicht rumstand und nicht wusste, was ich machen sollte. Da habe ich einem zusammen gebrochenen älteren Mann einfach beruhigend meine Hand auf die Schulter gelegt bis der Notarzt kam.
    All das und viel mehr kannst Du auch schon mit dem 1. Reiki-Grad machen. Wenn Du gescheiht ausgebildet bist und Du auch das Selbstvertrauen hast kannst Du auch fremde Leute behandeln. Wie es da allerdings mit Geld annehmen musst Du Dich gut erkundigen. Denn da kann es sein, dass Du einen Gewerbeschein brauchst.

    Ich persönlich gebe (außer im Notfall oder es wirklich wichtig ist) keine Reikibehandlungen, wenn ich selbst nicht auf der Reihe bin. Das nutzt dann weder dem Menschen, der kommt noch mir selbst, wenn ich mich dann selbst verausgabe. Dann kann ich auch keinem anderen mehr helfen.

    Du weißt am besten, wie Du wieder Deine "Batterie" wieder auflädst. Ob druch Reiki, Yoga...

    Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiter helfen. Liebe Grüße! Esther
     
  8. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    hallo olibanum

    ich verwende es für mich, meine katzen und meine freunde, 1. grad oder 2. grad

    nein und möchte ich auch gar nicht. ich hab einmal ein lehrerseminar für eine person gemacht und hab das geld für asthmasprays für meinen kater verwendet, sonst "gratis". wobei für mich der energieaustausch immer stimmen "muß" und bei meiner familie, meinen katzen und meinen freunden stellt sich diese frage nicht :liebe1:

    du könntest behandlungen anbieten, da wäre aber ein schön eingerichteter raum und massagetisch - meiner meinung nach - voraussetzung!

    mit reiki 1 kannst du alles behandeln, wo du selber die hände auflegen kannst, also warum nicht??

    wenn du zeit hast von 0 - 24 uhr täglich :weihna1:weihna1:weihna1:escape:

    den satz versteh ich nicht! selber nicht gut fühlt weil krank? oder sonstwas???

    du kannst dich aufladen und energie aufbauen wie du willst. reiki baut man auch nicht auf, für reiki bist du ein KANAL, du "schliesst" dich an, empfängst und leitest weiter...

    ich will ja auch nicht unbedingt den oberlehrer raushängen lassen und beantworte auch gerne deine fragen, aber ich frag mich wirklich was das für lehrer sind, wenn schüler solche fragen stellen... :nono:
     
  9. olibanum

    olibanum Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    189
    Ort:
    berlin
    nocheinmal ein wunderschönes und freundliches hallo an alle die hier etwas zum thema gesagt haben!

    ich versteh weniger warum glaube ich ein zwei leute hier eher über meine fragen aufregen als etwas aus ihrer erfahrung zu berichten aus der andere wiederum lernen könnten??????

    da hier sich auch einigemale die frage über meinen lehrer stellte, sage ich;

    er war der richtige für meinen ersten reiki grad.
    dennoch kamen immer mehr fragen zu seinem teilweise merkwürdigem verhalten in mir auf und ich trennte mich von ihm.
    ich denke ich soll aus dieser erfahrung lernen, das tue ich zumindest.

    und ja nach vielem hin und her gelese in büchern und hier im Forum habe ich auch festgestellt, das ich wenig von meinem "lehrer" auf den weg bekommen habe.falls jetzt die frage kommen sollte:

    was erwartest du von deinem lehrer, was er dir vermitteln sollte!?-dazu könnte ich nur sagen, sorry ich bin kein lehrer und will auch keiner werden und warum geht man schließlich zu jemanden von dem man glaubt er hat ahnung und kann wissen vermitteln????!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich denke es ist besser alleine als mit den falschen leuten zusammen zu arbeiten.


    liebe grüße und ein großes danke an alle die einfach aus ihren erfahrungen berichtet haben!
     
  10. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    Werbung:
    Hallo Olibanum :liebe1:

    Ich nutze REIKI für mich und meine Tiere im Gnadenhof. :banane:

    Für Menschen Nah und Fern - sowie für die Tiere wo immer REIKI gebraucht wird.
    Ob in Deutschland - Österreich - Spanien oder in der USA.
    Durch FernREIKI ist es ja mit dem 2. Grad möglich... :banane:

    Den Meister lasse ich mir nicht raushängen. Die Leute erleben mich.
    Die Tiere kommen zu mir und fühlen sich wohl...

    Ich war schon immer der Meinung - dass ich mit REIKI kein Geld verdienen will.

    Klar, freue ich mich für eine Spende - für meine Tiere - aber ein DANKESCHÖN erfüllt den gleichen Zweck. Denn es wird eines Tages wieder zu mir zurück kommen.

    Ich wünsche Dir - von ganzen Herzen - viele schöne REIKI Erfahrungen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen