1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie möchtet ihr euer eigenes Begräbniss gerne haben?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Elisabetha, 21. Februar 2006.

  1. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Werbung:
    Liebe Foris!

    Ich würde von euch gerne wissen ob ihr euch über euer eignes Begräbniss schon mal Gedanken gemacht habt?
    Ich musste es machen, als ich in meiner Berufsausbildung Unterricht in Palliativpflege hatte.

    Also ich hätte gerne was unspektakuläres, nur mit der Familie und den engsten Freunden, ich hätte gerne eine Musikstück dabei das mein Vater geschrieben hat und ich möchte gerne weiße Lilien - meine Lieblingsblumen am Grab.

    Als meine Großmutter vor ein paar Jahren starb habe ich das schmiedeiserne Kreuz fürs Familiengrab ausgesucht, weil ich da ja auch gerne irgendwann mal liegen würde...

    Wie schauts da bei euch aus?

    Liebe Grüsse
    Elisabetha
     
  2. Amin88

    Amin88 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Wien
    Hallo!!!

    Ich habe mir auch schon gedanken über mein Begräbniss gemacht.
    Ich will nicht in einem Sarg liegen, sonden in einem weissen Leinentuch, auf dass mein Siegel gemahlt wude, begraben werden.
    Ein guter Freund von mir soll auf meinem Grab tanzen.(dass hab ich schon mit ihm ausgemacht.)
    Dann soll eine Platane direkt über mir gepflanzt werden, die dann beschützt von meine Nachfahren aufwächst.


    ja so ca. sollte das sein.

    Gruß Amin
     
  3. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Ich will gar nicht begraben werden. Verbrennen und ab in den Friedwald. So kann ich nach meinem Tod noch 25 Jahre lang einen Baum schützen :)

    http://www.friedwald.ch/

    Greetings
    Elli
     
  4. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Also - ich hab mal im Frankfurter Zoo nachgefragt, ob die eventuell an mir als frisch verstorbener Leiche im Löwengehege Interesse hätten und ich das in mein Vermächtnis aufnehmen dürfe - aber erstaunlicherweise konnten die diesem Gedanken nicht so wirklich näher treten - obwohl ich doch so ein lecker Mädchen bin:zauberer1

    Davon ab ist mir das absolut schnurz, was die mit "mir" machen, wenn ich nimmer drin bin in dem, was sich als " ich " darstellt.

    Am liebsten wär´s mir, wenn ich damit auch gar keinem Arbeit mache, und so habe ich auch schon überlegt, ob ich nicht zum Sterben irgendwo in den Wald gehen sollte - wo´s Wildschweine, Füchse und vl. auch ein paar Wölfe hat. Den Rest erledigen dann die Ameisen und die Materie hat dann das, was von mir als Materie übrig blieb, wieder...

    Da ich aber mit beiden Anliegen wohl irgendwie gegen geltende Normen verstoße, sollen die, die das so mit den Normen haben, das auch gerne finanziell regeln. Ich tu´s nämlich nicht...soch!!!:stickout2

    Gruß von RitaMaria
     
  5. Citrin

    Citrin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Wien, 10
    ..... möchte ich gerne verbrannt werden. mein ersatzteillager darf davor aber noch ausgebeutet werden. vielleicht hilft ja das eine oder andere organ jemand kranken und sterbenden beim überleben....

    nach meiner verbrennung würde ich wahnsinnig gerne von einem segelschiff ins meer gestreut werden. dann könnte ich den delfinen, walen, haien und anderen meeresgetier gesellschaft leisten.
    ich mag überhaupt nicht begraben werden. ich finde das eigentlich sehr unhygenisch, platzverschwendent und pervers. diesen gräberkult verstehe ich nicht !!!!!

    ich finde, man kann immer und überall an eine gliebte seele denken und um sie trauern. dazu muß man nicht an eine stelle gehen und auch noch dafür zahlen, wo doch nur noch entweder staub drinnen ist, oder einfach nur noch alles modrig und schimmelig und voller würmer und dergleichen ist....

    früher hat man die leichenteile doch auch via feuer entsorgt....

    ich denke einfach, daß die sache mit den begräbnissen eine geldangelegenheit ist.
    der mensch ist leider so gestört und versucht mit allen mitteln geld zu machen.
    sogar vor dem tot schreckt der mensch nicht zurück.
    warum sollte er denn auch ?!
    es ist ihm ja nicht mal das leben heilig !!!!!
    die natur, die kinder, die liebe usw.....

    ich glaube leider, daß wir uns unser "begräbnis" nicht wünschen können wie wir wollen. es wird einfach statt finden...so oder so....
    und unsere seel flattert sowieso weiter ihren weg und wird ewig leben.......

    liebe und langes erfülltes leben, betty
     
  6. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hmm ... mein begräbnis ist mir in dem sinne egal,
    da ja nur mein körper der da begraben wird.
    meine seele ist dann schon ganz woanders,
    fühlt sich wohl ...

    denke, das ist dann sache meiner kinder,
    dass sie das so organisieren,
    wie sie es wollen,
    und damit gut umgehen können !!!

    laut statistiken ist die seele NICHT bei der eigenen
    beerdigung anwesend !!!!

    gruß die lilaengel
     
  7. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    :confused:
    Wie kann man denn und wer macht das...??? Statistiken darüber führen, wo und wann die Seele anwesend ist????????

    Gruß von RitaMaria
     
  8. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    statistik ist sicher das falsche wort,
    das ich gewählt habe,
    ich habe es in mehreren engel büchern gelesen,
    dass es da eben doch erfahrungswerte gibt,
    bzw stand dort,
    WO sich die seele nach dem tod eigentlich befindet.

    so ist sie zb die ersten 48 stunden noch beim körper,
    bei spontanen unfällen sogar länger,
    um sich zu lösen,
    um die silberschnur zu durchtrennen.

    dann tritt die seele "hinüber" ins jenseits,
    erfreut sich dort an der ihr ja gewohnten umgebung,
    die beerdigung an sich ist angeblich nicht interessant
    für die seele !!!

    denke auch in diesem bereich hat jeder seine eigene meinung,
    ICH für mein teil glaube an das damals gelesene,
    falls es dich aber interessiert, wie das genau im text stand,
    so würde ich mir die mühe machen,
    diese passage in dem buch zu suchen.

    lieben gruß
    die lilaengel :engel:
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Ich wünsche mir auch die Urnenbestattung, den es ist sauber und die Famillie hat weniger Arbeit.
    Mein Seelchen ist derzeit schon im Himmel, also warum sollte ich mir da überhaupt noch Gedanken machen.:)

    LG Tigermaus:)
     
  10. Kangiska

    Kangiska Guest

    Werbung:
    Hallöchen Lilaengel,

    Da ich verstorbene Menschen sehe, weiss ich, dass es ganz auf den einzelnen ankommt. Bei vielen Begräbnissen, bei denen ich war, war der Verstorbene effektiv noch anwesend. Einige sahen es auch für sich selbst als Abschluss, um danach weiterziehen zu können. Insofern frage ich mich, ob man ein Begräbnis vielleicht auch so machen sollte, dass es dem Verstorbenen nützt *grübel*.

    Persönlich möchte ich verbrannt werden, und zwar mit meiner schamanischen Flöte. Es wäre natürlich klasse, wenn dann auch ein Lied gespielt werden würde, welches nur ein einziges Mal für einen Verstorbenen gespielt wird.

    Wenn jedoch nicht, würde ich mich mit einigen Songs begnügen, die mir sehr gut gefallen.

    Liebe Grüsse


    Kangiska
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen