1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie mit Quadraten umgehen?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Kornblume9, 17. November 2009.

  1. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    wenn man sich durch das Internet klickt oder in Lehrbüchern nachsieht, werden Quadrate als Problemaspekte dargestellt, bei denen sich die aspektierten Planeten widersprechen. Es folgt meistens der Hinweis darauf, dass die daraus entstehende Spannung auch positiv nutzbar gemacht werden kann. Und ich kann mir immer noch nicht vorstellen, wie man beiden (ein Quadrat bildenden) Planeten gleichzeitig gerecht werden kann. Läuft es darauf hinaus, dass man den entgegenwirkenden Kräften (klingt eher nach Opposition) abwechselnd freien Lauf lässt, oder ist es möglich, sie harmonisch zu synthetisieren?
    Wenn ja, wie? Vielleicht wäre ein einziges Beispiel aus der Praxis schon hilfreich, aber ich suche bereits sehr lange und bin auch hier noch nicht fündig geworden...dass Quadrate sich hemmend auswirken und gelegentliche Ausbrüche provozieren, lässt sich immerhin leicht bemerken. :rolleyes: Aber die "Lösung" ist mir zu abstrakt...

    Viele Grüße
    Kornblume
     
  2. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Ich stelle mir das in etwa so vor:

    Manche Pfade sind breiter, manche schmaler, manche steiler manche flacher.
    Der eine ist herausfordernder der andere einfacher..

    So ein Quadrat ist evtl ein eher herausforndernder Aspekt..
    Wie wahrscheinlich ist es, dass man die entsprechenden Thematiken in konstruktiver Weise miteinander verbindet?
     
  3. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    :dontknow2

    Nach deiner Pfadtheorie könnte das Quadrat auch als schmaler, steiler Weg passierbar sein, aber dazu müsste man sich für einen Pfad entscheiden. Und für mich fühlt es sich eher an, als stünde man an einer Kreuzung und wüsste nicht, welchen Weg man wählen soll. Ab und zu wird die Unentschlossenheit so quälend, dass man blind in eine Richtung losrennt, um danach wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren und "immerhin" seine Kraft verschwendet zu haben.
    Aber dazu fällt mir ein: Das "Losrennen" kann mich u.U. sogar vorwärtsbringen, ein wütendes "auf der Stelle Herumspringen" wäre dagegen wohl eher quadrattypisch...
     
  4. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    genau

    Aber welchen?

    Was fällt einem genau zu den Pfaden ein?

    Passiert sowas nicht nur, wenn man es mit dem Pfad ausprobiert dem man eigentlich nicht so wirklich über den Weg traut?
     
  5. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Meinem Verständnis vom Quadrat zufolge gibt es nur Pfade, denen man nicht (bzw. denen nur eine Hälfte) traut. Siehst du das anders?
     
  6. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Werbung:
    hm..

    Ja ;)
     
  7. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Man könnte sich natürlich einen Pfad durch die Wildnis schlagen, aber dazu wäre es nicht schlecht zu wissen, wohin es ungefähr gehen soll.
     
  8. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Ob das immer so wichtig ist?
     
  9. Kornblume9

    Kornblume9 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    731
    Vielleicht erinnere ich mich auch falsch, aber ich glaube gelesen zu haben, dass gerade das Quadrat ein erhöhtes Bewusstwerden über die einzelnen Planetenkräfte erfordert, damit die Spannung konstruktiv gelöst werden kann.
     
  10. Randalia

    Randalia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.819
    Werbung:
    Könnte Sinn machen das.. Ein schmaler Pfad mag durchaus mal etwas mehr Konzentration als ein breiter..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen