1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie merk ich das es seelenverwandtschaft ist?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Leia82, 4. Juli 2007.

  1. Leia82

    Leia82 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Österreich, Wien-Simmering
    Werbung:
    guten aben!

    wie merk ich das es eine seelenverwandtschaft ist?
    ich frag mich das in letzter zeit immer häufiger bei einen mann!
    ich hab ihn so richtig anfang mai kennengelernt, nach dem seine freundin ihm verlassen hat und er wieder öfter bei seinem freund war, sein freund ist der freund meiner besten freundin!
    und naja was soll ich sagen, als ich ihm im jänner schon einmal sah, damals mit seiner ex noch, hatte ich irgendwie ein gefühl der geborgenheit wenn ich ihn ansah!

    ist das seelenverwandtschaft?

    lg
    leia
     
  2. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    vielleicht

    aber ich würd mir keinen kopf drum machen.
    ist es eine - ist es keine - iss ja wurscht.
    das erzeugt bei mir irgendwie das "ich hab einen mixer im kopf"-gefühl.
    aber ich versteh dich

    genieße das gefühl einfach, wenns grad da ist & wenn du bock hast.

    seelenverwandtschaft ist nur ein wort
    & wenn du wirklich seelenverwandt bist mit ihm (was ja nicht schwer ist - wenn wir alle kinder gottes sind) dann wirst dus schon merken. oder isses schon so weit?

    alles zu seiner zeit.

    liebe grüße & viel spaß!
    der frosch :geist:
     
  3. Aphrodite60

    Aphrodite60 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    431
    Ort:
    Dithmarschen/Schleswig-Holstein
     
  4. Leia82

    Leia82 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Österreich, Wien-Simmering
    ganz normale verliebtheit sicher nicht, weil er gar nicht meinen typ mann entspricht, nicht mal annähernd!

    hm na dann wart ich halt mal ab, mich hat es einfach nur interessiert!

    danke für die antworten!
     
  5. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Hallo,

    Vielleicht gibt es eine Seelenverwandtschaft, aber vielleicht auch nicht.

    Trotzdem kann ich von einem kleinen oder großen Erlebnis in diesem Zusammenhang berichten:

    Eine zeitlang habe ich viele Esoterikbücher gelesen und sie haben mir tatsächlich über so manche Klippe und Kränkung hinweggeholfen, indem sie mir Hoffnung gegeben haben.

    In einem Buch wurde von einer Zeremonie gesprochen, die man machen soll, wenn man sich die Dualseele als Partner wünscht. Eigentlich habe ich durch einigen Enttäuschungen mehr oder weniger schon mit der Partnersuche abgeschlossen gehabt.

    Die Autorin meinte auch, dass es auch funktioniere, wenn man nicht so recht daran glaube. Es wäre auch bei ihr der Fall gewesen.

    Also habe ich probiert, mehr oder weniger: Kerze angezündet, zu Gott gebetet und auf einen Zettel meine Wünsche in bezug auf einen Partner aufgeschrieben. Da ich keine der Jüngsten mehr war, wollte ich - daran kann ich mich noch erinnern - entweder einen Junggebliebenen oder einen jungen Mann kennen lernen. Er muss nicht reich sein, aber zumindest sich selbst erhalten können. Einen Mann erhalten war nicht mein Ding, denn da weiß man dann nicht recht, ob man wegen seiner Zuneigung oder der finanziellen Unterstützung geliebt wird. Zweiteres wäre mir nicht angenehm gewesen. Er sollte auch einigermaßen gut aussehen, sodass er mir gefallen könne.

    Den Zettel habe ich anschließend wie vorgeschlagen wurde, verbrannt. Noch etwas war wichtig zu beachten: Nicht an dem Gedanken verkrampft hängen, endlich jemanden kennen zu lernen, sondern sein Leben normal leben, diesbezüglich abschalten. Innerhalb eines halben Jahres wird man seiner Dualseele begegnen.

    Ich habe dann so abgeschaltet, dass ich mit einem Partner überhaupt nicht mehr gerechnet habe.

    Eines Tages spricht mich ein junger, gut aussehender Mann an. Er richtete an mich eine eher seltsame Frage. Er war Ausländer, er wohnte in einem Studentenheim. Er war mir trotz dieser seltsamen Frage sympathisch und ich dachte, dass er vielleicht einen Job suche. Ich meinte, er könne mich, wenn das der Fall wäre, dort und dort treffen. Ich gab ihm meine Telephonnummer.

    Am nächsten Tag rief er mich an und teilte mir mit, dass er an keinem Job interessiert wäre sondern mich wieder gerne treffen würde. Ich war frei, es war Sommerszeit und ich freute mich auf dieses Rendezvous. Ich dachte wirklich nur an einen netten Plausch mit einem hübschen jungen Mann. Wie erstaunt war ich, als er mir bei unserem dritten Treffen erklärte, mich heiraten zu wollen. So etwas war mir noch nie passiert.

    Natürlich erzählte ich das einer meiner Freundinnen, die meinte, dass die Situation ganz anders aussehen würde, wenn er mein Alter erfährt.

    Der Altersunterschied war nach unseren gesellschaftlichen Ansichten wirklich bedenklich. Also rief ich ihn an und sagte, dass es nicht möglich sei, da ich eben nicht mehr jung wäre. Ich schluckte und sagte mein Alter. Er schluckte vielleicht auch, aber nur ganz kurz und meinte: "Kein Problem!"

    Die Zeremonie hatte ich fast schon vergessen. Ich rechnete nach. Es war fast ein halbes Jahr seither vergangen. So habe ich es gewagt.

    Nun bin ich schon über 10 Jahre mit ihm verheiratet. Er ist ein religiöser Mensch und gibt mir jeden Tag das Gefühl eine junge Frau zu sein. Auch sonst gibt es viele Parallellen in unseren Gedanken. Er hat meine Achtung und Wertschätzung, dadurch auch meine Liebe. Die Schmetterlinge im Bauch spüre ich nicht mehr so intensiv, aber dafür liebe ich ihn umso inniger. Was mich wundert und zugleich freut: Bei ihm sind diese frischen Gefühle des Verliebtseins noch immer vorhanden, zumindest empfinde ich es so.

    Dafür muss ich täglich Gott danken.

    Wer will, kann diese Zeremonie ausprobieren. Bei mir hat es funktioniert. Dabei will ich nicht abergläubisch sein. War das ein Zufall? :confused:

    Liebe Grüße

    eva07
     
  6. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Werbung:
    Hallo!

    Also ich würd mir da jetzt keine Gedanken drum machen ob er dein Seelenverwandter ist oder nicht. Wenn ers ist merkst du das mit Sichherheit glaub mir. Und wenn ers nicht ist....wäre das dann ein Problem für dich?


    LG

    Babsi
     
  7. Leia82

    Leia82 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Österreich, Wien-Simmering
    hallo!

    @eva: danke für deinen eintrag und den kleinen einblick in deine geschichte! vielleicht probier ich es ja auch aus!

    @babsi: nein es wäre kein problem!
    ich frag mich das halt nur deshalb, weil halt vieles nicht passt bei ihm, das aussehen, teilweise sein verhalten usw. und trotzdem fühl ich mich so extrem zu ihn hingezogen, das es teilweise schon komisch ist!

    naja ich lass das ganze halt mal so weiterlaufen und werde beobachten!

    danke für eure antworten!

    lg
    leia
     
  8. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    Hallo leila,

    Solltest Du es ausprobieren und Erfolg damit haben, dann bitte lass es mich wissen. Jedenfalls hast Du damit ein halbes Jahr Zeit.

    Es geht auch darum, dass ich diesbezüglich meinen Erfahrungskreis erweitern möchte. Wenn es klappen sollte, kann man es dann bereits zu zweit weiterempfehlen.

    Dass Du vorhast, die Dinge weiter zu beobachten, ist auf alle Fälle angebracht. Wenn es auch keine wissenschaftlichen Beweise gibt, so kann man aus der Beobachtung viel lernen.

    Jedenfalls wünsche ich Dir viel Erfolg in der Liebe!

    eva
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen