1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie man die Reikibehandlung erlebt

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von murmelchen, 14. August 2005.

  1. murmelchen

    murmelchen Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich, Wien
    Werbung:
    Hallo meine Lieben !
    Wieder einmal wende ich mich an euch .....
    Seit ich nach einer Pause wieder angefangen habe Reiki zu geben und auch zu senden, stelle ich immer seltsamere Reaktionen an mir fest.
    Das sind Bilder und Farben ( besonders beim Schicken wie Wolken die teils im Negativ aufzucken und sich bewegen) wie auch ein überwältigendes Gefühl in ein "krankes" Organ richtig gehend "hinein gezogen " zu werden .
    Ich bin dann dort irgendwie drinnen, kann Antwort darauf bekommen ob Licht dort hin soll.
    Es ist auch so das der Körper auf dem ich meine Hände platziere mit mir "redet" und ich kann mit ihm reden. ( der Klient reagiert zb nicht nur auf die Zeichen sondern auch wenn ich an ein herzliches Lächeln denke, oder eine Farbe) .
    Manchmal verspühre ich ein heftiges auch mit unter schmerzhaftes Ziehen in den Händen, manchmal beginnt eine Hand zu zucken und auszuschlagen wie ein Pendel.
    Ich spüre ganz stark die Emotionen des Klienten, auch wenn ihm dies beim Nachfragen alles fremd scheint und er keinen aktuellen Bezug herstellen kann.
    Einmal hatte ich ( ich war gerade bei den Fußgelenken angelangt) das Gefühl den Klienten wie ein Bettuch auszuschütteln ...was sich mit einer grünen Lichtgabe sofort gelegt hat ....warum ich die aber gegeben habe weiß ich nicht , ich tat es einfach.

    So ich hoffe das klingt nun nicht zu verwirrend.

    Was ich nun gerne wissen würde ist, ob es euch ähnlich ergeht; ob das wirklich noch "normales" Reiki ist - oder was ganz anderes, und wenn ja WAS ?
    Und wie es euch so beim Behandeln geht.

    Ich freu´mich auf eure Berichte!
    Brigitte
     
  2. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Brigitte,


    Einen Teil der Phänomene, die Du schilderst, kenne ich auch sehr gut. Ich sehe Farben, oder Veränderungen an Körperbereichen, z.B. dunkle Wolken, "Schleim" oder manchmal auch irgendwelche seltsamen "Teile", die sich in der Aura befinden.

    Das Ziehen, manchmal auch starkes Stechen, ist mir aus den Behandlungen sehr vertraut. Oder das Gefühl, an einer Stelle förmlich zu kleben.

    Mit den Emotionen, das kenne ich auch. Ich habe dann den Eindruck, als ob ich mitten in einem intensiven Gefühl des Klienten sitze, oft ist es Trauer, oder Wut, und es ist begleitet von einem Bild, meist der Klient als Kind in einer bestimmten Situation, die schwierig für ihn war, oder symbolisch für die Umstände in der Kindheit.

    Ich für mich deklariere das nicht mehr als Reiki, eher als "Spirituelles Heilen". Ob das nun wirklich Sinn macht, weiß ich nicht, aber es ist für mich irgendwie "mehr" als Reiki, eine neue Dimension, die weiter geht als das, was ich bisher in den Reiki-Behandlungen erlebt habe.

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo,

    ja so ähnlich kann ich das auch beschreiben. seit ich den meister gemacht habe, sehe ich auch farben, wenn ich mir selber die hände auflege, immer die farbe, die ich eben im moment zu brauchen scheine ...

    beim fernreiki ist es so, dass ich sowohl gefühle, als auch schwachstellen im körper des empfängers spüre; zb letztes mal als ich einer bekannten aus D reiki schickte, spürte ich etwas im bauchraum, allerdings etwas total positives. ich mailte ihr dann, und sie meinte, ja da hast du wohl meinem baby reiki geschickt :) ich wusste ja gar nicht, dass sie schwanger ist ...

    oder ne andre freundin, die ich da aus dem forum kenne, und mit der ich seit ein paar wochen mehr als intensiv maile (dürfte eine seelenschwester von mir sein ...) da spürte ich etwas in der hüftgegend, auch so, dass da viel licht reinmuss, sie sagte mir dann, dass sie seit vielen jahren immer wieder zysten eben in dieser hüfte hat.

    emotionen des andren spüre ich sowieso ... egal ob der/ die nun traurig, zornig was auch immer ist ...

    ich freue mich immer sehr über feedback wenn ich jemandem reiki schicke, und sehe das so wie stefanie

    ah ja gleich mal ein HALLO LIEBE STEFANIE FREU DASS DU WIEDER DA BIST

    dass es eher ein sprituelles heilen ist, gemischt mit reiki ...

    jedes mal behandeln bringt mich ein stück weiter ...
    tja und das mit den handflächen kenne ich auch nur allzu gut, bloß sind bei mir auch ab und an die fußsohlen integriert und brennen dann ...

    lg die lilaengel :daisy:

    *winke an stefanie die mir schon soooo viel geholfen hat* :kiss3:
     
  4. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Hallo lilaengel,

    ja, bin wieder da! Und kämpfe mich durch die zahlreichen Posts!

    Ganz liebe Grüße nach Ö!

    Stefanie
     
  5. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hey, fein dass du da bist :))

    :welle:

    freue mich auf viele spannende unterhaltungen ..

    lg aus wien die lilaengel :daisy:
     
  6. murmelchen

    murmelchen Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich, Wien
    Werbung:
    Hallo !
    Na das ist ja dann schon irgendwie beruhigend, das das auch andere so erleben ! Hab mich schon gefragt ob was nicht stimmt mit meinem Reiki !
    Könnt ihr zwischen Reiki und sp. Heilen "umschalten"?
    Bei mir scheint das irgendwie nicht zu gehn ....
    Also Farben kann ich auch sehen wenn ich mich nur auf einen Namen konzentriere über mein Herz ( ich muß die Person nicht mal kennen) und kann dunkle Stellen sehen um den Körper .....aber ich kann mich da nicht schützen und darum mach ich das nicht gerne - ich will mir die Krankheit nicht herholen zu mir. ....das ist auch kein Reiki ....was das ist weiß ich auch nicht.
    Wenn ich es bewußt mache dann lässt es sich nicht konrollieren ....

    Wie schützt ihr euch gegen "Unrat" der euch in der Aura oder den Organen begegnet?
    Kann man ihn wirklich entfernen? Einem Engel oder der Muttererde zur Reinugung übergeben ?
    Wie hilft man dem Organ ohne sich "an zu stecken "?

    Viele Fragen gell?
    Übrigens : ich bin auch aus Wien
    :flower2:
    brigitte
     
  7. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Brigitte,

    Du bist nicht allein, keine Sorge. :)

    Kennst Du die Bücher von Barbara Ann Brennan, "Licht-Arbeit" und "Licht-Heilung"?

    Die finde ich unbedingt empfehlenswert, wenn Du Dich mit diesen Dingen beschäftigst.

    Ja, eigentlich schon. Ich denke, wie bei vielem ist die Absicht hier wichtig. Wenn ich mir vornehme, "nur" Reiki zu machen, dann mache ich auch nur das, und "schaue" nicht extra in die Aura. Manchmal drängt sich dann trotzdem was auf, was dann gerade wichtig zu sein scheint, aber meistens entspanne ich mich einfach und lasse nur die Reiki-Energien fließen.

    Vielleicht auch einfach eine Frage der Übung? Drängen sich Dir denn Bilder, Eindrücke auf?

    Arbeitest Du mit irgendwelchen Führern zusammen?

    Vielleicht ist die Sorge, dass Du Dich unbedingt schützen musst, bzw. dass die Energien auf Dich übergehen könnten, das eigentliche Problem.

    Ich nutze u.a. eine Technik aus dem Prana-Heilen, um gestaute, dunkle Energie zu entfernen, und werfe sie dann in eine Art "ätherischen Mülleimer", um sie zu "entsorgen". Was Du weiter unten schreibst, geht meiner Erfahrung nach auch (einem Engel oder der Muttererde zur Reinugung übergeben).

    Ich wasche nach den Behandlungen ganz bewusst die Hände, und bitte kurz darum, dass alle Energien, die nicht zu mir gehören und mir nicht nützlich sind, entfernt werden. Ich verbinde das mit einer kleinen Visualisierung, eine Art Lichtstrahl oder Dusche. Also, ich sorge mich da einfach nicht so sehr darum, sondern nutze diese Techniken bzw. kleinen Rituale.

    Ich denke, dass Du einfach eine Form erhöhter Wahrnehmung nutzt. Und vermutlich auch "Führung von oben" in Deinen Behandlungen erhältst. Vielleicht wäre es wichtig für Dich, diesen Kontakt noch weiter auszubauen.

    Ich denke schon, dass man diese gestaute Energie entfernen kann, und dass das manchmal schon sehr hilfreich ist, so dass Symptome wirklich gelindert werden.

    Wichtig ist dann die Frage, warum es zu so einem Energiestau kommt, denn ich denke, dass diese dunklen Wolken ja nicht zufällig entstehen, sondern dadurch, dass jemand z.B. bestimmte Gefühle nicht zum Ausdruck bringen kann.

    Kurios :) So viele nette Wienerinnen auf einem Haufen :)

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    liebe brigitte.
    du siehst, daß andere auch diese erfahrungen han und machen..hab also keine angst, stell dich auf reiki ein vor der behandlung dann laß reiki arbeiten..
    den k nicht zuviel nach sondern laß es laufen..reiki hat viel mit dem daoismus zu tun..
    also mach nicht zuviel und vertraue reiki..
    lerne zu geben und zu nehmen, was kommt..
    alles liebe
    thomas
     
  9. murmelchen

    murmelchen Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich, Wien
    ...JA ! ...und da ist der 3. Wiener !
    Hallo Thomas!
    ( hab mich schon gefragt wo du bleibst...grins)

    Liebe Stefanie!
    Danke für die ausführliche Antwort !!!!
    Das Buch "Licht-Arbeit" lese ich gerade ( GRINS ) und finde es sehr spannend !!!!
    Glaubst du das "Aurachirurgie" auch was wäre in der Richtung ?
    Wie gesagt ich komm da eher wie die Jungfrau zum Kinde und lese mich nun so zu sagen erst hinterher in diese Materie ein.

    ES scheint immer da gewesen zu sein und ich dachte immer das wäre bei allen Menschen so und nun komme ich immer mehr dahinter , das es der Grund für viele Mißverständnisse war ....
    Und es gibt so viele viele Bücher darüber ....!!!!!!!!!!!...da staun ich nicht schlecht !
    Noch Buchtipps ???

    Vielen Dank auf alle Fälle.
    Da wird´s ma gleich leichter !
    :danke:
    brigitte
     
  10. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    :) Toll! Hast Du auch "Licht-Heilung", den Nachfolgeband? Ist auch sehr gut.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich Deine Frage richtig verstehe. Du meinst, ob Aurachirurgie auch zu diesen Techniken gehört? Ich denke schon. So wie ich es verstehe, finden verschiedene Heiltechniken auf unterschiedlichen Auraebenen ihre Anwendung.

    Ich glaube, das kommt häufiger vor. Um so besser, dass es schon Leute gibt, die sich mit dieser Materie befasst haben. Andere Bücher fallen mir so gerade nicht ein. Wenn Du noch andere findest, lass es uns doch wissen.

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen