1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie macht Ihr das

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Keira2222, 14. Februar 2008.

  1. Keira2222

    Keira2222 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo liebe Leute !
    Ich wollte Euch einmal fragen, wie Ihr das macht, wenn Ihr die Engel um etwas gebeten habt. Vergesst Ihr die Sache einfach und lasst ihr ihren Lauf ? Könnt Ihr das`? Wenn es etwas Wichtiges für Euch ist, kreisen doch die Gedanken oft darum oder nicht ? Wie geht Ihr damit um ? Ich habe die Engel um etwas gebeten, was mir sehr wichtig ist und in der Tat muss ich ständig daran denken. Seit dem ich das getan habe, habe ich das Gefühl, dass aber auch alles, was diese Sache betrifft total ins Stocken gerät. Wie kann bzw. soll ich mich verhalten ?
    Viele Grüße
    Keira
     
  2. Jens Friedrich

    Jens Friedrich Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Zug, Schweiz
    Hallo keira,

    willkommen in der Erfahrung "Mensch zu sein". Ich habe das auch schon oft erlebt und es ist wie mit den verdammten rosa Elefanten: man kann einfach nicht nicht an sie denken...:weihna1

    Mir ist aufgefallen, dass es wichtig ist, dass ich auf der Gefühlsebene loslasse. Wenn ich mich nämlich mit aller Macht gefühlsmäßig daran binde, dann geht gar nix. Und hier den Fokus zu verschieben und zu vertrauen gelingt mir durch das sanfte, tiefe Atmen mittlerweile sehr leicht.

    Was den Kopf anbelangt: der will kontrollieren, weil er glaubt, dass sei seine Aufgabe. Und das ist das Komplizierte, weil durch diese Kontrollenergie deinen Engeln einfach sehr wenige Mglichkeiten bleiben- und sie sehen viel mehr Wege als wir, dir zu helfen. Aber diese Kontrollsucht hält uns davon ab, einfach unserer Inneren Stimme zu folgen oder spielerisch und freudvoll die Dinge anzugehen. Aber genau das ist der Weg der Engel!:clown: Spielerisch, liebevoll, freudvoll, kreativ, herrlich unlogisch (d.h. für den Verstand nicht nachvollziehbar), weil sie so viel mehr sehen, als unser Kopf.

    Für mich ist diese Kontrolle ein Zeichen für Angst. Wenn wir uns sicher fühlen und vertrauen, dann sind wir frei von Angst und brauchen nicht kontrollieren. Also ist der erste Schritt, in dir einen Ort zu finden, wo du dich gefühlsmäßig sicher und geborgen fühlst- egal, was da kommt. Im Verstand kannst du da gar nix machen, aber der schweigt dann schon, wenn du dich sicher fühlst. Wenn du dich aber sicher und geliebt fühlst, einfach so, egal was da so gerade um dich passiert, dann kannst du auch loslassen und einfach das Annehmen, was kommt.

    Tja und wie dahin kommen, in diese Sicherheit und Geborgenheit? Hm, es gibt viele Wege, wie gesagt, mir hilft das Atmen. Mehr Infos darüber auf meiner Webseite (findest du in der Signatur).

    Ich hoffe, das war jetzt alles einigermaßen klar verständlich...

    Alles Liebe und viel Freude mit deinen Engeln, Jens Friedrich
     
  3. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Hallo liebe keira,

    jens hat dir ja schon wunderbar geantwortet! Bei der gelegenheit, danke jens, war wieder wunderschön zu lesen!

    Keira, gratuliere, du hast den 1. schritt gemacht, du hast die engel um hilfe gebeten, schön, denn das ist nötig, sie in dein leben einzuladen, damit sie wirken können.
    Nun mach den 2. schritt, geh ins vertrauen, wenn du die engel bittest, dann vertrau ihnen auch, dass sie sich der sache annehmen und sich alles zum besten entwickelt (was nicht immer heißen mag, dass es genau der vorstellung entspricht, die wir davon haben *zwinker*)
    Und danach folg schritt 3. das empfangen ….

    Viell. ne kleine hilfe ganz profan ausgedrückt, wenn du im versandhauskatalog was bestellst, dann füllst du den zettel aus und schickst ab und damit ist das thema für dich erledigt oder? Du fragst nicht ständig nach, werde ich das nun auch bekommen, was ich bestellt hab, geht die bestellung verloren und und … nein, getan und fertig und du bist sicher innerhalb einer bestimmten zeit erfolgt die lieferung, denkst nicht weiter darüber nach …. In einem solchen bereich funktioniert das vertrauen doch ganz wunderbar … versuch es nun auf eine andere ebene zu übertragen.

    Zum wünschen gehört auch das glauben!

    Alles liebe
    Luce8
     
  4. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Hallo Keira,

    meine beiden Vorredner haben ja schon das wichtigste gesagt :)
    Das was uns am Meisten behindert ist die Angst: Du möchtest dass etwas passiert, hast aber Angst das es nicht geschieht und das blockiert Deinen Wunsch. Ich ertappe mich auch noch dabei, dass ich wiederholt um etwas bitte weil es "wichtig" für mich ist.

    Man kann sich nicht von heute auf morgen von seinen alten Mustern trennen, aber es geht von Tag zu Tag besser. Verurteile Dich daher nicht wenn Du erkennst, dass Du schon wieder um das gleiche bittest, sondern sei dankbar dafür dass Du es erkannt hast :liebe1:

    liebe grüße
    Ciceros
     
  5. Keira2222

    Keira2222 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Norddeutschland
    Vielen Dank für Eure lieben Antworten. Ich werde sie beherzigen. Nur ich denke immer wenn ich nicht dran denke, wird es vergessen .... (ja ist blöde, ich weiß). Liegt wahrscheinlich daran, dass ich die Gedankenstüzte für alle möglichen Leute bin. Chef, Partner, Kinder etc. ABER ich hab die "Bestellung" ja schon geschrieben, hoffentlich hat sie keine Lieferverzögerung (kleiner Scherz), und versuche Eure Vorschläge in die Tat umzusetzen.

    Einen schönen Abend für Euch !

    Viele Grüße

    Keira :move1:
     
  6. Ciceros

    Ciceros Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Werbung:
    sag Dir einfach jedes mal wenn Du wieder daran denkst "Ich vertraue, denn ich habe es verdient und daher wird es auch geschehen" ;)
     
  7. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    es kann ja sein, dass es noch nicht die richtige zeit dafür ist. wenn es sein darf und der zeitpunkt stimmt ,dann wird es auch so werden .beschäftige dich dazwischen mit etwas anderen und achte auf zeichen ,auch wenn sie oft nur ganz klein sind-

     
  8. hariel

    hariel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    24
    Ort:
    oberösterreich
    wenn ich die engel um hilfe bitte , schreibe ich ihnen einen brief !
    mit dem was mich beschäftigt oder der wunsch denn ich habe und dann bedanke ich mich!!!
    so kann ich ihnen das leichter abgeben und mein kopf ist dann frei von dem wunsch !!!
    glg
     
  9. Keira2222

    Keira2222 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Norddeutschland
    Das ist eine gute Idee ! Danke ! :jump3:
     
  10. Keira2222

    Keira2222 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Jaaa, das habe ich gemacht. Trotzdem spukt es in meinem Kopf rum ... :stickout2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen