1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie lernt man am besten das Kartenlegen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von TaraJane, 8. März 2007.

  1. TaraJane

    TaraJane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hallo Ihr,

    ich hab fast keine Kenntnisse im Umgang mit Lenormand,
    nur dürftiges Wissen aus dem Internet oder aus Büchern,
    nun heißt es immer man soll das ganze als Geschichte
    zusammenfügen, ja nur leider gelingt mir das so gut wie nie!

    Wer von Euch kann mir Tipps geben, wo ich mehr über die
    Deutung oder Kombinationen erlernen kann, bzw. wie man
    das Kartenlegen am besten erlernen kann?
    Wie habt ihr es gelernt?

    TaraJane
     
  2. Engelwolke

    Engelwolke Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    709
    Ort:
    NRW/Ruhrgebiet
    in
    indem du erstmal eine Anleitung bekommst sozusagen einen kleinen Leitfaden und der steht im Thread- Gemeinsame Ausarbeitungen .
    Lies dich da durch und dann leg los mit Fragen wenn dir das zum Üben nicht reicht.Viel Spaß
     
  3. sternchen 30

    sternchen 30 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    629
    Ort:
    in hamburg
    hallo

    also am anfang habe ich auch bücher und alles was ich so finden konnte in mich aufgesogen habe mir sogar so richtige lernkarten gebastelt... dennoch finde ich das man erstmal die grundbedeutungen der karten wissen muß der rest meist wirklich intuition ist. ich war am anfang auch total verwirrt und habe quasi nach schema f gearbeitet .mir hat dann jemand gesagt verlass dich doch einfach auf dein bauchgefühl und ja so ging es denn vieeeeeeeeel besser.allerdings lernt man nie aus , und da ist es ganz gut sich aus zu tauschen!! das was engelkolke sagte mit dem roten pfaden kann ich nur bestätigen !!also dann viel spaß beim weiter üben drücke dir die daumen.
     
  4. IbkE

    IbkE Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Nördliches Deutschland
    Moin,

    was ich für wichtig finde: Das was einem gerade bei den Bilder einfällt, sollte man "laut" aussprechen.

    Viel Spass weiterhin bei eigenen Erfahrungen sammeln

    IbkE
     
  5. papacha

    papacha Guest

    Hallo

    ich habe erst die Einzeldeutungen der Karten so gut wie auswendig gelernt und habe dann angefangen KB zu legen. Diese habe ich dann nach Kombis aus einem Buch zusammengefügt und irgendwann kamen dann auch eigene Interpretationen, die mir in den Sinn schossen dazu. ich schrieb alles immer brav in ein Büchlein, die Legungen und die deutunge, so konnte ich immer wieder nachvollziehen, wenn etwas eintraf oder wo ich hätte ansetzen können, wenn ich falsch gelegen habe.

    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Üben..........an Übungsbilder mangelt es hier ja nicht und noch ein Rat.............keine Angst davor zu haben, dass man auch mal falsch liegen kann, denn: Aus Fehlern wird man ja bekanntlich klug:)

    Alles Liebe .........Manu:liebe1:
     
  6. Cliona

    Cliona Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Püttlingen/Saarland
    Werbung:
    Hallo,

    das gleiche Problem habe ich auch. Ich habe Mengen von Büchern gelesen und manchmal habe ich einfach das Gefühl, dass jeder eine andere Art hat die Karten zu legen. Das verwirrt mich immer wieder. Die Bedeutung der einzelnen Karten habe ich gelernt, aber dann kommen Begriffe, wie "spiegeln", "rösseln" oder KK, mit denen ich nicht wirklich was anfangen kann. Außerdem stellt sich mir die Frage, ob ich diese verschiedene Lesearten in einer Legung zusammen benutzen kann, oder ob ich vorher entscheiden muss, welcher dieser Lesearten ich benutzen will.

    Außerdem klappts mit dem Kombinieren auch nicht so wirklich. Bin zur Zeit daher ziemlich demotiviert

    Ich habe jetzt von der Lenormandschule in Frankfurt gehört. Die mach teinen ganz guten Eindruck auf mich, weiß vielleicht jemand genaueres darüber?
     
  7. Cliona

    Cliona Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Püttlingen/Saarland
    Hallo,

    das gleiche Problem habe ich auch. Ich habe Mengen von Büchern gelesen und manchmal habe ich einfach das Gefühl, dass jeder eine andere Art hat die Karten zu legen. Das verwirrt mich immer wieder. Die Bedeutung der einzelnen Karten habe ich gelernt, aber dann kommen Begriffe, wie "spiegeln", "rösseln" oder KK, mit denen ich nicht wirklich was anfangen kann. Außerdem stellt sich mir die Frage, ob ich diese verschiedene Lesearten in einer Legung zusammen benutzen kann, oder ob ich vorher entscheiden muss, welcher dieser Lesearten ich benutzen will.

    Außerdem klappts mit dem Kombinieren auch nicht so wirklich. Bin zur Zeit daher ziemlich demotiviert

    Ich habe jetzt von der Lenormandschule in Frankfurt gehört. Die mach teinen ganz guten Eindruck auf mich, weiß vielleicht jemand genaueres darüber?
     
  8. mondi

    mondi Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    143
    Ort:
    bayern
    hallo,
    ich habe auch erst mit etlichen büchern angefangen in denen immer anders gedeutet und erklärt wurde bis ich ein mischmasch hatte und auch ziemlich demutiviert war, hatte die karten auch eine weile wieder beiseite gelegt! jetzt kaufe ich mir keine bücher mehr und suche mir alles hier aus dem forum raus! einfach super wie einem hier alles erklärt wird! und es geht vorran, denn genug übungsmöglichkeiten(KBs) hat man hier ja auch!!:banane:

    EIN RIESEN LOB AN ALLE FLEIßIG-LIEBEN FORIS!!!:brav:

    liebe grüsse
    mondi
     
  9. Medi

    Medi Guest

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Wien
    Es gibt jetzt auch eine Möglichkeit in Wien:
    Einladung zum Intensivkurs „Die Karten der Mme. Lenormand“
    ich werde vom 12. -14. Oktober 2007 im Rahmen der Heilertage 2007 in Wien Intensivkurse anbieten und zu persönlichen Beratungsterminen zur Verfügung stehen. Wer mich noch nicht kennt: Ich lege seit zwei Jahren die Karten im TV. Früher bei Primetime und Fresh4U. Bis Juli 2007 in Sat1 und Kabel1 und bei Rhein – Main -TV. Momentan mache ich eine Fernsehpause, da ich verstärkt Seminare gebe und mein Buch zu Ende schreiben möchte und meine Heilpraktikerprüfung bevorsteht. Außerdem wird es noch ein Tagesseminar in schamanischen Heilweisen geben und einen Tagesworkshop „Kurs in Wundern“ – Wie erreiche ich alle meine Ziele?
    Ablauf des Seminars:
    Von mir erfahren Sie von Freitag bis Sonntag die Grundlagen und Deutung des großen Decks und die Bekanntgabe eines Systems (uraltes Gittersystem), dass sich auf jedes Deck mit 36 Karten anwenden lässt. Das bedeutet für Sie, dass Sie auch später dann dieses System auf die Kipper- oder Zigeunerkarten anwenden können. Am Sonntag erkläre ich Ihnen dann weitergehende Legungsarten: Wochenlegung, Karmischer Weg, Gesundheitslegung, Entscheidungslegung, Jahreskreislegung: Was kommt auf mich zu und vieles mehr. Bei mir erfahren Sie alles, was zum Weg eines professionellen Kartenlegers gehört. Nach diesem Wochenende wissen Sie den Weg, um beruflich mit diesem Wissen zu arbeiten. Also wer Interesse hat kann sich bei mir anmelden.
    Zusätzlich schalte ich Sie anschließend fürs Forum frei. Hier können Sie sich mit Gleichgesinnten austauschen und mir Fragen stellen.
    Und demnächst gibt es in Wien Übungsabende für alle Schüler.
    Kurs 1 für Anfänger: Freitag von 18 – 21 Uhr und Samstag von 10 – 19 Uhr / Preis 145 Euro
    Kurs 2 für Fortgeschrittene: Sonntag von 10 – 19.30 Uhr / Preis 125 Euro
    Sie können die Kurse einzeln oder zusammen buchen. In beiden Seminaren sind umfangreiche Unterlagen, ein Kartendeck und ein Zertifikat enthalten.
    Ort: Blauer Salon
    1050 Wien Ramperstorffergasse 63 www.blauersalon.at
     
  10. Meredith

    Meredith Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hallo :)


    ich denke: Übung macht den Meister....

    Ich habe vor 10 Jahren mit Zigeunerkarten angefangen, danach Kipperkarten, Tarot und vor einem Jahr bin ich an die Lenormand Karten gekommen, zu denen ich den nähsten Bezug habe. Zwischendurch gab es immer wieder auch längere Phasen, in denen ich gar nichts in der Richtung unternommen habe - würde mich selber auch eher als Anfängerin bezeichnen.

    Bei Kombinationen etc. tue ich mir immer noch schwer, vor allem wenns mich selber betrifft. Im Endeffekt darf man sich mit den Karten einfach nicht unter "Erfolgsdruck" setzen. Einfach immer mal wieder üben, ausprobieren, Ergebnisse aufschreiben und später nochmal anschauen und überprüfen... So sieht man am ehesten Zusammenhänge, in denen man sich mal geirrt hat und lernt durch Erfahrung. Und darf immer wieder voller Erstaunen feststellen, wie deutlich die Karten doch sprechen können...... !!! Vor allem wenn man einfach entspannt davor sitzt und sich nicht quälen lässt ;-)

    Ich lege ab und an für Freundinnen Karten - auch ohne jeden "Erfolgsdruck". Einfach nur um zu schauen, wie die Bilder zueinander stehen, wie es auf die Situation paßt - und gehe die Deutungen mit meinen Freundinnen gemeinsam durch. Was z.T. erstaunliche Ergebnisse bringt und Freude macht.

    Zusammengefasst wäre mein Tip also: Gelassen an die Karten herangehen, sich zu nichts zwingen und sich über die Ergebnisse freuen und "danke" sagen.


    Liebe Grüße & viel Spaß
    Meredith
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen