1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wie lebt man bewusst sein leben?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von daria28, 21. November 2007.

  1. daria28

    daria28 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    166
    Werbung:
    mag jetzt komisch klingen, aber ich höre hier so oft: lebe bewusst dein leben. doch was bedeutet das für euch genau?

    mir kommt es so vor als ob die zeit einfach so vergeht - ja ich kann es gar nicht fassen, dass schon wieder winter ist.

    vielleicht habt ihr ja einige ratschläge, tipps usw.

    lg
    daria
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Bewusstes Leben bedeutet für mich Dinge und Menschen zu beobachten. Einfach mal nur so dasitzen und in mich reinhören.
    Nicht nur berieseln lassen oder ablenken.

    Aber oft genug, eigentlich meistens renne ich auch durch die Zeit.
     
  3. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien
    Hmmm - das ist schwer zu definieren denk ich

    Ich glaube bewusst zu leben, heisst sein Leben selbst zu gestalten. Einfach so, dass nicht ein Tag dem anderen gleicht.

    Bei mir ist immer irgendwie jeder Tag anders. Ich besuche sehr viele Seminare und Workshops, ich gehe in den Theaterkurs, Gesangsunterricht, Sprachtraining, Flamencotanz

    Also ich lass nicht zu, dass so ein Trott ins Leben kommt.

    Ich führe bewusst eine Fernbeziehung, hab ganz bewusst diese und keine andere Wohnung gemietet, ich denk über die Dinge nach und versuche zu vermeiden, dass die Dinge nicht einfach so passieren, ich verbringe bewusst sehr viel Zeit allein und wenn ich jemanden treffe, mach ich das auch nur, wenn ich will und sag nicht einfach ja, weil ich nicht nein sagen kann. Ich höre z.B. auch bewusst Musik, ich lass mich ungern so hintergrundberieseln. Ich hör mir lieber bewusst drei Stunden eine Oper an. Ja, das sind halt wo ein paar Beispiele die mir einfallen.

    Ich glaub einfach acht geben, dass einem das Ruder seines Lebens nicht aus der Hand genommen wird - so würd ich bewusst leben evtl. beschreiben.


    Love
    Mandy
     
  4. daria28

    daria28 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    166
    vielen dank ihr beiden!

    mandy: wie bekommt man sein ruder wieder zurück? ich glaub ich hab meins vor langer zeit verloren. bin die meiste zeit eigentlich traurig und nicht wirklich da.

    vielleicht gibts ja noch mehr meinungen? wäre sehr interessant für mich!

    lg
    daria
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Interessant wäre auch der Aspekt wie man die Umwelt warnimmt, ob nur visuell und virtuell, wie es schon immer üblicher wird oder mit allen Sinnen. Also mal ducrh die Wohnung gehen und bewusst alles berühren, riechen und hören . Dann rauss in die Natur, mal barfuss gehen, einen Baum anfassen und den Vögeln zuhören.

    Bewiesener Maßen sin dmehr noch als die optischen Reize die akustischen auschlaggebend für unser Gefühl und unser Unterbewusstsein.
    Also, wie Mandy schon schrieb, mal bewusst Musik hören.
     
  6. Kessy

    Kessy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.435
    Werbung:
    Hallihallo!

    Ich denk mir auch, dass man mehr das machen sollte, was man SELBST möchte und nicht das, was andere von einem verlangen. Man sollte vielmehr auf sich selbst schauen.

    Ich bin ja auch so ein ewiger Ja-Sager, dann ärgere ich mich, weil ich das eigentlich gar nicht machen möchte... was mir jemand anderer wieder mal "aufgedrängt" hat und bin immer hin- und hergerissen, weil ich das jetzt gar nicht so wollte, möchte es allen anderen aber trotzdem recht machen. Bin aber schon am lernen auch mal NEIN zu sagen, es ist zwar nicht leicht... aber es wird ;-) Aller Anfang ist schwer...

    Liebe Grüße
    Kessy
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien

    Liebe Daria,

    ich weiss nicht, ich denke bei mir war es das viele Nachdenken über die Dinge.

    Worüber bist du denn traurig? Gibt es einen bestimmten Grund dafür oder ist es so eine latente Traurigkeit, die halt immer mitschwingt und man weiss eigentlich gar nicht warum?

    Lass vielleicht die Traurigkeit einfach mal zu - lebe sie "bewusst" :)
    Man darf ja auch mal traurig sein, das sollte ja nicht verboten sein.


    Bei mir hat es auch gewirkt einfach mal was anderes, neues zu machen - eben z.b. einen Kurs buchen. Was weiss ich was: Bauchtanzen, Kochkurs, Theater spielen, Möbel restaurieren, Spanisch lernen, - da gibts jede Menge Möglichkeiten. Hol dir mal ein Kursbuch, du wirst staunen, was es da alles gibt.

    Ich wünsch dir viel Kraft dafür


    Love
    Mandy
     
  8. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Das ist weil du dich einsam und ausgegrenzt fühlst.

    Ich kann dir nur den Rat geben: geh in die Natur, streichel mal ein Tier oder sieh in Kinderaugen!
     
  9. daria28

    daria28 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    166
    bewusst musik hören - das mach ich öfter, fahr auch mit dem auto durch die gegend, dreh das radio auf und sing laut mit - tut gut.

    ein ja-sager bin ich nicht.

    aber ich habe halt das gefühl, dass mein leben verrinnt, ohne das ich dabei bin, ohne dass sich meine wünsche usw. erfüllen, irgendwie ist es leer und ich bin weit weg - wie schon gesagt - es ist winter und ich hab es gar nicht mitgekommen

    lg
    daria
     
  10. daria28

    daria28 Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    166
    Werbung:
    nur einsam - nicht ausgegrenzt

    hab eine süße katze - die streichle ich jeden tag :liebe1:

    das mit der natur muss ich jetzt echt mal versuchen, hab es schon so oft gehört - bis jetzt hat es mir ehrlich gesagt nicht viel gegeben. aber ich lebe auch in keiner großstadt und hab den wald seit meiner kindheit vor augen

    mandy: ja es gibt einen grund - den kann ich aber nicht ändern - zumindest nicht hier und jetzt

    lg
    daria
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen