1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie lautet der Atbashwert der Zahl 777?

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von Second_Thunder, 22. August 2005.

  1. Werbung:
    Ich habe festgestellt, das dieser Wert, der einzige Wert ist, der immer gleichbleibend ist - egal was man tut...
    Allerdings musste ich mir mit der Logik die Atbashwerte der 5 Endbuchstaben zusammenreimen, weil ich nirgends Werte fand, die über die 22 hebräischen Buchstaben hinausgingen...

    Hat dieser Wert mit den verdrehten End-Nun´s in der Bibel zu tun???

    Lieben Gruss
    ;-)
    Maria
     
  2. Uuuupss....hier gehört meine Frage aber nicht hin, denn mit Numerologie hat sie nix zu tun.
    Die Frage bezog sich auf die Gematria und die Gematria wird in der Kabbalah verwendet und diese gehört eigentlich unter die Rubrik "Religion"....


    Lieben Gruss
    ;-)
    Maria
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    .

    Jo jo viel Brei darunter ....
    ... doch ich mache es am Anfang gleich kurz:

    Der Atbash von 777 wird schlichtweg 777 sein ....
    ... durch Sichtweise einer divinen Vollständigkeit
    durch die Summe der Zahlbuchstaben,
    ist 777 (7 x 111). .... vorliegen mag .

    (111) = Der Mensch (100) ist Gott (10) und Schöpfer (1)

    Darum durchaus möglich, daß die 777 schlichtweg Spiegel-frei ist.


    - Luzifer -

    - - - - - - - - -

    7 + 7 + 7 = 21 = ahiye = 1-5-10-5 = 21 = Gott liebt
    ( wer/welcher Gott liebt“ )

    als Wurzel 2-1 ergibt das hebräische Wort „ba“, das heißt
    „der Nächste“ (Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst!).
    2-1 sind die Hauptradikale folgender vier Worte:
    (In) „Zukunft“ (wirst Du) „Bevollmächtigter“ (sein), „willkommen“ (im) „Jenseits“!

    Daher stammt wohl die Übersetzung " ich bin der ich sein werde " ...

    JHWH ohne Sichtweisen Spiegel = 10-5-6 = 21 = JHW

    Schin = 21 = heiliger Geist = Triniät der Entwicklung

    21 = „aktiver bzw. polarer Schöpfer“

    Laut 21:
    U – Schin w – Tau Τ/τ symbolisiert als 21. Laut den „aktiven Schöpfer“. Aktivität ist erst
    durch die „Polarität der Eins“ (= 2-1) möglich. Die geistige „Verbindung“ (= U) aller deiner
    Erscheinungen tätigst Du mit Deinen „Gedankengängen“ (= w). Dein bisheriges Gedankendogma
    gleicht einem „Tau“, das Deine Gedankenerscheinungen (T) solange an Deine
    eigene Logik bindet, bis Du die Wirklichkeit Deines eigenen HOLO-FEELING geistig „ver-
    Tau-t“ hast. „Schin“ symbolisiert als Ganzes gelesen „Gedanken“ und als „S-CH-I-N“
    gelesen: „Die raumzeitliche Zusammenfassungen (SCH) einer „göttlichen Existenz“ (IN). Es
    geht im w um das eigene „Ein-s-machen“; Du solltest Dich also mit allen Deinen
    Erscheinungen (= T) „auf das Innigste“ verbunden (= U) fühlen. „Tau“ bedeutet daher auch:
    „Die Erscheinungen“ (T) Deiner „schöpferischen Verbindungen“ (AU) - in Deinen nur „nachdenkenden“
    Gedanken (W)

    bedeutet 20-1 daher auch „jeder einzelne“. Die URPolarität
    aller von Dir wahrgenommenen „Unterschiede“ setzen sich dabei immer aus Deinem
    eigenen „Überbewußtsein“ (= „anoki-Ich-Bewußtsein“) und Deinem „Normalbewußtsein“
    (= „ani-Ich-Bewußtsein) zusammen. Die Quersumme von 21 symbolisiert deshalb auch
    Deine eigene „EIN-heit“ 3.
     
  4. Werbung:
    Dankeschön!!! :kiss3:

    Da suche ich immerzu im Kreis herum und habe die Möglichkeiten durch das "Spielen" mit den Zahlen vollkommen ausser Acht gelassen....

    Klappt übrigens auch das in eine Dreiheit zu zerlegen:
    777: 3 = 259

    Quersumme von 259 :escape: = 2+5+9= 16 = 7

    Durch 21 kann man sie auch teilen, dann ergibt sich die 37..

    So nun habe ich durch 3,7 und 21 geteilt --> 3*7=21 (könnte ja sagen ist Zufall, aber den gibt es ja bekanntlich nicht wirklich...)

    Lieben Gruss
    ;-)
    Maria
    :danke:
     

Diese Seite empfehlen